Zum Inhalt springen

Turniere

Landesmeisterschaften: WTV-KaderspielerInnen top!

Drei WTV-KaderspielerInnen holten sich bei den u12- und u14-Landesmeisterschaften die Titel: Tamara Kostic, Paul Werren, Roxana Repasi. Drei KaderspielerInnen erreichten das Finale: Mark Joel Öhler, Viktoria Dobersberger, Markus Kosak.

Von links nach rechts: Tamara Kostic, Manuel Lazic, Mark Joel Öhler, Roxana Repasi, Viktoria Veleva, Viktoria Dobersberger ©WTV

Im Vorjahr konnten sich Moritz Lesjak (u12), Stefan Petrovic (u14), Viktoria Veleva (u12) und Anna Glitzer (u14) die Titel sichern. Heuer gingen 69 Jungtalente bei den letzten (Einzel-)WTV-Landesmeisterschaften der Saison an den Start, darunter auch zahlreiche WTV-KaderspielerInnen. Das beste Ende nach drei Spieltagen hatten auf der Anlage des 1. TC Kaiserebersdorf Manuel Lazic (u12), Tamara Kostic (u12), Paul Werren (u14) und Roxana Repasi (u14) für sich. Sowohl im u12- als auch im u14-Bewerb ließen Lazic, Kostic, Werren und Repasi von Anfang an nichts anbrennen und holten sich ohne Satzverlust den Titel. Den härtesten Final-Fight (7:5, 6:4) musste WTV-Kaderspieler Paul Werren hinter sich bringen. Markus Kosak hat "mir vor allem im ersten Satz ein sehr enges Match geliefert. Es hat sehr lange Ballwechsel gegeben. Im zweiten Satz ist es dann besser zu meinen Gunsten gelaufen."

 

BEWERB FINALIST/IN SIEGER/IN
Burschen (u12) Einzel Mark Joel Öhler Manuel Lazic
Mädchen (u12) Einzel Viktoria Dobersberger Tamara Kostic
Burschen (u14) Einzel Markus Kosak Paul Werren
Mädchen (u14) Einzel Viktoria Veleva Roxana Repasi


Finalist Markus Kosak (li.), Sieger Paul Werren (re.) ©WTV

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse

Betina Pirkers Reise ist zu Ende

Betina Pirkers Finaltraum wurde durch Francesca Jones gestoppt: Die an Nummer 2 gesetzte Britin siegte im Halbfinale des mit 15.000 Dollar dotierten Future-Turniers "ITF Ladies Future Vienna" mit 6:2, 6:3.

Allgemeine Klasse

Betina Pirker weiter ohne Satzverlust

Auch im Viertelfinale des mit 15.000 Dollar dotierten Future-Turniers "ITF Ladies Future Vienna" auf der Anlage des UTC LaVille war Betina Pirker nicht zu stoppen. Ihre nächste Gegnerin: Francesca Jones.

Allgemeine Klasse

Kaiser/Pichler scheitern im Viertelfinale

Große Überraschung beim ITF Ladies Vienna: Die 35-jährige Österreicherin Betina Pirker war auch im Achtelfinale nicht zu stoppen. Im Doppel ist Österreich noch mit Marlies Szupper (Partnerin: Franziska Kommer) vertreten, die mit Selina Pichler / Lara...