Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Hohes Niveau auch beim Masters der Kids

Am vergangenen Wochenende ging auf der Anlage des 1. TC Kaiserebersdorf das WTV-NÖTV Kidstour Masters über die Bühne. Die besten Kids der Race Wertung lieferten sich spannende Matches um den Turniersieg.

Im abgelaufenen Jahr waren Teilnehmerzahlen von teilweise über 70 Spielern und Spielerinnen keine Seltenheit, was der Hauptgrund für das hohe Niveau der Matches zwischen den u9- und u10-Jährigen war. So auch beim Masters am 16. und 17. November in Rannersdorf. Die Gewinner der beiden Altersklassen u9 und u10 dürfen sich über einen Ausrüstervertrag der Firma HEAD freuen. „Nicht zuletzt ist die Zusammenarbeit mit unserem Partner HEAD ein riesen Ansporn für unsere Kids nie aufzugeben und immer weiter an unseren Turnieren teilzunehmen", so WTV-Kids Koordinator Stefan Weber. Ergebnistechnisch kann sich das Masters aus Sicht der WTV-Kids durchaus sehen lassen: Im u9-Bewerb wurde Kian Kren erst im Finale von Anton Kahlig (BTV) mit einem 4:1, 4:2 gestoppt. Bei den Mädels schaffte Amelie Markelic am ersten Turniertag die Sensation und konnte die Erstgesetzte Julia Jovicic (NÖTV) schlagen. Im Endspiel konnte Markelic dann dem druckvollen Spiel ihrer Gegnerin Mia Neumüller (NÖTV) nicht standhalten und musste sich 4:1, 4:0 geschlagen geben. Im höheren Jahrgang marschierte Ralph Prucha bis zum Finale durch, wo dann allerdings die Tanks leer waren und sich Paul Brammen (NÖTV) mit 4:2, 4:0 den Sieg sicherte. Bei den u10-Mädels schaffte Petra Reichenbach in einem reinen WTV-Finale die Sensation. Sie stoppte die nahezu makellose Saison von Solomia Pynda und erkämpfte sich den Sieg im Champions-Tiebreak.

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Zweiter ITF-Turniersieg für Sinja Kraus

Die gebürtige Wienerin Sinja Kraus war bei dem mit 15.000 Dollar dotierten ITF-Turnier in Kairo bis zuletzt nicht zu schlagen: Im Finale schlägt sie Elina Avanexyan klar mit 6:2, 6:3. Ebenfalls in Kairo erreicht Lenny Hampel im Doppel das…

COVID-19

Schnellstmögliche Öffnung der Hallen

Wie von Sportminister Werner Kogler angekündigt, muss der Tennissport in der ersten Öffnungswelle dabei sein, fordert ÖTV-Präsident Magnus Brunner.

Verbands-Info

Live-Matchtraining im Colony Club

Ab sofort kann den SpielerInnen, die sich jeden Samstag und Sonntag im Colony Club matchen, live über die Schulter geschaut werden. Die Links von WTV-Partner GHMedia gibt es dazu auf der WTV-Website sowie der WTV-Facebookseite.