Zum Inhalt springen

Wochenbilanz

"Ich kann auf diesem Niveau mitspielen!"

In dieser Turnierwoche ist v. a. Jurij Rodionov, der für sensationelle Schlagzeilen sorgte: In der ersten Runde der Erste Bank Open wirft er die Nummer 12 der Welt aus dem Bewerb und muss sich eine Runde später in einer engen Partie nur knapp geschlagen geben.

©GEPA Pictures; Freepik.com

JURIJ RODIONOV
► Achtelfinale
Erste Bank Open | Wien (AUT)
► ATP 500
► Hardcourt

Nach seinem sensationellen Sieg in Runde eins gegen die Nummer 12 der Welt, den Kanadier Denis Shapovalov, verpasst Jurij Rodionov eine weitere Überraschung in der Wiener Stadthalle. "Es war eng, ist sich aber leider nicht ausgegangen, 5:7 und 3:6 musste ich mich Daniel Evans (GBR / ATP 33) beugen. Ich war wirklich angespannt, mehr noch als in meiner ersten Partie. Wieso das so war, weiß ich eigentlich nicht. Mein Gegner war in den entscheidenden Momenten abgebrühter als ich, wobei es generell ein sehr ausgeglichenes Spiel war. Die Niederlage ist zwar bitter, aber es überwiegt eindeutig das Positive. Ich kann auf diesem Niveau mitspielen und auch gewinnen."

TAMARA KOSTIC
► Achtelfinale
Oliver Borsos Memorial | Budapest (HUN)
► ITF World Tennis Tour Juniors (Kat. 5)
► Sand

In der ersten Runde dieses ITF World Tennis Tour Juniors-Turniers kommt Tamara Kostic nur im zweiten Satz etwas in's Straucheln, geht letztendlich aber doch als 6:0, 7:6-Siegerin vom Platz. Im Achtelfinale bekommt es die 14-jährige Wienerin mit der um drei Jahre älteren, an Nummer 1 gesetzten Slowakin Sara Suchakova zu tun und muss sich der Routine ihrer Gegnerin beugen - 2:6, 4:6. Für die zweite Wiener Spielerin im Bewerb, Lara Nedeljkovic, endet das Turnier bereits zum Auftakt: Sie muss sich der an Nummer 4 gesetzten Ungarin Vanesa Dalma Danko mit 1:6, 5:7 geschlagen geben. Im Doppelbewerb treten Kostic und Nedeljkovic Seite an Seite an - 6:4, 4:6, 8:10 in der ersten Runde gegen Reka Borsos / Reka Katka Matko.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

In Wimbledon? In Flushing Meadows? Oder doch im Wohnzimmer?

Spiel, Satz und Sieg – mit einer digitalen Innovation! VR Motion Learning, ein Wiener Start-up, arbeitet derzeit an einer authentischen Virtual Reality-Tennisanwendung mit echter Ballphysik. Für WTV-Präsident Christian Barkmann „sind solche Lösungen…

Wochenbilanz

Mit 14 besser als 15- oder 16-Jährige

Die erfreulichsten Schlagzeilen in dieser Turnierwoche kommen von Tamara Kostic, die es im polnischen Pszczyna durch die Bank mit älteren Gegnerinnen zu tun bekommt. Erst die Nummer 1, eine um zwei Jahre ältere Gegnerin, kann die Kaderspielerin…

Verbands-Info

"Einer der Stars war diesmal der Livestream!"

Aus einer (coronabedingten) Notlösung wurde ein absolutes Top-Event: Da bei den ÖMS auf der Anlage des Colony Clubs keine Zuschauer vor Ort erlaubt waren, streamte der neue WTV-Partner GHMedia GmbH sämtliche Partien im Internet. Und die User nahmen…