Zum Inhalt springen

Turniere

Erste Bank Open: Viele Topstars in Wien!

Dimitrov, Kyrgios, Nishikori, Chung und Tiafoe! Dazu führt Turnierdirektor Herwig Straka weiter intensive Gespräche mit Rafael Nadal, Novak Djokovic und Andy Murray über ein Antreten bei den Erste Bank Open 500.

©Foto: Erste Bank Open 500 / Paul Zimmer

Wenn sich Anfang August der Tennis-Schwerpunkt nach Nordamerika verlagert, beginnt auch für Turnierdirektor Herwig Straka die heiße Phase in Sachen Spielerfeld für die Erste Bank Open 500. Zum jetzigen Zeitpunkt steht fest, dass vom 20. bis 28. Oktober 2018 zahlreiche neue Gesichter in der Wiener Stadthalle aufschlagen werden. Topstars wie Grigor Dimitrov, Nick Kyrgios und Kei Nishikori sowie „Young Guns“ wie Hyeon Chung und Frances Tiafoe werden in diesem Jahr allesamt ihre Wien-Premiere feiern! Im Gegensatz dazu ist Lokalmatador Dominic Thiem, der an dem nach ihm benannten THIEMstag (Dienstag, 23. Oktober 2018) sein erstes Match bei dem mit 2.788.570 Euro dotierten TennisHighlight bestreiten wird, bereits zum neunten Mal bei seinem Heimturnier am Start. Zudem wird der Franzose Lucas Pouille seinen Vorjahrestitel verteidigen, den er durch einen Finalerfolg über seinen Landsmann Jo-Wilfried Tsonga errungen hat.

NADAL? DJOKOVIC? MURRAY? „Wir sind ständig bestrebt, den Tennisfans bei den Erste Bank Open 500 neben Publikumslieblingen auch neue Spieler zu präsentieren. Es passt daher sehr gut in unsere Strategie, dass einige klingende Namen heuer erstmals in der Wiener Stadthalle zu sehen sein werden. Dazu arbeiten wir intensiv daran, einen Spieler aus dem Kreis der drei Superstars Rafael Nadal, Novak Djokovic und Andy Murray in diesem Jahr ebenfalls nach Wien zu holen. Wir befinden uns mit allen drei weiterhin in intensiven Verhandlungen. Spätestens bei den US Open sollten wir zu einem Ergebnis kommen“, erklärt Straka.

"ENFANT TERRIBLE".
Grigor Dimitrov gehörten Ende der vergangenen Saison die Schlagzeilen, als der Bulgare gleich bei seinem ersten Antreten bei den ATP-Finals in London triumphierte. Mit Nick Kyrgios kommt eine der schillerndsten Persönlichkeiten auf der ATP World Tour zu den Erste Bank Open 500. Der Australier begeistert die Fans in aller Welt mit seinem ebenso attraktiven wie unorthodoxen Spielstil, ist aber auch stets für „exzentrische“ Aktionen auf dem Tennisplatz gut. Das hat dem 23-Jährigen den Ruf als „Enfant terrible“ eingebracht.

GROSSE TALENTE. Mit Kei Nishikori hat ein weiterer internationaler „Hochkaräter“ sein Antreten in Wien fix zugesagt. Der Japaner hat bereits elf ATP-Turniersiege auf seinem Konto und aufgrund dieser Erfolge wahren Kultstatus in seiner Heimat erlangt. Auch Hyeon Chung ist zum ersten Mal in der Wiener Stadthalle mit dabei. Der 22-jährige Südkoreaner erreichte bei den diesjährigen Australian Open in Melbourne sensationell das Halbfinale und stellte damit sein großes Talent eindrucksvoll unter Beweis. Und auch Frances Tiafoe zählt zu den heißen Zukunftsaktien der internationalen Tennisszene. Der 20-jährige US-Boy hat heuer in Delray Beach seinen ersten ATP-Titel erobert und rangiert im NextGen-Ranking der besten U21-Spieler aktuell auf Platz fünf.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Richtlinien für Vereine werden noch ausgearbeitet

Die Förderrichtlinien des Härtefall-Fonds für Vereine - die rechtlich zu den Non Profit Organisationen (NPO) zählen - werden von den zuständigen Ministerien noch ausgearbeitet. Der genaue Zeitpunkt der erstmöglichen Antragstellung wird noch...

Verbands-Info

Härtefallfonds: WKO schaltet Link frei!

Auf der WKO-Website können ab sofort Mittel aus dem Härtefall-Fonds beantragt werden. Sollte die Seite überlastet sein, können auch die nächsten Tage zur Anmeldung genutzt werden. Alle Anträge werden behandelt!

Verbands-Info

Härtefonds für Vereine und Trainer

Website der Wirtschaftskammer Österreich: Vereine und Tennistrainer können schon bald Mittel aus dem Härtefonds beantragen.