Zum Inhalt springen

TurniereKids & Jugend

BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit 2023: Ein Sieg und zwei Podestplätze für die WTV-Kaderspieler

Im Doppel sichert sich Ricky Kletter (U12) den Sieg, Johanna Corciova (U18) und Nikita Sikanov (U14) erreichen das Endspiel

WTV-Präsident Christian Barkmann mit Nikita Sikanov (links) und Gabriel Niedermayr (rechts) ©Privat

Die wichtigste nationale Jugendturnierserie hat begonnen. Die Bewerbe U12, U14 und U18 fanden in Neudörfl, am UTC La Ville sowie am Colony Club statt.

Bei den Jüngsten sicherte sich Ricky Kletter mit Partner Henri Mayer (NÖTV) in einem beeindruckenden Finale mit 7:6 7:5 den Titel. Im Einzel erreicht Kletter das Viertelfinale.

Großartige Ergebnisse bei den U14 Burschen

Das U14 Turnier war mit 68 Teilnehmern bei den Burschen besonders stark besetzt. Bemerkenswert: die ersten acht der ÖTV-Rangliste bildeten gleichsam die Setzliste dieses Turnieres. Beeindruckend war die Leistung von Pylyp Lymar. Lymar erreichte nach erfolgreicher Qualifikation das Viertelfinale. Auch Kian Kren überzeugte mit starkem Tennis und musste sich im Viertelfinale gegen WTV-Kollegen Nikita Sikanov geschlagen geben. Erst im Endspiel musste Sikanov eine Niederlage gegen den Oberösterreicher Gabriel Niedermayr einstecken.

Auch im Doppel-Bewerb gab es WTV-Erfolge, Noah Brunner und Simon Friessnegger zogen ins Halbfinale ein und sicherten sich somit den dritten Platz.

Beim U18 Bewerb konnten die WTV-Nachwuchsspieler vor allem im Doppel überzeugen. Bei den Mädchen sicherte sich Johanna Corciova mit Paulina Maier (STTV) den zweiten Platz. Der 16-Jährige Darius Sajadi konnte mit Partner Stefan Milenkovic den dritten Platz erreichen. Vanessa Kohut und Isabel Markovic konnten im Einzel das Viertelfinale erreichen.

Hier geht’s zu den Turnierdetails U12/U14/U18

Top Themen der Redaktion