Turniere

Heißer Fight in Kuwait!

Welche SpielerInnen legten in dieser Turnierwoche ihre Karten am Tisch? Wer hat um den Turniersieg mitgekämpft? Und wer hat sich schon frühzeitig aus dem Raster von Tennis Europe-, Future- oder ATP-Turnieren verabschiedet?

©GEPA pictures | Walter Luger; freepik; privat
Sieg
Maximilian NeuchristKuwait F1 Futures | Meshref (KUW)ITF-FutureHardcourt

Zwei Österreicher, ein Turnier, gegeneinander, aber auch miteinander zum Erfolg! So lautet die Stichwort-Version des 15.000-Dollar-Turniers im kuwaitischen Meshref. Bis ins Semifinale haben sich Maximilian Neuchrist und David Pichler gegen teilweise harten Widerstand vorgekämpft. So musste Neuchrist etwa im Viertelfinale gegen Tak Khunn Wang (FRA) über die volle Distanz (4:6, 6:3, 6:0) gehen, um weiterzukommen. In der Runde der letzten vier kommt es dann zum zweiten Aufeinandertreffen von Neuchrist und Pichler auf ITF- bzw. ATP-Ebene. Das erste Duell hatte Pichler 2016 in Tyrnau (Challenger) mit 6:3, 6:3 für sich entschieden. Im zweiten gelingt Neuchrist der "Ausgleich": Nach einer Partie, die über 3:23 Stunden dauert, zieht Max auch aufgrund seiner Aufschlagstärke (19 Asse) ins Endspiel ein - 6:4, 6:7, 7:6. Dort bekommt er es mit Alessandro Bega zu tun und hat mit dem topgesetzten Italiener weniger Probleme als eine Runde davor mit David Pichler: Nach 1:44 Stunde Spielzeit fixiert Neuchrist mit 7:6, 6:3 seinen zweiten Einzel-Titel (Future) in dieser Saison. Im Doppel gemeinsam mit David Pichler scheitert Neuchrist erst im Semifinale - 2:6, 3:6 gegen die späteren Turniersieger Robert Galloway / Benjamin Lock.

 

 

Viertelfinale
Tristan-Samuel WeissbornBauer Water Technology Cup | Eckental (GER)ATP-ChallengerTeppich

Nach einem beinhart umkämpften Auftaktsieg gegen Uladzimir Ugnatik / Lukas Lacko (3:6, 6:3, 13:11) wartet in der Runde der letzten acht Teams das topgesetzte britische Duo Ken und Neal Skupski auf Tristan-Samuel Weissborn / Alexander Satschko und beendet relativ rasch die Träume der beiden vom Einzug ins Semifinale - 3:6, 2:6. Für "Sam" wäre dieses Semifinale das dreizehnte in einer bislang Top-Saison gewesen, in der er drei Challenger-Titel (Budapest, Anning, Prag) gewinnen und zusätzlich dazu noch vier Mal in ein Finale einziehen konnte.

 

 

1. Runde
Mavie ÖsterreicherInrernational Junior Saint-Cyprien | Saint Cyprien (FRA)ITF Kat. 3Hardcourt

Glatte Auftakt-Niederlage für den Schützling von Ruslan Rainov: Die 15-jährige Wienerin muss sich bereits in der ersten Runde aus Zypern wieder verabschieden. Sie unterliegt der um ein Jahr älteren Französin Margaux Rouvroy mit 3:6, 0:6. Ein unerfreuliches Déjà-vu gibt es für sie dann auch im Doppel: Hier scheitert Mavie mit Partnerin Melody Hefti (SUI) an ihrer Seite bereits zum Auftakt am französischen Duo Sophia Biolay / Margaux Rouvroy mit 4:6, 1:6. Ein Blick zurück: Vor genau einem Jahr (4.11.2016) hatte sich Mavie beim ÖTV-Nationaltraining zur Vorbereitung auf die Orange Bowl einen Bruch des linken Schienbeinkopfes zugezogen und sich langsam wieder zurückgekämpft.

