Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Dreißig neue Kidscoaches!

Auf der ASVÖ Sportanlage ging am vergangenen Wochenende die dreiteilige Kidscoach-Ausbildung des WTV zu Ende. Dieter Mocker: "Das Niveau war grandios, und der Weg vom WTV, seinen Fokus auf Kids zu setzen und die Ausbildung von den besten Kidsprofis machen zu lassen, trägt Früchte."

Am Wochenende des 2./3. März ging auf der ASVÖ Sportanlage die dreiteilige Ausbildung zum Kidscoach zu Ende. Insgesamt dreißig Azubis im Alter von 16 bis 60 Jahren absolvierten diese professionelle Ausbildung für den Unterricht mit Kindern ab vier bis zwölf Jahren in Theorie und Praxis. Unterrichtet wurden sie on- und offcourt u. a. von Michi Ebert (Tennis4kids-Methodik, Ballschule Heidelberg), Dieter Mocker ("How to be"), Martin Florian (Smashing Suns Griffbandsystem; gemeinsam mit Mocker), Dr. Renata Pospischill (Kinderorthopädin), David Rauch vom Vitalinstitut für Psychologie von Dr. Monshi, Mag. Martin Florian (Oberschiedsrichter und PTR Tennis under 10 Professsional). Dieses Team wurde von Dieter Mocker auf Grund dessen Erfahrung von mehr als 30 Jahren im Kidstennis zusammengestellt, damit Profis in ihren Bereichen ihre Erfahrungen weitergeben konnten. Mocker: "Die“ AZUBIS“ waren höchst motiviert und sind von bekannten und erfolgreichen Clubs wie Pötzleinsdorf, Domessport, ASVÖ Wien, Blau Weiss, TWR Rainov, Donaufeld, aber auch aus Niederösterreich gekommen. Das Niveau war grandios, und der Weg vom WTV, seinen Fokus auf Kids zu setzen und die Ausbildung von den besten Kidsprofis machen zu lassen, trägt Früchte."

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Zwei Mal knapp am Sieg vorbei

Die Spring Bowl in Tribuswinkel hätte beinahe zwei österreichische Sieger in die Erfolgsliste eintragen können: Mavie Österreicher (im Bild rechts) und Marko Andrejic.

Wochenbilanz

Zwei Mal Semi-, drei Mal Viertelfinale

Tolle Leistungen sowohl von bereits etablierten Wiener Spielern als auch von Nachwuchsspielern in dieser Turnierwoche auf internationaler Ebene.