Turniere

Kraus und Österreicher rocken Ferrand

Beim ITF Kat. 4-Turnier im französischen Ferrand holt sich Sinja Kraus nach Maaseik in der Vorwoche ihren zweiten Titel auf der ITF-Tour. Im Doppel scheitert sie mit Mavie Österreicher erst im Finale.

Links: Mavie Österreicher. Rechts: Sinja Kraus. Kleines Bild (o.): Gibrill Diarra. Kleines Bild (u.): Alexander Peya ©GEPA pictures | Hans Oberländer, Matthias Hauer, Christian Walgram
SiegSinja KrausTournoit Int. de Clermand-Ferrand | Clermont-Ferrand (FRA)ITF Kat. 4Getrennt im Einzel, gemeinsam im Doppel, und auch ein rein österreichisches Finale zwischen den beiden Girls wäre zumindest am Papier möglich gewesen. In der oberen Rasterhälfte qualifiziert sich Sinja Kraus mit einem 6:3, 4:1 ret.-Sieg über Helena Stevic (FRA) für das Finale und lässt auch dort Alice Tubello mit ihrem 6:2, 6:1-Sieg keine Chance - nach Maaseik in der Vorwoche der zweite ITF-Titel für Kraus. In der unteren Rasterhälfte rast TWR-Talent Mavie Österreicher zunächst mit klaren 6:0, 6:1- bzw. 6:1, 6:3-Siegen durch den Raster, ehe sie im Viertelfinale von Sophia Biolay nur knapp gestoppt werden konnte - 6:3, 4:6, 5:7. Im Doppel verhindern im Endspiel nur die beiden Französinnnen Flaavie Brugnone / Anaelle Lecerlecq (6:4, 7:6) den Sieg von Kraus / Österreicher.
ViertelfinaleAlexander PeyaWinston-Salem Open | Winston-Salem (USA)ATP-250
(748.960 $)
Zuletzt hatte er im März 2017 (Dubai) Mate Pavic an seiner Seite. Diesmal steht Alex Peya (mit Partner Robert Lindstedt) Pavic gegenüber: Mit Partner Nenad Zimonji setzt sich die kroatisch-serbische Paarung mit 4:6, 7:6, 10:5 durch und zieht ins Semifinale ein.
AchtelfinaleGibril DiarraTalex Open | Poznan (POL)ITF (25.000 $)Gegen den an Nummer 7 gesetzten Vladimir Ivanov wehrt er sich bis auf den letzten Schweißtropfen und kann daher nach seiner 2:6, 6:3, 6:7-Niederlage mit erhobenem Kopf vom Court gehen. Im Doppel kann er mit Partner Adam Chadaj erst im Viertelfinale gestoppt werden - 1:6, 4:6 gegen Smirnov / Uzhylovskyi.
2. Runde
Mario Stino, Leon C RoiderAS Open 2017 | Maribor (SLO)ITF Kat. 4Am weitesten kommt bei diesem u18-Turnier Leon C Roider. Der von Tennis Werkstatt Rainov trainierte Teenager muss sich in der zweiten Runde dem Deutschen Johannes Fleischmann mit 0:6, 4:6 geschlagen geben. Für Mario Stino kommt bereits zum Auftakt, wenn auch extrem knapp das Aus - 5:7, 6:4, 4:6 gegen die Nummer 5, Brian Bencic (SUI).
2. Runde
Stephan KortenhofNeocom Open 2017 | Skopje (MKD)ITF Kat. 5Nach überstandener Qualifikation und einem souveränen Auftaktsieg (6:3, 6:2 gegen David Obradovic) scheitert Kortenhof eine Runde später an dem an Nummer 9 gesetzten Mazedonier Mihail Kuseski - 3:6, 4:6. Im Doppel werden Kortenhof / Andrej Kalenic im Viertelfinale gestoppt - 4:6, 0:6 gegen Nastase / Papaioannou.
2. Runde
Nico MucicEurovia Sparta Cup |Prag (CZE)ITF Kat. 3Nach einem Freilos in Runde 1 hat der tschechische Qualifikant klar die Nase vorne - 4:6, 0:6.  Wesentlich enger geht's im Doppel zu: Im Achtelfinale scheitert Mucic (mit Partner Aleksa Gajic) knapp an Martin Benes / Jakub Mikula - 4:6, 6:2, 2:10.
1. RundePhilip Pöchl, Sophia PiechETC Cup | Budapest (HUN) ITF Kat. 2Glatte Auftaktniederlage für Philip Pöchl - 1:6, 0:6 gegen Tamas Foldi (HUN). Mehr Widerstand leistet Sophia Piech, muss sich aber dennoch in der ersten Runde der Ungarin Dora E. Baranyai geschlagen geben - 1:6, 5:7. Im Doppel scheitert Pöchl (Partner: Oleg Molotkov) im Achtelfinale am Nummer 2-Duo Mitrovic / Poljicak - 0:6, 2:6.
1. RundeMaximilian Neuchrist, Lenny Hampel, Tristan-Samuel Weissborn| Manerbio (ITA)ATP-Challenger (43.000 $)Im Einzel läuft es für Lucky Loser Lenny Hampel und Maximilian Neuchrist nicht nach Plan: Beide scheiden bereits zum Auftakt aus - Hampel gegen die Nummer 1 des Turniers, Guillermo Garzia-Lopez (3:6, 4:6), Neuchrist gegen die Nummer 2, den Tschechen Adam Pavlasek (6:1, 1:6, 4:6). Im Doppel "inszenieren" Neuchrist / Weissborn im Viertelfinale einen wahren Krimi: Gegen das Nummer 2-Duo Ariel Behar / Joe Salisbury muss das Match-Tiebreak entscheiden - 6:3, 1:6, 14:16.


Top Themen der Redaktion

Turniere

Drei Turniersiege! Ein Finale! Tolle Woche!

Die Bilanz dieser Turnierwoche könnte kaum besser sein: Ein Future-Turniersieg in Meshref, ein Tennis Europe-Turniersieg in Haifa, ein rein österreichisches Doppelfinale ebenfalls in Haifa und ein Challenger-Finalee in Brescia,

Senioren

WTV-SeniorInnen scheitern extrem knapp

Mit dem engsten aller möglichen Ergebnisse (10:11) mussten sich am vergangenen Wochenende die WTV-SeniorInnen im Viertelfinale des Bundesländercups Tirol geschlagen geben.

Turniere

Und schon wieder Meshref!

Fragen über Fragen: Welcher Spieler konnte am gleichen Spielort wie in der Vorwoche überzeugen? Welcher Teenager übersteht zunächst die Qualifikation eines TE-Turniers und zieht danach sogar ins Achtelfinale ein? Und welches Mädel scheitert zwar im...