Zum Inhalt springen

Ausbildung

Langhanteltrainining - Aufbau, Methodik, Technik

Das Langhanteltraining stellt sowohl im Leistungssport als auch in der Prävention und Rehabilitation eine ideale Leistungsreserve dar. Die BSO organisiert deshalb eine TrainerInnenfortbildung zu diesem Thema. Alle Infos dazu gibt's hier!

©GEPA pictures | Christopher Kelemen

Die Österreichische Bundes-Sportorganisation (BSO) veranstaltet am 1./2. September 2018 eine TrainerInnenfortbildung zum Thema „Langhanteltraining - Aufbau, Methodik, Technik“, im BSFZ Schloss Schielleiten, 2833 Stubenberg/See. Aufgrund der großen Nachfrage wird das Thema Langhanteltraining noch einmal genau unter die Lupe genommen. Das Langhanteltraining stellt sowohl im Leistungssport als auch in der Prävention und Rehabilitation eine ideale Leistungsreserve dar. Die größte Hürde ist häufig das Heranführen, Korrigieren und Planen von Langhantelübungen. Das Lernphasenmodell und die Basic Skills im Athletiktraining bieten einen guten „roten Faden“ und ermöglichen das Erlernen und Trainieren von komplexen Übungen in relativ kurzer Zeit. Nach einer theoretischen Einführung am Samstagvormittag wird der Rest der Fortbildung sehr Praxisbezogen sein. Das erfordert eine hohe Bereitschaft an aktiver körperlicher Beteiligung der TeilnehmerInnen.

Information

Langhanteltraining | Anmeldung

Top Themen der Redaktion

Tennis von A bis Z

S wie SK Handelsministerium

Sie sind groß oder klein, mondän oder gemütlich und leisten allesamt einen wichtigen Beitrag, um Breiten- oder LeistungssportlerInnen, jungen Talenten oder älteren SpielerInnen das für sie perfekte Umfeld zu bieten: Tennisvereine in Wien. In dieser...

Verbands-Info

Viele Highlights bei Generalversammlung

Am 3. Dezember zog der WTV im Rahmen einer ordentlichen Generalversammlung eine positive Saisonbilanz, kündigte neue Projekte an, ehrte die SpielerInnen des Jahres und begrüßte mit Michael Grandinger ein neues Mitglied im Vorstand.

Wochenbilanz

Überraschungen in Milovice

Beim Tennis Europe-Turnier im tschechischen Milovice kämpfen sich Paul Werren und Marko Milosavljevic zunächst durch die Quali, um dann im (Einzel-)Hauptbewerb, aber auch im Doppel für Top-Ergebnisse zu sorgen.