Zum Inhalt springen

Fortbildung: Rollstuhltennis

ÖTV/ÖBSV Rollstuhltennis-Fortbildung: Paralympicssieger Robin Ammerlaan kommt nach Österreich!

Am Freitag, den 27. April 2018 findet zum zweiten Mal eine Rollstuhltennis-Fortbildung im Bundessport-und Freizeitzentrum Faak/See statt, die erstmalig vom Österreichischen Tennisverband und Österreichischen Behindertensportverband gemeinsam veranstaltet wird. Diese Fortbildung findet im Zuge des bereits traditionellen Rollstuhltenniscamps statt, bei dem über 20 RollstuhltennispielerInnen teilnehmen. Die Aufmerksamkeit für den Sport Rollstuhltennis als Breiten-bis hin zum Spitzensport steigt. Umso wichtiger ist es daher den aktiven Tennis-Instruktoren/Lehrern/Trainern aber auch Spielern eine Fortbildung anzubieten, wie man Menschen mit dauerhafter körperlicher Funktionseinschränkung Tennis beibringt, mit ihnen trainiert und, je nach Möglichkeiten und Behinderungsstärke, zu Leistungssportlern entwickelt. Beide Verbände freuen sich, dass der neunfache Grand Slam-Sieger im Einzel und Paralympicsieger im Einzel Robin Ammerlaan für die Fortbildung engagiert werden konnte. Die ehemalige Nummer 1 im Rollstuhltennis erreichte 2002 die Spitze der Einzel-Weltrangliste und 2004 die Spitze der Doppel Weltrangliste.

Information

Forbildung | Ausschreibung
Fortbildung | Anmeldeformular
Fortbildung | Ankündigung

 

 

 

Top Themen der Redaktion

Tennis von A bis Z

S wie KSV Siemens

Sie sind groß oder klein, mondän oder gemütlich und leisten allesamt einen wichtigen Beitrag, um Breiten- oder LeistungssportlerInnen, jungen Talenten oder älteren SpielerInnen das für sie perfekte Umfeld zu bieten: Tennisvereine in Wien. In dieser...

Verbands-Info

Viele Highlights bei Generalversammlung

Am 3. Dezember zog der WTV im Rahmen einer ordentlichen Generalversammlung eine positive Saisonbilanz, kündigte neue Projekte an, ehrte die SpielerInnen des Jahres und begrüßte mit Michael Grandinger ein neues Mitglied im Vorstand.

Wochenbilanz

Überraschungen in Milovice

Beim Tennis Europe-Turnier im tschechischen Milovice kämpfen sich Paul Werren und Marko Milosavljevic zunächst durch die Quali, um dann im (Einzel-)Hauptbewerb, aber auch im Doppel für Top-Ergebnisse zu sorgen.