hTT Team Challenge presented by WTV

Die hTT Team Challenge ist ein bundesländerländerübergreifender (Veranstalter Hobbytennistour Claus Lippert) Team-Wettbewerb, wo die Landessieger der einzelnen Bewerbe im anschließenden Bundesländerfinale bis zu 1.000 Euro gewinnen können. Gespielt wird in mehreren Bundesländern.

Was istdie hTT Team Challenge:

Die hTT Team Challenge ist ein bundesländerländerübergreifender(Veranstalter Hobbytennistour Claus Lippert)  Team-Wettbewerb, wo die Landessieger dereinzelnen Bewerbe im anschließenden Bundesländerfinale bis zu 1.000 Euro gewinnenkönnen. Gespielt wird in mehreren Bundesländern.

Nenngeld:             99Euro pro Team

Nennschluss:         24.Juli 2016

 

Anmeldung:           Anmeldeformular (Nennliste etc.)runterladen (www.hobbytennistour.at) Anmeldeformular an claus.lippert@chello.at senden. Sobald die Mannschaft im NuLiga System angelegt ist,bekommt der Mannschaftsführer automatisch einen Code zugesendet. Mit diesemCode ist auf der NuLiga Seite des Wiener Tennisverbandes das Ergebnis zuerfassen.

Preisgeld:              Voraussetzungfür die 1.000 Euro sind, dass alle 4 Bundesländer mitmachen bzw. dieGruppen in den jeweiligen Ländern zustande kommen. Das Preisgeld wird aliquoterrechnet. Sollten pro Bewerb nur 3 Bundesländer mitmachen, erhält derGewinner  750 Euro etc.

Homepage:            www.hobbytennistour.at   www.tenniswien.at

Facebook:             Claushobbytennistour          

SpielbestimmungenHerren Allgemeine Klasse

  • Herren A  allgemeine Klasse   4 Einzel 2 Doppel   ITN  08-16
  • Herren B  allgemeine Klasse   4 Einzel 2 Doppel   ITN  16-22
  • Herren C  allgemeine Klasse   4 Einzel 2 Doppel   ITN  20-26

    Spieler mit ITN unter4,0 sind für den C-Bewerb nicht spielberechtigt

  • Herren D allgemeine Klasse   4 Einzel 2 Doppel   ITN  24-offen

    Spieler mit ITN unter4,5 sind für den D-Bewerb nicht spielberechtigt

DieMin- oder Max ITN ergibt sich aus der Summe der 4 Spieler, welche imSpielbericht eingetragen sind. 

Einzel-Aufstellungnach aktueller ITN laut itn-austria.liga.nu

Doppel-Aufstellungnach aktueller ITN. 

Esmüssen 4 Einzel und 2 Doppel gespielt werden, ansonsten wird die Runde als W.0.gewertet. 

Esdürfen nur Spieler aus der eingetragenen Nennliste (kein Limit) aufgestelltwerden.  Spielberechtigt für dasBundesländerfinale sind alle Spieler, welche im Grunddurchgang mindestenseinmal im Einzel gespielt haben.

Spielerkönnen in unterschiedlichen Bewerben genannt werden. Z.B. Spieler A kann amSamstag Herren A und am Sonntag Herren B spielen.

DerBewerb kommt nur dann zustande, wenn mindestens 4 Teams pro Bewerb genannthaben. Die Gruppe besteht aus max. 4 Teams. Es werden max. 4 Gruppen pro Bewerbgebildet. Bei 3 Gruppen pro Bewerb qualifiziert sich der beste Gruppenzweite(Punkte, Satz, Games) für das Halbfinale. Bei 4 Gruppen qualifizieren sichausschließlich die Gruppensieger fürs Halbfinale.

Gespieltwerden 4 Einzel und 2 Doppel. 2 Gewinnsätze. Dritter Satz im Single wirdausgespielt. Kein Match-Tiebreak. Im Doppel wird der dritte Satz im MTB mit NoAD ermittelt

 Es gibtkeinen fixen Spieltag – sondern ein vorgegebenes Spielwochenende(Freitag-Sonntag), an dem im Einvernehmen beider Teams gespielt werden muss.

