Zum Inhalt springen

Turniere

Comeback einer Legende

Mit dem Pratercup 2017 soll dem Turnierkalender der Wiener Tennisvereine ein neues, "altes" Event hinzugefügt werden. Eingeladen sind neben den Praterclubs alle WTV-Clubs und -Spieler.

©SV Schwarz-Blau
Schon immer war der Wiener Prater nicht nur bekannt für Adrenalin-, Game & Fun- und Familienunterhaltung, sondern auch für sportliche Spitzenleistungen und -event. Lange Zeit war deshalb auch der Pratercup fester Bestandteil im Turnierkalender der Wiener Tennisvereine. "Nach einigen Jahren Schaffenspause kehrt dieses traditionsreiche Turnierformat nun in neuem Kleid und in Kooperation mit der Hobby-Tennis-Tour zurück in den Wiener Prater", sagt Nikolaus Ganahl, Marketingmanager des SV Schwarz-Blau. "Wir werden speziell die anderen Praterclubs einladen, mitzuspielen, indem wir einen Aushang in den Clubs anbringen. Es sind aber selbstverständlich alle Clubs und Spieler willkommen!"
PRATERCUP 2017
Termin:7. - 11.7.2017
Austragender Verein:SV Schwarz-Blau, Rustenschacher Allee 7, 1020 Wien
Bewerbe:ITN-Turnier in den Kategorien HTT-Austria-250 (ab ITN 4,5) sowie HTT-Future-TOUR (ab ITN 7)
Nenngeld:25 Euro
Anmeldung:per Mail an claus.lippert@chello.at oder per SMS an 0699 11 94 66 11

Informationen

Pratercup 2017 | alle Details

Top Themen der Redaktion

LigaVerbands-Info

Lockdown verzögert Meisterschaft

Aufgrund des bis 2. Mai verlängerten Lockdowns müssen alle Termine der Wiener Mannschaftsmeisterschaft, die für 1. und 2. Mai angesetzt waren, verschoben werden.

Ausbildung

33 neue Kidscoaches

Trotz der Corona-Krise fand die heurige Kidscoach-Ausbildung auf der Anlage des Colony Clubs problemlos statt. WTV-Lehrbeauftragter Dieter Mocker: "Nicht zuletzt dank der großartigen Unterstützung seitens des ÖTV, des WTV und vor allem des Hausherren…

Wochenbilanz

Zweiter Turniersieg in Folge für Oberleitner

Sharm El Sheik scheint Neil Oberleitner zu liegen: Wie schon in der Vorwoche gewinnt der 21-jährige Wiener auch in dieser Woche gemeinsam mit Rijan Niboer den Doppelbewerb.