Zum Inhalt springen

DOMINIC THIEM SUCHT SEINEN NACHFOLGER - AUFRUF ZUR TALENTESICHTUNG AM SONNTAG, 21.SEPTEMBER 2014

Der Wiener Tennisverband sichtet unter der Leitung von Günter Bresnik die Toptalente im Alter von 8-12 Jahren.

Die Nr.1 Österreichs, Dominic Thiem, begeistert mit seinem Tennis das ganze Land - er ist mit seinen 21 Jahren der bestplazierte Spieler in der Weltrangliste, derzeit die ATP Nr. 36. Konsequentes Training, Talent und Zielstrebigkeit haben ihn an die Spitze geführt. Geführt von Günter Bresnik, der schon mehrere Topspieler weltweit geformt und betreut hat u.a. Horst Skoff, Stefan Koubek, Boris Becker usw.

Nun startet Dominic Thiem und Günter Bresnik mit dem Wiener Tennisverband eine Initiative zur Talentesichtung der übernächsten Spielergeneration. "Wir suchen ab dem Alter von 8 Jahren Mädchen und Burschen, die den Weg wie Dominic gehen wollen," erklärt Bresnik, in Hinkunft Ausbildungschef beim WTV.

Am 21.9. gibt es dazu die Talentesichtung mit Dominic Thiem und Günter Bresnik, die Besten werden zu einem Probemonat-Training unter der Leitung von Bresnik eingeladen.

Wann: Sonntag, 21.9.2014, UTC La Ville (1230 Wien, Kirchfeldgasse 5) von 10 bis 12 Uhr mit entsprechender Tennisausrüstung.

Anmeldung: beim Wiener Tennisverband mit Namen, E-Mail, Tel.Nr. unter office@tenniswien.at.

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Tristan-Samuel Weissborn gewinnt in Losinj

In Rennes hatte er im Jänner 2020 das Dutzend voll gemacht, vor einem Jahr holte er in Barcelona seinen 13. Titel. In dieser Turnierwoche erhöht Tristan-Samuel Weissborn mit Partner Andrej Martin an seiner Seite seine Siegesbilanz auf der…

Wochenbilanz

Zwei Semi- und sechs Viertelfinale

In dieser Turnierwoche sind es Maximilian Neuchrist und Neil Oberleitner, die international die weitesten Wege im Raster zurücklegen können.

Kids & Jugend

Wiener Walzer in Maria Lanzendorf

Am Montag (11.10.) ging in Maria Lanzendorf ein NÖTV Kat. 2-Turnier zu Ende, bei dem in beinahe jeder Altersklasse WTV-SpielerInnen um den Sieg mitspielten oder ihn sich holten. Am beeindruckendsten war dabei die Bilanz von Ralph Prucha (u12), der…