Zum Inhalt springen

FREILUFTTENNIS IN DER HALLE

Das SPORTZENTRUM MARSWIESE, 1170 Wien, eröffnet im Juni eine innovative Tennishalle mit drei Red-Court-Plätzen und mobilen Seitenwänden.

Das Sportzentrum Marswiese, 1170 Wien, eröffnet im Juni eine innovative Tennishalle mit drei Red-Court-Plätzen und mobilen Seitenwänden.

Die Seitenwände können in wenigen Minuten individuell geöffnet werden. An heißen Tagen spielen Sie unter einem Flugdach im Schatten und können so die erfrischende Luft des angrenzenden Wienerwaldes genießen, bei Wind oder Regen können die Seitenwände einfach geschlossen werden.
In der Wintersaison werden die Seitenwände von außen zusätzlich mit Sandswitch-Paneelen isoliert. Bester Spielkomfort, ausgezeichnete Lichtverhältnisse und Temperaturen zum Wohlfühlen sind die Besonderheiten dieser neuen Tennishalle.

AKTUELL SIND NOCH EINIGE ABOTERMINE IN DER NEUEN TENNISHALLE VERFÜGBAR!

Neukunden erhalten bei Buchung eines Winter- oder Jahresabos bis 31. August 2014 eine um den Spannlohn ermäßigte Schlägerbespannung bei Sport Nora.
Zudem erhalten alle Kunden des Sportzentrums Marswiese 10 Prozent Ermäßigung auf sämtliche Sport Nora-Sportartikel.

Weitere Infos zu den Abopreisen und der neuen Tennishalle ...
> Flyer
> Sportzentrum Marswiese
oder telefonisch unter 01-4897172.

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Tolle Turnierwoche für WTV-Spieler!

Turniersiege, Finaleinzüge, Semifinal-Fights - in dieser Turnierwoche mischten WTV-Spieler bzw. Spieler, die bei Wiener Vereinen gemeldet sind, an vielen internationalen Fronten bei der Entscheidung um den Turniersieg aktiv mit.

Kids & Jugend

Erster Titel für Marko Milosavljevic!

Im Finale des Tennis Europe-Turniers im serbischen Nis (u16) schlägt Kaderspieler Marko Milosavljevic den Inder Ajay Malik glatt in zwei Sätzen und holt sich damit souverän den ersten internationalen Titel seiner noch jungen Karriere.

Wochenbilanz

Marko Andrejic ist nicht zu biegen!

Tolle Turnierwoche für WTV-Spieler! Ein Turniersieg und ein Semifinale für Marko Andrejic, zweites Semifinale in Folge für Marko Milosavljevic, Viertelfinale für Tamara Kostic.