Zum Inhalt springen

Turniere

Das ITF Ladies Future steht vor der Tür!

Von 16. bis 22. Juli findet mit dem "ITF Ladies Future" nicht nur Wiens einziges, sondern auch traditionellstes Future-Turnier statt. Mit Caroline Ilowska wird auch der WTV prominent vertreten sein. Als Siegerin der WTV-Landesmeisterschaften hatte sie eine Wildcard für das Turnier erhalten.

©GEPA pictures

2016 war ein Jahr, das in der Kirchfeldgasse wohl kaum wieder vergessen werden wird: In einem dreistündigen Krimi holte sich Mira Antonitsch gegen Petra Krejsova ihren ersten Titel auf der Damentour. Janina Toljan gewann mit ihrer Partnerin Vivian Heisen den Doppelbewerb des Ladies Future Vienna. Zusätzlich dazu erreichten Marlies Szupper und Anna-Maria Moser das Viertelfinale. "Da hab' ich automatisch an jene Jahre zurückdenken müssen, als wir mit Barbara Haas (2012; Anm.) und Niki Hofmanova (2008) ebenfalls österreichische Siegerinnen gehabt haben", so Turnierdirektor Raimund Stefanits. Die Bilanz aus den letzten zehn Jahren: Vier Siegerinnen aus Österreich, sechs aus anderen Ländern. Im Detail: Mira Antonitsch (2016), Julia Grabher (2015), Barbara Haas (2012) und Nikola Hofmanova (2008). Ob auch heuer (16. - 22.7.2018) die eine oder andere ÖTV-Spielerin um den Sieg beim 15.000-Dollar-Turnier auf der Anlage des UTC La Ville mitspielen wird können? Angeführt die Spielerinnenliste jedenfalls von Marta Lesniak (POL), Francesca Jones (GBR) und Dia Evtimova (BUL). Mit Marlies Szupper, Arabella Koller,  Elena Griessner, Betina Pirker, Ema Vasic, Alina Michalic & Co wird der ÖTV im Hauptbewerb bzw. in der Qualifikation vertreten sein. "Ab Donnerstag (12.7.) werden fünf Damen ein Turnier um zwei Wildcards spielen", so Turnierdirektor Stefanits. "Eine neue, gerechtere Form, um Wildcards zu vergeben." Diese Damen werden Nadja Ramskogler, Emily Meyer, Selina Pichler, Jovana Peric und Elisabeth Kölbl sein. Als Siegerin der WTV-Landesmeisterschaften (AK) wird auch Caroline Ilowska um Punkte und Preisgeld kämpfen. Die 19-Jährige vom Colony Competition Club/TENNIS-POINT hatte sich im Juni  im Finale der Landesmeisterschaften gegen Jovana Peric (TC Vienna 2013) klar mit 6:2, 6:2 durchgesetzt und dafür eine Wildcard für das einzige Future-Turnier in Wien erhalten.

Information

ITF Ladies Future | Website

 

 

 

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse

Betina Pirkers Reise ist zu Ende

Betina Pirkers Finaltraum wurde durch Francesca Jones gestoppt: Die an Nummer 2 gesetzte Britin siegte im Halbfinale des mit 15.000 Dollar dotierten Future-Turniers "ITF Ladies Future Vienna" mit 6:2, 6:3.

Allgemeine Klasse

Betina Pirker weiter ohne Satzverlust

Auch im Viertelfinale des mit 15.000 Dollar dotierten Future-Turniers "ITF Ladies Future Vienna" auf der Anlage des UTC LaVille war Betina Pirker nicht zu stoppen. Ihre nächste Gegnerin: Francesca Jones.

Allgemeine Klasse

Kaiser/Pichler scheitern im Viertelfinale

Große Überraschung beim ITF Ladies Vienna: Die 35-jährige Österreicherin Betina Pirker war auch im Achtelfinale nicht zu stoppen. Im Doppel ist Österreich noch mit Marlies Szupper (Partnerin: Franziska Kommer) vertreten, die mit Selina Pichler / Lara...