Zum Inhalt springen

Allgemeine Klasse

Betina Pirkers Reise ist zu Ende

Betina Pirkers Finaltraum wurde durch Francesca Jones gestoppt: Die an Nummer 2 gesetzte Britin siegte im Halbfinale des mit 15.000 Dollar dotierten Future-Turniers "ITF Ladies Future Vienna" mit 6:2, 6:3.

©GEPA pictures | Christian Ort

Betina Pirkers Weg ins Finale des ITF Ladies Future Vienna wurde am Freitag durch die an Nummer 2 gesetzte Britin Francesca Jones jäh gestoppt. Die Britin, die ob des Kampfgeistes Pirkers sicher vorgewarnt war, ließ sich auf keine Kompromisse ein, kontrollierte das Match und landete schließlich einen klaren 6:2, 6:3-Sieg. Für Betina Pirker, die auf der Anlage des UTC La Ville ein tolles Turnier spielte, sicher ein wenig enttäuschend, aber auch sicher keine Katastrophe. Die zweifache Mutter, die auch einem Brotberuf nachgeht, hat andere Rahmenbedingungen zur Verfügung als ihre um 17-Jahre jüngere Gegnerin. Abgesehen davon kämpfte sich Pirker durch die Qualifikation und hatte zum  Zeitpunkt des Semifinales bereits drei Matches mehr zu verkraften. (Quelle: Presseaussendung)

Information

ITF Ladies Future | Website

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Wiener Talente starten durch!

Was für eine Turnierwoche für Wiener SpielerInnen: Tamara Kostic (li.) gewinnt in Bludenz das zweite Tennis Europe-Turnier ihrer Karriere, Stephan Kortenhof (re.) scheitert beim ITF Kat. 5-Turnier in Skopje erst im Finale.

Senioren

Wiens beste Senioren

Auf der Anlage des Ober St. Veiter TC kämpften an diesem Wochenende bei heißem Wetter Wiens Senioren in ebenso heißen Partien um die Titel der besten Landesmeister.