Zum Inhalt springen

Bundesliga

WAC im Final Four!

Drei Siege, nur eine Niederlage - damit qualifizierte sich die Herren-Mannschaft des WAC so wie im Jahr 2015 und 2017 erneut für das Final Four. Gespielt wird das Semifinale gegen TC Kirchdorf am 6. September.

Im Vorjahr hatte sich die Herren-Mannschaft des WAC nur nur knapp nicht für das Obere Play Off qualifiziert und in der Endtabelle letztendlich Platz 7 belegt. Heuer hatte es daher für den Traditionsclub aus der Rustenschacherallee nur ein großes Ziel gegeben: "Das Erreichen des Final Four, so wie im Jahr 2015 und 2017, als jeweils sensationell der 3. Platz erreicht wurde", so Mannschaftsführer Dieter Frenzel. Dieses Ziel konnte souverän erreicht werden: Mit drei Siegen aus vier Partien belegen Lenny Hampel, Gibril Diarra, Tristan Samuel Weissborn & Co in der Endtabelle der Gruppe A Platz 2 hinter ATV RE team future Irdning und haben sich damit für das Final Four am 6. (Semifinale) bzw. 8.9. (Finale) qualifiziert. Bereits im vorletzten Spiel, mit einem 5:4-Sieg gegen Harland, hatte der WAC Platz 2 in der Tabelle fixiert. Im letzten Spiel gegen Irdning hätte ein Punkt fürs Final Four gereicht. Geworden ist es letztendlich ein beeindruckender 6:3-Auswärtssieg. Für die entscheidenden Punkte sorgten dabei Lenny Hampel, Gibril Diarra, Tristan Samuel Weissborn (im Einzel und im Doppel mit Luca Margaroli), Christian Trubrig sowie Diarra / Trubrig im Doppel. Am Freitag, den 6. September, trifft der WAC damit auswärts auf TC Kirchdorf. Im zweiten Semifinale werden sich ATV RE team future Irdning und Union Stein & Co Mauthausen matchen.

INFORMATION
Bundesliga | Bericht auf ÖTV-Website
Bundesliga | Allgemeine Klasse

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Profitennis und Wiens beste Jugendliche bei einem Event!

TENNISFANS AUFGEPASST! Von 25.8. bis 1.9. geht auf der Anlage des UTC La Ville (bei freiem Eintritt!) nicht nur das bereits traditionelle 25.000 Dollar-Damenturnier über die Bühne, sondern von 27.8. bis 1.9. auch die WTV-Landesmeisterschaften in den...

Weissborn / Miedler im Finale von Portoroz

Eine Turnierwoche mit einigen Ups, aber auch einigen Downs: Für die beste Leistung sorgte Tristan Samuel Weissborn, der gemeinsam mit Partner Lucas Miedler in Portoroz erst im Endspiel gestoppt werden kann.