Zum Inhalt springen

Davis Cup: Tickets!

Tickets für Österreich vs. Weißrussland (2./3.2.2018)!

Das österreichische Davis-Cup-Team empfängt in der 1. Runde der Europa/Afrika-Zone I die Nationalmannschaft aus Weißrussland. Gespielt wird am 2. und 3. Februar 2018, Austragungsort ist erstmals St. Pölten, als Belag im VAZ wurde Sand gewählt, die Halle bietet Platz für 2600 Zuschauer, Veranstalter ist die Agentur e|motion. Der Ticketverkauf startet am 1. Dezember 2017 via Ö-Ticket, Reservierungen werden aber bereits jetzt unter ticketing@emotion.at entgegengenommen. Bis Weihnachten können im Rahmen der Christmas-Aktion ausschließlich (auch übertragbare) Zwei-Tages-Tickets bestellt werden, die Preise für die um 15 Prozent ermäßigten Karten bewegen sich je nach Kategorie zwischen 76,50 und 119 Euro für beide Tage.

Auf dem Weg in die Weltgruppe?

Zuletzt wurde 2012 in Niederösterreich gespielt, Österreich besiegte Russland damals in Wiener Neustadt 3:2. Gewinnt das Team von Kapitän Stefan Koubek gegen Weißrussland, würde man auf dem Weg in die Weltgruppe auswärts gegen die Russen antreten. Erstmals kommt der neue Modus zur Anwendung: Der Davis Cup dauert nur noch zwei Tage, die Matches werden Best-of-Three ausgetragen.

Davis Cup

Tickets | Reservierungen

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Marach / Pavic scheitern bei den Finals

Zwei Niederlagen waren letztendlich doch zuviel: Oliver Marach / Mate Pavic scheitern bei den "Next Gen ATP Finals" in der Gruppenphase. In Israel bekommt es Markus Kosak nur mit "Hausherren" zu tun. Einer war letztendlich zuviel.

Verbands-Info

F wie TC Friday

Sie sind groß oder klein, mondän oder gemütlich und leisten allesamt einen wichtigen Beitrag, um Breiten- oder LeistungssportlerInnen, jungen Talenten oder älteren SpielerInnen das für sie perfekte Umfeld zu bieten: Tennisvereine in Wien. In dieser...

Wochenbilanz

Leon Benedict knapp am Titel vorbei

Ohne Satzverlust "rast" Leon Benedict (li.) ins Finale des Tennis Europe-Turniers in Haifa. Erst dort kommt für ihn das Aus. Die weitere WTV-Bilanz: ein Semifinale im Doppel, zwei Niederlagen bereits zum Auftakt.