Zum Inhalt springen

Turniere

Grigor Dimitrov als Murray-Ersatz

Mit einer geballten Ladung an Tennis-„Hochkarätern“ können auch in diesem Jahr die "Erste Bank Open 500" von 21. bis 29. Oktober 2017 in der Wiener Stadthalle aufwarten!

Einige der Stars der Stadthalle (v. li.): Milos Raonic, Pablo Carena Busta, Kevin Anderson, Alexander Zverev, Dominic Thiem, Jo-Wilfrid Tsonga, John Isner, David Ferrer ©www.erstebank-open.com; freepik
Nach der verletzungsbedingten endgültigen Absage von Andy Murray, der aufgrund seiner Hüftprobleme 2017 kein Match mehr bestreiten wird, setzte Turnierdirektor Herwig Straka am Wochenende alle Hebel in Bewegung, um noch einen Top Ten-Star nach Wien zu lotsen, nachdem sich Murrays Startverzicht abzuzeichnen begann. In der Nacht zum Montag hatten Strakas Bemühungen Erfolg! Der Bulgare Grigor Dimitrov hat sein Antreten bei dem mit 2.621.850 Euro dotierten Tennis-Klassiker bestätigt und wird in der kommenden Woche erstmals in der Wiener Stadthalle aufschlagen. Als aktuelle Nummer acht im ATP-Ranking hat der 26-Jährige mit dem heutigen Tag seine bisher beste Weltranglisten-Position aus dem August 2014 eingestellt. „Wir freuen uns, dass es mit dem kurzfristigen Engagement von Grigor Dimitrov noch geklappt hat. Mit ihm können wir dem Wiener Publikum neben Alexander Zverev und Dominic Thiem einen weiteren Vertreter der aufstrebenden Spielergeneration präsentieren“, erklärte Straka. (Quelle: www.erstebank-open.com)

Information

Erste Bank Open 500 | Website
Würdiger Ersatz für Andy Murray: Grigor Dimitrov ©GEPA pictures | Matthias Hauer

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

WTV-Angebot: Matchtraining mit Videoanalyse von GHMedia

Neue Initiative des WTV für die Gruppe der SpitzenspielerInnen aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland: Auf sechs Courts des Colony Clubs können ab dem 16.1.2021 Sparringmatches stattfinden, die von unserem Partner GHMedia gestreamt werden. Der…

Wochenbilanz

Kein Sieg in Belgrad

Beim ITF Kat. 4-Turnier in Belgrad kommt Tamara Kostic weder im Einzel noch im Doppel über die Auftaktrunde hinaus.

Wochenbilanz

Knappes Aus gegen die Nummer 1

In Antalya scheitert Tristan-Samuel Weissborn (Bild) mit Partner Jiri Vesely nur knapp am topgesetzten Duo Mate Pavic / Nikola Mektic. In Manacor kommt Peter Goldsteiner über die Quali (Einzel) bzw. die erste Runde (Doppel) nicht hinaus.