Zum Inhalt springen

Turniere

Comeback einer Legende

Mit dem Pratercup 2017 soll dem Turnierkalender der Wiener Tennisvereine ein neues, "altes" Event hinzugefügt werden. Eingeladen sind neben den Praterclubs alle WTV-Clubs und -Spieler.

©SV Schwarz-Blau

Schon immer war der Wiener Prater nicht nur bekannt für Adrenalin-, Game & Fun- und Familienunterhaltung, sondern auch für sportliche Spitzenleistungen und -event. Lange Zeit war deshalb auch der Pratercup fester Bestandteil im Turnierkalender der Wiener Tennisvereine. "Nach einigen Jahren Schaffenspause kehrt dieses traditionsreiche Turnierformat nun in neuem Kleid und in Kooperation mit der Hobby-Tennis-Tour zurück in den Wiener Prater", sagt Nikolaus Ganahl, Marketingmanager des SV Schwarz-Blau. "Wir werden speziell die anderen Praterclubs einladen, mitzuspielen, indem wir einen Aushang in den Clubs anbringen. Es sind aber selbstverständlich alle Clubs und Spieler willkommen!"


PRATERCUP 2017

Termin:7. - 11.7.2017
Austragender Verein:SV Schwarz-Blau, Rustenschacher Allee 7, 1020 Wien
Bewerbe:ITN-Turnier in den Kategorien HTT-Austria-250 (ab ITN 4,5) sowie HTT-Future-TOUR (ab ITN 7)
Nenngeld:25 Euro
Anmeldung:per Mail an claus.lippert@chello.at oder per SMS an 0699 11 94 66 11

Informationen

Pratercup 2017 | alle Details

 

 

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Marach / Pavic scheitern bei den Finals

Zwei Niederlagen waren letztendlich doch zuviel: Oliver Marach / Mate Pavic scheitern bei den "Next Gen ATP Finals" in der Gruppenphase. In Israel bekommt es Markus Kosak nur mit "Hausherren" zu tun. Einer war letztendlich zuviel.

Verbands-Info

F wie TC Friday

Sie sind groß oder klein, mondän oder gemütlich und leisten allesamt einen wichtigen Beitrag, um Breiten- oder LeistungssportlerInnen, jungen Talenten oder älteren SpielerInnen das für sie perfekte Umfeld zu bieten: Tennisvereine in Wien. In dieser...

Wochenbilanz

Leon Benedict knapp am Titel vorbei

Ohne Satzverlust "rast" Leon Benedict (li.) ins Finale des Tennis Europe-Turniers in Haifa. Erst dort kommt für ihn das Aus. Die weitere WTV-Bilanz: ein Semifinale im Doppel, zwei Niederlagen bereits zum Auftakt.