Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Erste Bank Open: Gratis Eintritt für 1000 Kids

Spiel, Spaß & Action: Am 23. Oktober 2017 findet von 13 bis 17 Uhr in der Wiener Stadthalle der „spark 7 Next Gen Day“ statt. Das Programm u. a. Aktivstationen mit Thomas Muster, Gewinnspiel und Gratis Eintritt für die ersten 1.000 Kids bis 18 Jahre.

©freepik
Am Montag, den 23. Oktober 2017 gibt es von 13 bis 17 Uhr in der Wiener Stadthalle, im Fojer der Halle F den „spark 7 Next Gen Day“ der Erste Bank Open 500! spark7 und Veranstalter „Bewegung findet Stadt“ bieten ein spannendes Sportprogramm bei freiem Eintritt.

• 5 Aktivstationen mit persönlichem Coach Thomas Muster

• 10 Fragen an Dominic Thiem

• Autogramm- und Selfie-Corner mit den Stars der Erste Bank Open 500 bei der spark7 Bar

•  Gratis Eintritt für die ersten 1.000 Kids bis 18 Jahre mit einer Begleitperson

• Spannende Matches auf den Courts in der Wiener Stadthalle

•  10 x 2 Finalkarten, 10 Riesentennisbälle und tolle Geschenke zu gewinnen!

•  Und so funktioniert das Gewinnspiel: Wenn du alle Stationen geschafft hast, gibt es für die ersten 500 Kinder die Möglichkeit am Gewinnspiel teilzunehmen. Du brauchst nur deinen fertigen Stempelpass im Foyer der Halle F, in unsere Box am Info Point werfen und bei der Verlosung im Anschluss an den spark7 Next Gen Day powered by Bewegung findet Stadt vor Ort sein.

•  Vorab anmelden möglich unter fl@emotion.at

Information

•  "spark 7 Next Gen Day" | Folder

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

WTV-Angebot: Matchtraining mit Videoanalyse von GHMedia

Neue Initiative des WTV für die Gruppe der SpitzenspielerInnen aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland: Auf sechs Courts des Colony Clubs können ab dem 16.1.2021 Sparringmatches stattfinden, die von unserem Partner GHMedia gestreamt werden. Der…

Wochenbilanz

Kein Sieg in Belgrad

Beim ITF Kat. 4-Turnier in Belgrad kommt Tamara Kostic weder im Einzel noch im Doppel über die Auftaktrunde hinaus.

Wochenbilanz

Knappes Aus gegen die Nummer 1

In Antalya scheitert Tristan-Samuel Weissborn (Bild) mit Partner Jiri Vesely nur knapp am topgesetzten Duo Mate Pavic / Nikola Mektic. In Manacor kommt Peter Goldsteiner über die Quali (Einzel) bzw. die erste Runde (Doppel) nicht hinaus.