Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

WTV-Highlights in Kaiserebersdorf

Das erste Turnier im Zuge der HEAD Jugendcupserie endete auf der Anlage des 1. TC Kaiserebersdorf mit zahlreichen Erfolgen der Wiener Nachwuchstalente.

Erstmals in diesem Jahr wurde ein Kat. 3-Turnier im Zuge der HEAD Jugendcupserie ausgetragen. Insgesamt 55 Nennungen versprachen schon im Vorfeld auf hochklassige Matches auf der Anlage des 1. TC Kaiserebersdorf. In den Bewerben u12 und u14 bei den Burschen und Mädchen konnten sich die Wiener Youngsters durchsetzen: Ralph Prucha gelang ein sensationeller Sieg im u12-Bewerb und perfektionierte damit das Debüt in seiner neuen Altersklasse. Mit nur einem Satzverlust zog er ins Finale ein und spielte sich gegen Moritz Pichler auf die Spitze des Podests. Auch bei den Mädels u12 konnte sich mit Lejla Drljo eine WTV-Spielerin durchsetzen. Bei den Burschen u14 erkämpfte sich Noah Alishaev gegen Timo Rehberger den Titel. Der Mädels u14-Bewerb sorgte für eine große Überraschung: Die an Nummer eins gesetzte Johanna Corciova musste sich in der Vorrunde gegen Sara Kuzmanovic geschlagen geben, was ihr die Chance auf den Titel verwehrte. Dieser ging dann an Adrianna Struzik. Das nächste Turnier der HEAD Jugendcupserie findet von 7.2. - 9.2. auf der Anlage des Post SV statt.

INFORMATION
HEAD Jugendcupserie | NÖTV-Website

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Große Trauer um Ewald Spatt

Der langjährige Linien-, Schieds- und Oberschiedsrichter ist ist bei einem tragischen Bergunfall ums Leben gekommen. Herzliches Beileid an die Hinterbliebenen!

Bundesliga

First Vienna Football Club 1894 in der Bundesliga!

Drei Siege, keine Niederlage - die Damen des First Vienna Football Club 1894 gewinnen souverän das Bundesliga-Aufstiegsturnier. Somit wird im nächsten Jahr der WTV wieder mit einer Damenmannschaft in der Bundesliga vertreten sein.

Wochenbilanz

Vor den French Open viel Positives

In dieser Turnierwoche schrammen Wiener SpielerInnen auf internationaler Bühne oft nur extrem knapp am großen Erfolg vorbei.