Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

ÖTV Jugend Circuit: Viermal "Gold" für den WTV!

Sowohl in Leibnitz (u12) als auch in Kottingbrunn (u14, u18) mischten die WTV-SpielerInnen beim Kampf um die Turniersiege kräftig mit. Als SiegerIn konnten Janis Graski (u14), Paul Werren (u18), Jelena Ristic (u18, Doppel) und die erst 13-jährige Ekaterina Perelygina (u18) vom Platz gehen.

Von links: Janis Graski, Ekaterina Perelygina, Paul Werren

Zweite Runde beim BIDI BADU Jugend Circuit presented by ANA in Leibnitz (u12) und in Kottingbrunn (u14, u18) - und die WTV-SpielerInnen konnten von beiden Turnierlocations mit absoluten Top-Erfolgen wieder abreisen. Die Bilanz: vier Turniersiege, vier Finaleinzüge, zwei Semifinale. Im Detail: Beim Bewerb in Leibnitz konnte Österreichs aktuell stärkster u12-Spieler Constantin Neubauer nicht geknackt werden. Der Burgenländer holte sich ohne Satzverlust gegen Florian Zimmer den Titel. Das knappste Ergebnis konnte ihm WTV-Kaderspieler Noah Alishaev im Viertelfinale (4:6, 3:6) abringen. Im Mädchenbewerb bestätigt Lea Sabadi ihre Rolle als ÖTV-Nationalkaderspielerin. "Ungefährdet und mit sehr starken Leistungen ist sie ins Finale eingezogen", so WTV-Jugendkoordinator Sebastian Fisar, der in Leibnitz das WTV-Team betreute. Erst von der jahrgangsbesten Spielerin Lilli Tagger konnte sie im Finale gestoppt werden. "Trotz des klaren Resultats von 1:6, 1:6 hat sie auch im Endspiel eine sehr gute Leistung gezeigt - sowohl taktisch als auch mental." Fisar ist insbesondere von der professionellen Einstellung des jungen Talents begeistert: "Sie verfolgte in Leibnitz den mit dem WTV besprochenen Spielplan zu hundert Prozent."

BEMER UND ZIJA IN LEIBNITZ
Aber auch hinter den Kulissen läuft in Leibnitz alles nach Plan: Erstmals waren diesmal die beiden WTV-Partner Bemer und Zija mit vor Ort. So entspannte sich auf der Bemer-Matte zur Energiegewinnung und Regeneration etwa Lea Sabadi täglich ein bis zwei Mal. Während und nach der Partien holten sich die WTV-SpielerInnen mithilfe der Getränkeprodukte von Zija (z. B. Ripstick Hydrate Frequently) auch von innen wieder neue Energie.

BEIDE TITEL AN DEN WTV
In Kottingbrunn sorgte im u18-Bewerb vor allem Paul Werren für eine tolle Überraschung: Ohne Satzverlust zieht er ins Finale ein und liefert sich mit Patrick Jozwicki ein Duell auf Biegen und Brechen, das er mit 2:6, 7:,5 6:3 für sich entscheiden kann. "Kein Wunder, dass er am Siegerfoto ziemlich kaputt dreinschaut", freut sich auch Fisar über den Aufwärtsdrend des Kaderspielers. Seine Gegner auf dem Weg zum Sieg waren u. a. Manuel Lazic (Achtelfinale), Moritz Kreuzer (Viertelfinale), Matthias Ujvary (Semifinale). Auch im u14-Bewerb der Burschen kommt der Sieger aus Wien: Janis Graski gibt im Verlauf seiner fünf Partien nur zwanzig Games ab, sechs davon im Finale bei seinem 6:4, 6:2-Sieg über Luka Miskic. Im Doppel erreicht er gemeinsam mit Partner Elias Spielmann (TTV) das Finale. Erst dort können die beiden von Raphael Goldfuhs / Alexander Wagner gestoppt werden. Für die größte Überraschung sorgt in Kottingbrunn aber Ekaterina Perelygina: Im u18-Bewerb der Mädchen holt sich die erst 13-Jährige mit ihrem 6:4, 6:3-Sieg über Liel Marlies Rothensteiner den Titel. Im Verlauf des gesamten Turniers überließ Perelygina ihren Gegnerinnen keinen einzigen Satz. Das Besondere im Lebenslauf des jungen Talents: Perelygina lebt in Wien, geht in Wien zur Schule, spielt für den Altmannsdorfer TC, startet aber für Russland. Sebastian Fisar: "Das ist eine Spielerin, von der man international schon bald einiges zu hören bekommen wird."

