ALEXANDER PEYA - WIENER SPORTLER DES JAHRES

Wir gratulieren unserem Alex zur erfolgten Wahl zum Wiener Sportler desJahres.

Die Sportstars-Trophäe wurde im Rahmen einer Festveranstaltung von Stadtrat Christian Oxonitsch im Wiener Rathaus überreicht.

Nachdem Alex bereits im Vorjahr zu den drei Nominierten gehörte, aber David Alaba den Vortritt lassen musste, war es heuer soweit: Die beeindruckenden Leistungen an der Weltspitze im Doppel überzeugten die Jury, und wir sind stolz mit Alex einen Tennisspieler als Wiener Sportler des Jahres gratulieren zu dürfen.

Die Gewinner der Wiener Sportstars 2015:
Sportlerin des Jahres: Birgit Coufal (Squash)
Sportler des Jahres: Alexander Peya (Tennis)
Damenmannschaft des Jahres: Alexandri-Schwestern (Anna Maria & Eirini), (Synchronschwimmen)
Herrenmannschaft des Jahres: Doppler & Horst Beach Volleyball Team (Beach-Volleyball)
Behindertensportlerin des Jahres: Natalija Eder (Leichtathletik)
Behindertensportler des Jahres: Stanislaw Fraczyk (Tischtennis)
Lebenswerk weiblich: Claudia Kristofics-Binder (Eiskunstlauf)
Lebenswerk männlich: Herbert Prohaska (Fußball)
Special Award: Katharina Rumpelmaier (Volleyball), stellvertretend für die WienerInnen im Special Olympic Team
Verein Kategorie 1 - mit herausragendem gesellschaftlichen Engagement: Käfig League (Fußball)
Verein Kategorie 2 - mit der besten Nachwuchsarbeit: HC Fivers WAT Magarethen (Handball)

Top Themen der Redaktion

"Unsere Kernaufgabe lautet Sport!"

Am 21. November 2017 nahm der neue WTV-Vorstand, bestehend aus Tennisexperten, seine Tätigkeit auf. Der neue WTV-Präsident: Christian Barkmann. Die weiteren Mitglieder: Dagmar Lang (Kommunikation & Frauen), Raimund Stefanits (Sportwart), Johannes...

Turniere

Drei Turniersiege! Ein Finale! Tolle Woche!

Die Bilanz dieser Turnierwoche könnte kaum besser sein: Ein Future-Turniersieg in Meshref, ein Tennis Europe-Turniersieg in Haifa, ein rein österreichisches Doppelfinale ebenfalls in Haifa und ein Challenger-Finalee in Brescia,

Senioren

WTV-SeniorInnen scheitern extrem knapp

Mit dem engsten aller möglichen Ergebnisse (10:11) mussten sich am vergangenen Wochenende die WTV-SeniorInnen im Viertelfinale des Bundesländercups Tirol geschlagen geben.