Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Bidi Badu ÖTV Jugendcircuit 5.Turnier: Fedorczuk erreicht U18-Finale, Niederle/Schmid und Snajdr holen Doppeltitel

Der WTV-Nachwuchs konnte in Pörtschach einige erfreuliche Resultate einfahren.

Philipp Fedorczuk überzeugte in Pörtschach auf ganzer Linie und erreichte das Finale! ©Privat

Das 5. Event der Bidi Badu ÖTV Jugendserie ist zu Ende gegangen. In Pörtschach am Wörthersee wussten auch die WTV-Talente zu überzeugen. So schaffte Philipp Fedorczuk in einer stark besetzten U18-Konkurrenz den Sprung ins Finale. Der Wiener, der schon die gesamte Saison über mit konstant guten Ergebnissen aufwarten konnte, hatte auf dem Weg dorthin einige harte Matches zu überstehen. Dabei bewies er zweimal Nerven aus Stahl. Im Viertelfinale gegen Florian Kralik reichten dabei zwei Tiebreaks zum 7:6, 7:6-Erfolg. In der Runde der letzten vier folgte dann die Kür. Gegen den auf Position zwei gesetzten Niklas Maislinger setzte sich Fedorczuk, selbst auf Nummer vier geführt, mit 3:6, 7:6, 6:4 durch und stand damit im Endspiel. Erst dort war gegen den starken Tiroler Felix Obermair Endstation. Erfreulich war zusätzlich, dass im Doppel-Bewerb ebenfalls ein Wiener Spieler triumphierte. Denis Snajdr war es hierbei, der mit Maislinger Platz eins einfahren konnte.

WTV-Doppel Niederle/Schmid dominiert U14-Bewerb

Einen weiteren Wiener Erfolg gab es im U14-Doppel. Philip Niederle und Paul Schmid bewiesen einmal mehr ihre Doppel-Stärke und holten sich nahezu ungefährdet den Turniersieg. Dabei gab das auf Position zwei geführte WTV-Duo im gesamten Turnierverlauf keinen einzigen Satz ab. Im Finale mussten die topgesetzten Bruno Kovse und Bastian Berenz daran glauben und zogen mit 5:7, 3:6 den Kürzeren. Für Niederle und Schmid ist es ein weiterer Erfolg in der nun schon immer größer werdenden Titelsammlung.

Hier alle Turnierdaten auf einen Blick:

Turnier BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit 2022 presented by Kronehit Radio - 5.Turnier (U14/U18) von Sport Productions GmbH und TC NEUDAU - WTV (tennis.wien)

Philip Niederle und Paul Schmid (Zweiter und Dritter von rechts stehend) sicherten sich souverän den U14-Titel. Das WTV-Erfolgsduo gab dabei im gesamten Turnierverlauf keinen Satz ab. ©Privat

Top Themen der Redaktion