Zum Inhalt springen

10. SKIRENNEN DER PRATER-CLUBS

Am 14. Februar wurde bereits zum 10. Mal die von den Prater-Tennisclubs veranstaltete Skimeisterschaft, erstmals offen für alle Tennisspieler des WTV und von befreundeten Clubs der Umgebung Wiens, durchgeführt. Eine Veranstaltung, bei der es nicht nur um Zehntel-Sekunden geht, sondern vor allem um den Spass am Sport, sich in einer anderen Sportart mit seinen Tennisfreunden zu messen.

Das Rennen konnte bei ausgezeichneten Pistenverhältnissen und idealen Wetterbedingungen   in der Schwabenbergarena in Turnau abgewickelt werden. Auf dem vom WSV Turnau flüssig gesteckten Kurs zeigten die Teilnehmer, dass sie sich nicht nur auf Sand, sondern auch auf Schnee ausgezeichnet zurecht finden.  <?xml:namespace prefix = "o" ns = "urn:schemas-microsoft-com:office:office" /><o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

Am Start waren Mitglieder vom WAC, dem Vienna Cricket Club, SV Schwarz-Blau, HTV,  dem First Vienna FC Sektion Tennis und dem TC Brunnam Gebirge.<o:p></o:p>

<o:p> </o:p>

In der Kinder-Klasse Burschen siegte Julian Schneeweiss (First Vienna FC), in der Schülerklasse Burschen Janik Schneeweiss (First Vienna FC). In der Damenklasse war Kathrin Schneeweiss (First Vienna FC)am schnellsten, vor Birgit Waerder (SV-Schwarz-Blau) und Claudia Michnig (HTV). <o:p></o:p>

In der Klasse AKIV Herren belegte Herbert Hrdlicka (Vienna Cricket) den 1.Platz vor Manfred Philipp (HTV) und Heinz Waerder (SV-Schwarz-Blau), in der AKIII gewann Stefan Hagmann vor Markus Schuster (beide TC Brunn)<o:p></o:p>

 <o:p></o:p>

Das nächstjährige Rennen ist für den 12. 02.2017 wieder in Turnau geplant, zu dem wieder die Skifahrer aller Mitgliedsvereine des WTV herzlich eingeladen sind.<o:p></o:p>

 

> Fotos finden Sie in der Bilder-Galerie

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

In Wimbledon? In Flushing Meadows? Oder doch im Wohnzimmer?

Spiel, Satz und Sieg – mit einer digitalen Innovation! VR Motion Learning, ein Wiener Start-up, arbeitet derzeit an einer authentischen Virtual Reality-Tennisanwendung mit echter Ballphysik. Für WTV-Präsident Christian Barkmann „sind solche Lösungen…

Wochenbilanz

Mit 14 besser als 15- oder 16-Jährige

Die erfreulichsten Schlagzeilen in dieser Turnierwoche kommen von Tamara Kostic, die es im polnischen Pszczyna durch die Bank mit älteren Gegnerinnen zu tun bekommt. Erst die Nummer 1, eine um zwei Jahre ältere Gegnerin, kann die Kaderspielerin…

Verbands-Info

"Einer der Stars war diesmal der Livestream!"

Aus einer (coronabedingten) Notlösung wurde ein absolutes Top-Event: Da bei den ÖMS auf der Anlage des Colony Clubs keine Zuschauer vor Ort erlaubt waren, streamte der neue WTV-Partner GHMedia GmbH sämtliche Partien im Internet. Und die User nahmen…