ÖTV JUGEND CIRCUIT | LEIBNITZ (U12)

AltersklasseSiegerInFinalistInResultatbeste/r WTV-SpielerIn
Burschen EinzelConstantin Neubauer (BTV)Florian Zimmer (NÖTV)6:2, 6:1Noah Alishaev | Viertelfinale
Mädchen | EinzelLilli Tagger (KTV)Lea Sabadi (WTV)6:1, 6:1Lea Sabadi | Finale
Burschen | DoppelFlorian Zimmer (NÖTV) / Maximilian Heidlmair (OÖTV)Constantin Neubauer (BTV) / Marco Hofer (NÖTV)6:3, 6:3Noah Alishaev / Philipp Niederle | Semifinale
Mädchen | DoppelLilli Tagger (KTV) / Anna Richtar (NÖTV)Anna Pircher (TTV) / Lena Eder (OÖTV)7:6, 6:1Lejla Drljo / Johanna Corciova | Viertelfinale

ÖTV JUGEND CIRCUIT | KOTTINGBRUNN (U14, U18)

AltersklasseSiegerInFinalistInResultatbeste/r WTV-SpielerIn
Burschen (u14) | EinzelJanis Graski (WTV)Luca Miskic (OÖTV)6:2, 6:4Janis Graski | Sieger
Mädchen (u14) | EinzelAva Schüller (NÖTV)Theresa Stabauer (OÖTV)6:3, 6:4Isabell Markovic | Viertelfinale
Burschen (u14) | DoppelRaphael Goldfuhs (OÖTV) / Alexander Wagner (NÖTV)Elias Spielmann (TTV) / Janis Graski (WTV)6:2, 6:4Janis Graski | Finale
Mädchen (u14) | DoppelEmma Tagger (KTV) / Kim Kühbauer (BTV)Theresa Stabauer (OÖTV) / Sabrina Oswald (STTV)6:3, 4:6, 10:5Isabel Markovic | Semifinale
Burschen (u18) | EinzelPaul Werren (WTV)Patrick Jozwicki (NÖTV)2:6, 7:5, 6:3Paul Werren | Sieg
Mädchen (u18) | EinzelEkaterina Perelygina (WTV)Liel Marlies Rothensteiner (NÖTV)6:4, 6:3Ekaterina Perelygina | Sieg
Burschen (u18) | DoppelMoritz Kreuzer (STTV) / Diego Laporta Osante (NÖTV)Paul Werren (WTV) / Matthias Ujvary (BTV)7:5, 6:3Paul Werren | Finale
Mädchen (u18) | DoppelLola Tavcar (NÖTV) / Jelena Ristic (WTV)Mariam Karadzhaeva (WTV) / Ekaterina Perelygina (WTV)6:3, 6:3Jelena Ristic | Sieg

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

WTV-Talente Maß aller Dinge in Pörtschach

Beim ÖTV Kat. 1-Turier auf der Anlage der Werzer's Tennisarena waren es v. a. die Wiener NachwuchsspielerInnen, die insbesondere in den Einzelbewerben nicht zu schlagen waren: Julian Platzer (2. v. li.) holte sich den Sieg im u14-Bewerb, Paul Werren...

Liga

Meister-Titel für First Vienna Football Club

Die Damen des First Vienna Football Club holen sich mit einem klaren 5:0-Sieg gegen Titelverteidiger Altmannsdorfer TC den Wiener Meister-Titel. Damit nicht genug an Erfolg: Auch die zweite Mannschaft der Döblinger steigt in die Landesliga B auf.