Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Größter Erfolg für Johanna Corciova

Sie spielt aggressiv und kämpft um jeden Ball - dieser Spielstil bringt Johanna Corciova den Turniersieg beim fünften Turniers des BIDI BADU ÖTV Jugend Circuits in Pörtschach. WTV Jugendkoordinator Sebastian Fisar: "Toll!"

©Gerry Frank Photography | © Gerry Frank Photography 2019

Mit insgesamt fünf Mädels und drei Burschen war der WTV im Einzel-Hauptbewerb des fünften Turniers des BIDI BADU ÖTV Jugend Circuits (u12) vertreten. "Was dabei vor allem Johanna Corciova gezeigt hat - dazu fällt mir nur ein Wort ein: Toll", so WTV Jugendkoordinator Sebastian Fisar über den größten Erfolg der jungen WTV-Kaderspielerin. Die Tochter des ehemaligen Torhüters der rumänischen Eishockey-Nationalmannschaft gibt auf der Werzer's Arena-Anlage von Anfang bis Ende keinen einzigen Satz ab. "Im Finale hatte sie dann etwas Glück", so Turnierleiterin Julia Adlbrecht, "denn die favorisierte Anna Pircher konnte aufgrund einer Erkrankung zum Endspiel leider nicht antreten." Die Tirolerin hatte bereits zum Auftakt die topgesetzte Kärntnerin Stella Horacek in drei Sätzen aus dem Bewerb geworfen und war danach - wie Johanna Corciova - problemlos ins Finale eingezogen.

AUCH VANESSA KOHUT AM AUFSTEIGENDEN AST
Johanna Corciova, in Pörtschach an Nummer 7 gesetzt, hatte zum Auftakt Carolina Steinlechner (STV) besiegt, danach Maria Schuler (TTV), die an Nummer 3 gesetzte Oberösterreicherin Lena Eder und im Semifinale die Nummer 8, Anna Mattle (OÖTV). "Das waren alles sehr starke Gegnerinnen", so Sebastian Fisar. Auch im Doppelbewerb zieht Corciova gemeinsam mit ihrer Partnerin Vanessa Kohut (WTV) ins Semifinale ein. Fisar: "Vanessa ist aufgrund des Corona-Transferfensters erst vor kurzem von Niederösterreich nach Wien gewechselt." Im Einzel hatte sich die Neo-WTV-Spielerin zum Auftakt der Nummer 6 des Turniers, Paulina Maier (STTV), mit 4:6, 2:6 geschlagen geben müssen.


BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit 2020 presented by ANA - 5.Turnier (u12)

AltersklasseSiegerInFinalistInResultatbeste/r WTV-SpielerIn
Burschen (Einzel)Thilo Behrmann (OÖTV)Jan Benjamin Hemtzberger (OÖTV)6:3, 6:1Noah Alishaev | Viertelfinale
Mädchen (Einzel)Johanna Corciova (WTV)Anna Pircher (TTV)w.o.Johanna Corciova | Turniersieg
Burschen (Doppel)Florian Zimmer (NÖTV) / Constantin Neubauer (BTVJan Benjamin Hemetzberger (OÖTV) / Gabriel Niedermayr (OÖTV)6:3, 2:6, 10:4Paul Schmid, Noah Alishaev | Viertelfinale
Mädchen (Doppel)

Anna Sattlegger (OÖTV) / Luise Schwarz (OÖTV)

Stella Horacek (KTV) / Valentina Hoschek (OÖTV)6:4, 3:6, 10:5Johana Corciova / Vanessa Kohut | Semifinale

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

"Ich kann auf diesem Niveau mitspielen!"

In dieser Turnierwoche ist v. a. Jurij Rodionov, der für sensationelle Schlagzeilen sorgte: In der ersten Runde der Erste Bank Open wirft er die Nummer 12 der Welt aus dem Bewerb und muss sich eine Runde später in einer engen Partie nur knapp...

Kids & Jugend

Hochkarätige Matches beim Masters-Turnier

44 Kids aus fünf verschiedenen Bundesländern duellierten sich beim Masters-Turnier der WTV Head Kids Tour Serie auf Augenhöhe. WTV Kids Tennis Koordinator Stefan Weber: "Ein tolles Turnierwochenende!"

Wochenbilanz

Semifinale & Achtelfinale

Tolle Leistungen, aber kein Turniersieg bei internationalen Events - so lautet die Bilanz Wiener SpielerInnen in dieser Turnierwoche. Tristan-Samuel Weissborn kam dabei am weitesten.