Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Die Master sind gekürt

Beim Race Masters der HEAD Jugendtour in Kaiserebersdorf holten Kara Fronek und Kian Kren (u12) sowie Selina Ried (Bild) und Benjamin Chalupnik (u14) den Titel.

©GEPA-Pictures

Das HEAD Jugendtour Race Masters bildete am Wochenende den Abschluss der Turniersaison 2021. Die besten SpielerInnen der Altersklassen U12 und U14 matchten sich auf der Anlage des TC Kaiserebersdorf bei strahlendem Sonnenschein um die Titel.

Bei den Burschen u12 - es wurde im 16er-Raster gespielt - war Kian Kren eine Klasse für sich. In vier Matches gab der Spieler des SKVS Flötzersteig nur elf Games ab, im Finale schlug er Ralph Prucha 6:1, 6:0.

Aufgrund der Anmeldelage mussten die Mädchen u12 und u14 sowie die Burschen u14 im Round-Robin-Modus ausgetragen werden.

Bei den jüngeren Mädchen setzte sich Kara Fronek mit zwei Siegen durch, in der Altersklasse u14 gewann Selina Ried beide Partien.

Beim HEAD Race Masters der Burschen u14 hatte Benjamin Chalupnik die Nase knapp vor Bernhard Boruta - beide hatte drei von vier Duellen für sich entscheiden können.

ALLE ERGEBNISSE

HEAD Jugendtour (Masters) | TC Kaiserbersdorf

BEWERBSIEGER/INFINALIST/INRESULTAT
Burschen u12 | EinzelKian KrenRalph Prucha6:1, 6:0
Burschen u14 | EinzelBenjamin Chalupnik  
Mädchen u12 | EinzelKara Fronek  
Mädchen u14 | EinzelSelina Ried  

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Zwei Semi- und sechs Viertelfinale

In dieser Turnierwoche sind es Maximilian Neuchrist und Neil Oberleitner, die international die weitesten Wege im Raster zurücklegen können.

Kids & Jugend

Wiener Walzer in Maria Lanzendorf

Am Montag (11.10.) ging in Maria Lanzendorf ein NÖTV Kat. 2-Turnier zu Ende, bei dem in beinahe jeder Altersklasse WTV-SpielerInnen um den Sieg mitspielten oder ihn sich holten. Am beeindruckendsten war dabei die Bilanz von Ralph Prucha (u12), der…

Wochenbilanz

Werren im Finale, Weissborn und Neuchrist im Semifinale

Tolle internationale Wochenbilanz für Wiener SpielerInnen in dieser Turnierwoche. Die erfreulichsten Schlagzeilen liefert dabei Paul Werren beim ITF World Tennis Tour Juniors-Turnier in Maria Lanzendorf, der ohne Satzverlust ins Finale einzieht.