1.      Runde                    12.08 – 14.08.                        11Uhr

2.      Runde                    19.08 – 21.08.                        11Uhr

3.      Runde                    26.08 – 28.08.                        11Uhr 

Halbfinale/Finale           03.09.                                   11Uhr    

Finale                            04.09.                                   11Uhr  

Kommt nur eine Gruppe pro Bewerb zustande, istder Gruppensieger automatisch für das Bundesländerfinale in Wien qualifiziert.

Dieerste Runde findet am Wochenende vom 12.08 – 14.08. statt. Den Tag und dengenauen Spielbeginn an dem die Spiele stattfinden können, machen sich die MFaus. Es können auch Spiele an unterschiedlichen Tagen stattfinden.

Solltekeine Einigung den Spieltag und Spielbeginn betreffend erzielt werden, gilt Samstag11 Uhr als Fixtermin.

BeiSpielunterbrechung (Regen, Dunkelheit) gilt grundsätzlich Hallenpflicht.Sollten sich die Teams einig sein, kann auch am Sonntag fertig gespielt werden.

Hallenkostenwerden geteilt.

Ergebnispunkte:

  • 6:0, 4 Punkte Sieger, 0 Punkte Verlierer
  • 5:1, 3 Punkte Sieger, 1 Punkt Verlierer
  • 4:2, 3 Punkte Sieger, 1 Punkt Verlierer
  • 3:3, 2 Punkte Sieger, 2 Punkte Verlierer

DieSieger der 4 Bewerbe qualifizieren sich für das Bundesländerfinale MitteSeptember in Wien. Dazu wird es noch eine eigene Ausschreibung geben.

Bundesländerfinale

DieLandessieger der einzelnen ITN-Bewerbe spielen im K.o. System SamstagHalbfinale und Sonntag Finale. Auslosung findet vor Ort statt. Spieltermin: 17.bis 18.09.2016 im UTC La Ville

Spielplan/Auslosung:

DerSpielplan ist spätestens ab 05.08.2016 auf www.tennis.wienersichtlich.

Spielort:

Heimvereinwird laut Auslosung auf www.tennis.wienermittelt. Der Heimverein stellt die Bälle (ITF geprüft) + Plätze kostenlos zurVerfügung. 

Spielbericht:

Es darf nur der offizielle Spielbericht (auf www.hobbytennistour.at runterladen) verwendet werden.Der Spielbericht ist ausnahmslos vor dem ersten Spiel vollständig (alle 4Einzelspieler) auszufüllen. Beim Ausfüllen des Spielberichtes gilt die aktuelleITN der 4 Spieler. Sollten Spiele an verschiedenen Tagen gespielt werden, sindvon den MF Fotos vom ausgefüllten Spielbericht zu machen.

DerSpielbericht ist bis spätestens Sonntag 24:00 Uhr vom Heimverein einzugeben.Ist das nicht der Fall, wird die Begegnung vom Veranstalter mit 0:6 (w.o.Heimverein) gewertet.

Das Nenngeld muss bis spätestens 31.07.2016 aufdas 

Konto: IBAN: AT5312000 BIC: 51632141247überwiesen werden.

Veranstalter:

ClausLippert: claus.lippert@chello.at, Tel:+43 699 11946611

Der Veranstalter behält sich das Recht,Änderungen während der Meisterschaft vorzunehmen. In Streitfällen entscheidetausschließlich der Veranstalter.

Füretwaige Unfälle übernimmt der Veranstalter keine Haftung

Top Themen der Redaktion

"Unsere Kernaufgabe lautet Sport!"

Am 21. November 2017 nahm der neue WTV-Vorstand, bestehend aus Tennisexperten, seine Tätigkeit auf. Der neue WTV-Präsident: Christian Barkmann. Die weiteren Mitglieder: Dagmar Lang (Kommunikation & Frauen), Raimund Stefanits (Sportwart), Johannes...

Turniere

Drei Turniersiege! Ein Finale! Tolle Woche!

Die Bilanz dieser Turnierwoche könnte kaum besser sein: Ein Future-Turniersieg in Meshref, ein Tennis Europe-Turniersieg in Haifa, ein rein österreichisches Doppelfinale ebenfalls in Haifa und ein Challenger-Finalee in Brescia,

Senioren

WTV-SeniorInnen scheitern extrem knapp

Mit dem engsten aller möglichen Ergebnisse (10:11) mussten sich am vergangenen Wochenende die WTV-SeniorInnen im Viertelfinale des Bundesländercups Tirol geschlagen geben.