 

 

1. Runde
Anna SchmidTATS Open 2017 | Tampere (FIN)ITF Kat. 4Hardcourt

Kaum hat das Turnier begonnen, ist es für Anna Schmid auch schon wieder zu Ende: Der beim First Vienna Football-Club 1894 gemeldete Youngster (15) muss sich in der ersten Runde der um ein Jahr älteren Finnin Fanny Torn glatt mit 0:6, 1:6 geschlagen geben. Im Doppel gemeinsam mit Partnerin Alena Kubanova (RUS) scheitert Anna nur knapp am Einzug ins Semifinale. Die beiden unterliegen, nachdem sie in Runde 1 das an Nummer 2 gesetzte russische Duo Kristina Savvi / Polina Shitikova glatt mit 6:1, 6:3 eliminiert hatten, eine Runde später den Finninen Emma Eerola / Emilia Hartmann nur knapp mit 3:6, 6:1, 9:11.

 

 

1. Runde
Marko AndrejicTel Aviv Junior ITF Open | Tel Aviv (ISR)ITF Kat. 5Hardcourt

Kein erfreulicher Auftakt für Marko Andrejic in seinem mittlerweile siebenten Turnier auf der ITF-Tour: Schon in der ersten Runde muss sich der 14-jährige Wiener aus dem Einzel-Raster verabschieden. Zwar liefert Marko dem Israeli Yoav Weinberg von Anfang bis Ende einen harten Kampf, als 7:6, 6:4-Sieger geht aber letztendlich doch Weinberg vom Platz. Im Doppel gemeinsam mit Partner Leon Benedict scheitert Marko im Viertelfinale denkbar knapp an den beiden Israelis Guy Dagan / Oz Daniel mit 6:7, 6:4, 8:10.

 

 

1. Runde
Markus KosakEleon Tennis Club u16 | Nikosia (CYP)Tennis Europe (u14)Sand

Im TE-Ranking liegt Markus Kosak derzeit auf Platz 859, sein Erstrunden-Gegner Stefan Popovic liegt auf Platz 155. Und genau diesen Unterschied merkte man (noch) beim Aufeinandertreffen der beiden Youngsters: Der an Nummer 4 gesetzte Serbe setzt sich klar mit 6:1, 6:3 durch. Auch im Doppel gemeinsam mit Partner Benjamin O'Brien geht für ihn das Turnier über die erste Runde nicht hinaus - 3:6, 5:7 gegen Luca Jovanovic / Stefan Popovic.

 

 

3. Runde (Qual.)
Paul Werren, Felix SteindlIV Guillermo Vilas Tennis Academy Trophy | Palmanova (ESP)Tennis Europe (u14)Sand

Im Einzel scheitert Paul Werren erst in der dritten Qualifikationsrunde, für Felix Steindl kommt bereits in Runde 1 das Aus. Im Doppel-Hauptbewerb läuft es für Werren gemeinsam mit Partner Phil Exner (GER) wesentlich besser: Die beiden werfen zum Auftakt die topgesetzten Milo Gazivoda / Arthur O'Sullivan mit 1:6, 6:1, 10:5 aus dem Bewerb. Eine Runde später (= Viertelfinale) endet auch für beiden Österreicher die Reise durch den Raster - 3:6, 4:6 gegen die Spanier Luis Francisco / Oscar Pinto Sansano.

Maximilian Neuchrist: "Heiße" Leistung in Kuwait ©GEPA pictures | Walter Luger; freepik

Top Themen der Redaktion

Senioren

WTV-SeniorInnen scheitern extrem knapp

Mit dem engsten aller möglichen Ergebnisse (10:11) mussten sich am vergangenen Wochenende die WTV-SeniorInnen im Viertelfinale des Bundesländercups Tirol geschlagen geben.

Turniere

Und schon wieder Meshref!

Fragen über Fragen: Welcher Spieler konnte am gleichen Spielort wie in der Vorwoche überzeugen? Welcher Teenager übersteht zunächst die Qualifikation eines TE-Turniers und zieht danach sogar ins Achtelfinale ein? Und welches Mädel scheitert zwar im...

Senioren

WTV-SeniorInnen im Viertelfinale des Bundesländer-Cups

Ein klarer Sieg der WTV-SeniorInnen im Achtelfinale des Bundesländer-Cups: Die WTV-Teams besiegten die BTV-Mannschaften mit 19:2 und spielen jetzt am kommenden Sonntag im Viertelfinale gegen den TTV um den Einzug ins Semifinale.