Zum Inhalt springen

Turniere

Grünes Licht für die Hallen-Meisterschaften

Der ÖTV hat sich beim Sportministerium erfolgreich dafür eingesetzt, dass die Hallen-Meisterschaften Allgemeine Klasse im Colony Club (7. - 14.11.) über die Bühne gehen können.

Lenny Hampel auf der Jagd nach dem Titel. ©GEPA Pictures | GEPA pictures/ Witters

Die Österreichischen Hallen-Meisterschaften können von 7. bis 14. November wie angedacht im Wiener Colony Club ausgetragen werden. Der ÖTV konnte beim Sportministerium erwirken, dass die Spitzensportler trotz der Corona-Auflagen indoor zum Schäger greifen dürfen. Zuschauer sind nicht zugelassen.

Die Top-8 laut Acceptance-List bei Damen / Herren sind:

1. Yvonne Neuwirth / David Pichler
2. Anna Größ / Lenny Hampel
3. Arabella Koller / Maximilian Neuchrist
4. Nina Plihal / Patrick Ofner
5. Veronika Bokor / Jakob Aichhorn
6. Alina Michalitsch / Lukas Krainer
7. Laura Pasterk / Dominik Wirlend
8. Irina Dshandshgava / Hans-Peter Kaufmann

Beim ÖTV-U21-Wildcard-Turnier im Colony Club sicherten sich Sophia Piech und Niklas Rohrer einen Startplatz im Hauptbewerb. Eine weitere Wildcard erhält Marko Andrejic.
 

    Der ÖTV hat ein Covid19-Präventions-Konzept gemäß der aktuellen Verordnung der Bundesregierung erstellt:

    • Es ist maximal ein Betreuer pro Spieler zugelassen, dieser darf auf dem Platz zuschauen
    • Es sind keine Zuschauer erlaubt
    • Antigen-Schnelltest vor dem 1. Match verpflichtend – die Spieler müssen am ersten Spieltag eine Stunde vor Beginn bei der Turnierleitung sein. Rücksprache mit Schandl Tamara, ob ein Folgetest im Laufe der Turnierwoche durchgeführt werden muss
    • Während der gesamten Turnierwoche sind soziale Kontakte außerhalb der Familie grundsätzlich zu unterlassen
    • Nach dem Spieltag direkt nach Hause. Öffentliche Plätze, öffentliche Verkehrsmittel, private Treffen, Zusammenkünfte und Menschenansammlungen unbedingt meiden
    • Tägliche Anmeldung bei der Turnierleitung inkl. Gesundheits-Check und Fiebermessung
    • Die Anmeldung erfolgt direkt im 1. Stock und es gibt einen direkten Eingang. Die Anlage nur seitlich über diesen Eingang betreten
    • Es muss die Anlage nach dem letzten Einzel/Doppel des jeweiligen Spielers umgehend verlassen werden
    • Das Zuschauen und Verweilen auf der Anlage ist für Spieler, die aus allen Bewerben ausgeschieden sind, nicht erlaubt
    • Enge Räume zum gemeinsamen Aufenthalt vermeiden
    • Einhaltung aller Sicherheits- und Hygienemaßnahmen im Veranstaltungsbereich
    • Beim Auftritt von Symptomen während der Veranstaltung beim Spieler oder Betreuer: Bitte umgehend die Turnierleitung kontaktieren
    • Der Gastro-Betrieb ist eingestellt, zur Verfügung stehen abgepacktes Obst und Gatorade
      (Quelle: www.oetv.at)

      INFORMATION
      Österreichische Hallen-Meisterschaft | Auslosung
      Gesundheitserklärung | Download

    Top Themen der Redaktion

    Wochenbilanz

    In einer Liga mit Federer, Williams & Co

    In Sofia erreicht Tamara Kostic in dieser Turnierwoche das Viertelfinale. Die Ziele für die nächste Zukunft sind aber höher gesteckt. Denn: Im sportlichen Umfeld des 14-jährigen Talents hat sich in letzter Zeit einiges getan, ab Jänner 2021 wird sich…

    Verbands-Info

    In Wimbledon? In Flushing Meadows? Oder doch im Wohnzimmer?

    Spiel, Satz und Sieg – mit einer digitalen Innovation. VR Motion Learning, ein Wiener Start-up, arbeitet derzeit an einer authentischen Virtual Reality-Tennisanwendung mit echter Ballphysik. Für WTV-Präsident Christian Barkmann „sind solche Lösungen…

    Wochenbilanz

    Mit 14 besser als 15- oder 16-Jährige

    Die erfreulichsten Schlagzeilen in dieser Turnierwoche kommen von Tamara Kostic, die es im polnischen Pszczyna durch die Bank mit älteren Gegnerinnen zu tun bekommt. Erst die Nummer 1, eine um zwei Jahre ältere Gegnerin, kann die Kaderspielerin…