Zum Inhalt springen

COVID-19

Instandsetzung der Anlage

Die Sommersaison steht kurz bevor! Die Vereine stellen sich in diesen schweren Zeiten zwei Fragen: Dürfen wir unsere Anlagen instand setzen und können wir Kurzarbeit beantragen?

©Freepik.com

Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Vereinsvertreter!

Zwei große Fragen beschäftigen zur Zeit alle Vereine: Dürfen wir unsere Anlagen instand setzen und können wir Kurzarbeit beantragen? Zur ersten Frage können wir nun die verbindliche Antwort geben:

► Tennisanlagen dürfen instand gesetzt werden, wenn weniger als 5 Personen auf der Anlage anwesend sind und diese mindestens 1 Meter Abstand voneinander halten. Keinesfalls darf die Anlage von Spielerinnen und Spielern betreten werden!

► Zum Thema Kurzarbeit: Diese wird möglich sein. Allerdings gibt es die Problematik, dass es für Vereine keine Kollektivverträge gibt und keinen Sozialpartner, der diese Vereinbarung unterschreiben könnte. Der Bundesverband der Sportverbände, die Sport Austria, arbeitet an einer Lösung.

Wir werden Sie weiterhin auf dem Laufenden halten!

Mit sportlichen Grüßen

WTV-Vorstand

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Tolle Leistungen auf der Head Kids Tour

Pünktlich zum Start der Sommerferien wurde auf der Anlage des Post SV ein großartiges Tennis-Spektakel gefeiert. Die Head Kids Tour machte mit ihrem 3. Turnier von Freitag bis Sonntag Halt in Wien Hernals.

Allgemeine KlasseTurniere

Zweiter Titel für Novak und Grabher

Im Finale der ADMIRAL Staatsmeisterschaften setzten sich die Favoriten durch. Die Wiener Sam Weissborn und Max Neuchrist siegten im Doppel, Neil Oberleitner holte Mixed-Gold.

Allgemeine KlasseTurniere

Lenny Hampel verpasst den großen Coup

Bei den ADMIRAL ÖTV Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf musste sich der WAC-Spieler im Semifinale Dennis Novak nach tollem Kampf 3:6, 7:6, 6:7 geschlagen geben. Sinja Kraus erreichte das Damen-Endspiel.