Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Erstes Wiener Frauen-Generationen-Doppel am 7. 9.

Der WTV lädt zum ersten Frauen-Generationen-Doppel-Turnier! Mutter-Tochter, Oma-Enkelin, Tante-Nichte oder auch Patchwork-„Konstruktionen“ können sich am BBSV Wien für das Österreich-Finale (11./12.10.) in Linz qualifizieren.

©ÖTV

Zum ersten Mal veranstaltet der Wiener Tennisverband das Frauen-Generationen-Doppel-Turnier. Dieses findet am 7. September 2019 um 11:00 Uhr beim BBSV Wien auf der Anlage des Sportcenter Donaucity in Wien 22 (Arbeiterstrandbadstraße 128) statt. Spielberechtigt sind Frauen und Mädchen, die in einem Verwandtschaftsverhältnis stehen und einen Altersunterschied von mindestens 15 Jahren aufweisen. Das können Mutter-Tochter, Oma-Enkelin, Tante-Nichte oder auch Patchwork-„Konstruktionen“ sein. Die Siegerinnen dieses Turniers spielen am Freitag (11. Oktober) und Samstag (12. Oktober) in Linz im Österreich-Finale. Die Übernachtungskosten übernimmt der ÖTV. Nach dem Finale gibt es die Möglichkeit, das „Upper Austria Ladies Linz“ zu besuchen. Der Wiener Tennisverband lädt zu diesem Generationen-Doppel-Turnier ein. Es wird daher kein Nenngeld verrechnet, und es ist ein gemütlicher Ausklang geplant. „Um möglichst viele Frauen und Mädchen zu motivieren, mitzuspielen, haben wir auf eine ITN-Wertung verzichtet“, erklärt Frauenreferentin und Vizepräsidentin Dagmar Lang, die das Turnier auch leiten wird. Um ein möglichst ausgeglichenes Turnier zu ermöglichen, bittet der WTV aber bei der Nennung um Angabe des aktuellen ITN (falls vorhanden). Nennungen sind ab sofort an dagmar.lang@tennis.wien möglich. Nennschluss ist der 2. September 2019.

INFORMATION
Frauen-Generationen-Doppel-Turnier | Ausschreibung
 

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

In einer Liga mit Federer, Williams & Co

In Sofia erreicht Tamara Kostic in dieser Turnierwoche das Viertelfinale. Die Ziele für die nächste Zukunft sind aber höher gesteckt. Denn: Im sportlichen Umfeld des 14-jährigen Talents hat sich in letzter Zeit einiges getan, ab Jänner 2021 wird sich…

Verbands-Info

In Wimbledon? In Flushing Meadows? Oder doch im Wohnzimmer?

Spiel, Satz und Sieg – mit einer digitalen Innovation. VR Motion Learning, ein Wiener Start-up, arbeitet derzeit an einer authentischen Virtual Reality-Tennisanwendung mit echter Ballphysik. Für WTV-Präsident Christian Barkmann „sind solche Lösungen…

Wochenbilanz

Mit 14 besser als 15- oder 16-Jährige

Die erfreulichsten Schlagzeilen in dieser Turnierwoche kommen von Tamara Kostic, die es im polnischen Pszczyna durch die Bank mit älteren Gegnerinnen zu tun bekommt. Erst die Nummer 1, eine um zwei Jahre ältere Gegnerin, kann die Kaderspielerin…