Zum Inhalt springen

Turniere

Kalenderwoche 50: Bilanz der WTV-SpielerInnen

Erst im Achtelfianle der Orange Bowl kam für Sinja Kraus das Aus! Topleistungen gab es in dieser Woche auch von Lenny Hampel in Doha.

FinaleX-Mas Team Cup AustriaM. Lesjak, M. J. Öhler, A. Glaser, T. KosticExtrem knappe Entscheidung im X-Mas Team Cup Austria 2016: Vorjahressieger WTV musste sich dem NÖTV nur knapp geschlagen geben.
SemifinaleDoha (QAT)Lenny HampelDrei Turniere innerhalb der letzten drei Wochen, und jedes Mal scheiterte Hampel an seinem Doppelpartner Sebastian Ofner. Diesmal mit 6:7, 3:6.
SemifinaleDoha (QAT)Lenny HampelWie in der Vorwoche war für Hampel mit Partner Sebastian Ofner in der Runde der letzten vier Teams Schluss - 5:7, 5:7 gegen Edoardo Eremin / Julian Ocleppo.
ViertelfinaleHammamet (TUN) Gibrill DiarraAnfang Dezember kam er beim Future in Hammamet noch bis in's Finale, ehe er von Attila Balazs aus dem Bewerb geworfen wurde. Diesmal scheiterte Diarra am Ungarn schon im Viertelfinale - 3:6, 4:6.

Achtelfinale

Orange Bowl
Sinja KrausTop-Leistung des WTV-Talents: Im großen 128er-Feld hat sie den Sprung in die Runde der besten sechzehn Spielerinnen geschafft. Zunächst eliminierte sie mit der an Nummer neun gesetzten Russin Polina Shitikova zunächst einen harten Brocken. Im Viertelfinale war Jada Bui (CAN) dann doch zu stark - 4:6, 3:6.
Lenny Hampel ©Lenny Hampel | Facebook
Sinja Kraus (li.), ÖTV-Betreuer Franz Kresnik (re.) ©ÖTV
Moritz Lesjak ©privat

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse

Die WTV-Landesmeisterschaften in Bildern

Ein Blick auf die Finalisten der neuorganisierten Landesmeisterschaft (AK) in Wien: Max Guggi von GEPA-Pictures war beim Showdown zwischen Sieger Christoph Lang und Florian Feigl mit von der Partie.

Allgemeine Klasse

Christoph Lang verteidigt den Titel

Der Spieler vom TC Kalksburg holt sich mit einem 6:2, 6:4-Finalerfolg über Florian Feigl zum zweiten Mal in Folge den Wiener Landesmeistertitel powered by Hobby-Tennis-Tour.

Wochenbilanz

Der Staatsmeister ist gerüstet

Lenny Hampel gewinnt das 25.000-Dollar-Future in Gyula, der Wiener reist also mit breiter Brust zur Mission Titelverteidigung nach Oberpullendorf. Die 12-jährige Tamara Kostic schlug beim Turnier in Bosnien zu.