Zum Inhalt springen

Turniere

Landesmeisterschaften: WTV-KaderspielerInnen top!

Drei WTV-KaderspielerInnen holten sich bei den u12- und u14-Landesmeisterschaften die Titel: Tamara Kostic, Paul Werren, Roxana Repasi. Drei KaderspielerInnen erreichten das Finale: Mark Joel Öhler, Viktoria Dobersberger, Markus Kosak.

Von links nach rechts: Tamara Kostic, Manuel Lazic, Mark Joel Öhler, Roxana Repasi, Viktoria Veleva, Viktoria Dobersberger ©WTV

Im Vorjahr konnten sich Moritz Lesjak (u12), Stefan Petrovic (u14), Viktoria Veleva (u12) und Anna Glitzer (u14) die Titel sichern. Heuer gingen 69 Jungtalente bei den letzten (Einzel-)WTV-Landesmeisterschaften der Saison an den Start, darunter auch zahlreiche WTV-KaderspielerInnen. Das beste Ende nach drei Spieltagen hatten auf der Anlage des 1. TC Kaiserebersdorf Manuel Lazic (u12), Tamara Kostic (u12), Paul Werren (u14) und Roxana Repasi (u14) für sich. Sowohl im u12- als auch im u14-Bewerb ließen Lazic, Kostic, Werren und Repasi von Anfang an nichts anbrennen und holten sich ohne Satzverlust den Titel. Den härtesten Final-Fight (7:5, 6:4) musste WTV-Kaderspieler Paul Werren hinter sich bringen. Markus Kosak hat "mir vor allem im ersten Satz ein sehr enges Match geliefert. Es hat sehr lange Ballwechsel gegeben. Im zweiten Satz ist es dann besser zu meinen Gunsten gelaufen."

 

BEWERBFINALIST/INSIEGER/IN
Burschen (u12) EinzelMark Joel ÖhlerManuel Lazic
Mädchen (u12) EinzelViktoria DobersbergerTamara Kostic
Burschen (u14) EinzelMarkus KosakPaul Werren
Mädchen (u14) EinzelViktoria VelevaRoxana Repasi


Finalist Markus Kosak (li.), Sieger Paul Werren (re.) ©WTV

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Zwei Mal knapp am Sieg vorbei

Die Spring Bowl in Tribuswinkel hätte beinahe zwei österreichische Sieger in die Erfolgsliste eintragen können: Mavie Österreicher (im Bild rechts) und Marko Andrejic.

Wochenbilanz

Zwei Mal Semi-, drei Mal Viertelfinale

Tolle Leistungen sowohl von bereits etablierten Wiener Spielern als auch von Nachwuchsspielern in dieser Turnierwoche auf internationaler Ebene.