Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Generationenturnier: WTV mit Platz 4 vorne dabei!

Erstmals waren beim ÖTV-Generationenturnier in Linz am 12. Oktober alle neun Bundesländer vertreten. Der WTV - vertreten durch Katharina und Camilla Duteil (HTV) - belegte dabei Platz vier.

Rekordbeteiligung beim ÖTV-Generationenturnier in Linz am 12. Oktober. Frauenreferentin Stephanie Bonner und ÖTV-Vizepräsidentin Elke Romauch freuten sich, dass erstmals alle neun Bundesländer vertreten waren - die Steiermark gleich mit zwei Mannschaften. Auch für den WTV war es eine Premiere: Beim ersten Wiener Generationen-Doppel am 7. September beim BBSV hatten sich Katharina und Camilla Duteil vom HTV für das Finale in Linz qualifiziert. Dort belegten sie als drittbestes Bundesland hinter dem Titelverteider Oberösterreich Platz vier. Gegen Bettina und Erna Kreindl hatten selbst die starken Steirerinnen keine Chance, sie erzielten Platz 2 und Platz 3. Nach der Siegerehrung bei spätsommerlichen Sonnenschein besuchten die Damen das Halbfinale des WTA Upper Austria Ladies Linz, wo es noch ein Treffen mit Barbara Schett gab und viel Spannung beim Championstiebreak im Doppel, das Barbara Haas und Xenia Knoll mit 9:11 für sich entscheiden konnten.
 

 

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

Zweiter Titel für Novak und Grabher

Im Finale der ADMIRAL Österreichischen Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf setzten sich die Favoriten durch. Die Wiener Sam Weissborn und Max Neuchrist siegten im Doppelbewerb, Neil Oberleitner holte Gold im Mixed.

Allgemeine KlasseTurniere

Lenny Hampel verpasst den großen Coup

Bei den ADMIRAL ÖTV Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf musste sich der WAC-Spieler im Semifinale Dennis Novak nach tollem Kampf 3:6, 7:6, 6:7 geschlagen geben. Sinja Kraus erreichte das Damen-Endspiel. ORF Sport+ überträgt ab 10 Uhr live.

Kids & Jugend

Die Jüngste war für Lea Sabadi zu stark

Der BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit presented by ANA machte in der Altersklasse U12 in Hallein Station. Die Wienerin Lea Sabadi scheiterte im Semifinale an der späteren Siegerin Anna Pircher aus Tirol. Im Doppel erreichte Sabadi das Endspiel.