Zum Inhalt springen

Turniere

Comeback einer Legende

Mit dem Pratercup 2017 soll dem Turnierkalender der Wiener Tennisvereine ein neues, "altes" Event hinzugefügt werden. Eingeladen sind neben den Praterclubs alle WTV-Clubs und -Spieler.

©SV Schwarz-Blau
Schon immer war der Wiener Prater nicht nur bekannt für Adrenalin-, Game & Fun- und Familienunterhaltung, sondern auch für sportliche Spitzenleistungen und -event. Lange Zeit war deshalb auch der Pratercup fester Bestandteil im Turnierkalender der Wiener Tennisvereine. "Nach einigen Jahren Schaffenspause kehrt dieses traditionsreiche Turnierformat nun in neuem Kleid und in Kooperation mit der Hobby-Tennis-Tour zurück in den Wiener Prater", sagt Nikolaus Ganahl, Marketingmanager des SV Schwarz-Blau. "Wir werden speziell die anderen Praterclubs einladen, mitzuspielen, indem wir einen Aushang in den Clubs anbringen. Es sind aber selbstverständlich alle Clubs und Spieler willkommen!"
PRATERCUP 2017
Termin:7. - 11.7.2017
Austragender Verein:SV Schwarz-Blau, Rustenschacher Allee 7, 1020 Wien
Bewerbe:ITN-Turnier in den Kategorien HTT-Austria-250 (ab ITN 4,5) sowie HTT-Future-TOUR (ab ITN 7)
Nenngeld:25 Euro
Anmeldung:per Mail an claus.lippert@chello.at oder per SMS an 0699 11 94 66 11

Informationen

Pratercup 2017 | alle Details

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

WTV-Angebot: Matchtraining mit Videoanalyse von GHMedia

Neue Initiative des WTV für die Gruppe der SpitzenspielerInnen aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland: Auf sechs Courts des Colony Clubs können ab dem 16.1.2021 Sparringmatches stattfinden, die von unserem Partner GHMedia gestreamt werden. Der…

Wochenbilanz

Kein Sieg in Belgrad

Beim ITF Kat. 4-Turnier in Belgrad kommt Tamara Kostic weder im Einzel noch im Doppel über die Auftaktrunde hinaus.

Wochenbilanz

Knappes Aus gegen die Nummer 1

In Antalya scheitert Tristan-Samuel Weissborn (Bild) mit Partner Jiri Vesely nur knapp am topgesetzten Duo Mate Pavic / Nikola Mektic. In Manacor kommt Peter Goldsteiner über die Quali (Einzel) bzw. die erste Runde (Doppel) nicht hinaus.