Zum Inhalt springen

Turniere

Zweites Generationen-Damen-Doppel: Super Stimmung im Colony Club!

Acht Doppelpaarungen, in diesem Jahr lauter Mütter und Töchter, lieferten sich auf der Anlage des Colony Clubs beim zweiten Generationen-Damen-Doppel spannende Matches, hatten sehr viel Spaß und genossen einen wunderschönen Tag.

Bei herrlichem Spätsommerwetter und besonders guter Stimmung unter den Spielerinnen ging das zweite Wiener Generationen-Damen-Doppel im Colony-Club über die Bühne. WTV-Frauenreferentin Dagmar Lang und WTV-Vizepräsident Johannes Graski - gleichzeitig Gastgeber - konnten acht Doppelpaarungen begrüßen, die einen Altersunterschied von mindestens 15 Jahren aufweisen und miteinander verwandt sein mussten. 2021 waren es lauter Mütter-Töchter-Paarungen, die sich in einem A- und einem B-Bewerb spannende Matches lieferten. Im A-Bewerb siegten dann Liane und Chiara Ambros, die alle Ein-Satz-Partien für sich entscheiden konnten. Im B-Bewerb waren Kathrin und Sophie Römisch erfolgreich, dieses Paar hatte schon 2019 beim ersten Generationen-Doppel-Turnier mitgespielt. Weitere bekannte Gesichter aus 2019: Simone und Viktoria Pruckner. Beide Siegerpaare erhielten einen Tennispoint-Gutschein im Wert von 100 Euro und ein Buch von Vera Pole, die Zweitplatzierten - Monika und Andrea Steiner im A-Bewerb und Sonja Trapichler mit Tochter Ida Schlager im B-Bewerb - durften sich über eine Magnum-Flasche Kattus freuen.

Überraschungsturnier als Side-Event
Weil es der Zeitplan und das Wetter zuließen, überraschte Gastgeber Graski die Damen mit zwei Side-Events: einem Töchter-Mütter-Tiebreak-Turnier, wo sich im A-Bewerb die Töchter Chiara Ambros und Charlotte Ballin und im B-Bewerb die Töchter Andrea Steiner und Ornella Pole durchsetzten. Beim Shoot-Out-Turnier am Center Court des Colony-Clubs ging Andrea Steiner als Siegerin hervor und erhielt dafür eine Magnum-Flasche Kattus. Am abschließenden - köstlichen - kulinarischen Ausklang waren die Spielerinnen unisono der Meinung, dass sie einen wunderschönen Tag erlebt haben und freuen sich auf das nächste Turnier im Jahr 2022.

 

Shoot-Out-Siegerin Andrea Steiner mit Johannes Graski und Dagmar Lang
Chiara und Liane Ambros gewannen den A-Bewerb, hier im Bild mit den WTV-Vizepräsidenten Johannes Graski und Dagmar Lang.
Johannes Graski organisierte spontan ein Tie-Break-Turnier, bei dem die Töchter gegen die Mütter spielten. Es waren im A-Bewerb Chiara Ambros und Charlotte Ballin erfolgreich, im B-Bewerb Andrea Steiner und Ornella Pole.
Im B-Bewerb siegten Kathrin und Sophie Römisch, sie waren auch 2019 dabei ©WTV

Top Themen der Redaktion