Zum Inhalt springen

Wochenbilanz

Lara Nedeljkovic "schlägt" Oliver Marach

Ein 14-jähriges Mädchen kommt in dieser Turnierwoche eine Runde weiter als Oliver Marach, der in Madrid bereits im Viertelfinale ausgeschieden ist.

©GEPA pictures
Semifinale
Lara NedeljkovicVI Memorijal Jovana Kukarasa | Subotica (SRB)Tennis Europe | u14Sand

Toller Erfolgslauf von Lara Nedeljkovic: Bei diesem Tennis Europe-Turnier im serbischen Subotica rast die 14-jährige Wienerin nach einem Freilos in Runde 1 ohne Satzverlust bis ins Semifinale. Erst dort muss sie sich der an Nummer 5 gesetzten "Hausherrin" Andrea Obradovic mit 3:6, 2:6 geschlagen geben. Im Doppel scheitert Nedeljkovic (mit Partnerin Viktorie Hazmukova) im Achtelfinale - 7:5, 5:7, 3:10 gegen Nikolic / Radunovic.

Viertelfinale
Oliver MarachInternazional BNL d'Italia | Rom (ITA)ATP 1000Sand

Für Oliver Marach und seinen Doppel-Partner Mate Pavic ist das ATP 1000-Turnier in Rom vorzeitig zu Ende gegangen. Das österreichisch-kroatische Erfolgsduo, in der "ewigen Stadt" an Nummer zwei gesetzt, muss sich im Viertelfinale Pablo Cuevas und Marcel Granollers mit 3:6 und 6:7 geschlagen geben. Bereits im Achtelfinale waren die beiden schon kurz vor dem Aus gestanden, hatten aber Dominic Thiem/Steve Johnson mit 0:6, 6:3 und 16:14  doch noch aus dem Turnier geworfen. Alexander Peya/Nikola Mektic, die in der Vorwoche noch sensationell das ATP 1000-Turnier in Madrid gewonnen hatten, scheitern in Rom bereits zum Auftakt - 6:7, 4:6 gegen John Isner/Jack Stock.

Viertelfinale
Tristan-Samuel WeissbornNeckarcup | Heilbronn (GER)ATP | ChallengerSand

Knappes Out für Tristan-Samuel Weissborn (mit Partner Jevan Nedunchezhiyan) in der Runde der letzten acht Teams: Bei diesem mit 85.000 Euro dotierten Challenger-Turnier scheidet das österreichisch-indische Duo nach einem klaren Auftaktsieg (6:3, 6:4 gegen Dustin Brown / Darian King) gegen die Belgier Sander Gille / Joran Vliegen knapp mit 6:3, 3:6, 4:10 aus.

Achtelfinale
Mavie ÖsterreicherSpring Bowl | Mödling (AUT)ITF Kat. 2Sand

Achtelfinale für Mavie Österreicher bei einem der traditionellsten Jugendturn iere Österreichs: Die mit einer Wildcard ausgestattete Wienerin muss sich nach einem glatten Auftaktsieg (6:4, 6:0 gegen Katriin Saar) eine Runde später der an Nummer 8 gesetzten Französin Mylene Halemei mit dem gleichen Resultat geschlagen geben.Wenig Glück haben auch die beiden einzigen Wiener Vertreter im Burschenbewerb der Spring Bowl: Nach überstandener Qualifikation trifft Mario Stino (ITF 1301) auf Justin Schlageter (ITF 132) und liefert sich mit dem deutschen Favoriten einen Kampf, der es in sich hat: Mit dem nahezu knappsten aller Ergebnisse muss sich der Schützling von Ruslan Rainov mit 4:6, 7:6, 5:7 geschlagen geben. Auch für Luckyloser Leon C. Roider kommt bereits zum Auftakt das Aus - 4:6, 2:6 gegen Connor Thomson. Im Doppel treten Stino / Roider gemeinsam an und kommen ebenfalls über die erste Runde nicht hinaus.

Achtelfinale
Markus KosakNational Sport Park Open | Tirana (ALB)Tennis Europe | u16Hardcourt

Vor einer Woche am gleichen Ort war für Markus Kosak bereits zum Auftakt das Aus gekommen. In dieser Turnierwoche gelingt dem 16-jährigen Wiener bereits ein Schritt weiter: Nach einem glatten Auftaktsieg gegen Eldin Huseinovic (6:2, 6:1) scheitert Kosak im Achtelfinale am Italiener Luigi Castelletti mit 6:4, 1:6, 4:6.

2. Runde
Moritz Lesjak, Nicolas Moser, Leon BenedictBergant Memorial | Marburg (SLO)Tennis Europe | u14, u16Sand

Moritz Lesjak scheitert in der zweiten Runde des u14-Bewerbs an dem an Nummer 12 gesetzten Belgier Gilles Arnaut Bailly (4:6, 1:6). Auch für Nicolas Moser (u16) kommt nach einem Freilos in Runde 1 eines Runde später das Aus - 4:6, 1:6 gegen Aljaz Jeran. Das gleiche "Schicksal" muss auch Leon Benedict hinnehmen - 2:6, 6:1, 4:6 in der zweiten Runde gegen Jacopo Poles. Annika Maria Glaser (u14) kommt über die erste Runde nicht hinaus - 4:6, 1:6 gegen Ula Jamar.

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse

Die WTV-Landesmeisterschaften in Bildern

Ein Blick auf die Finalisten der neuorganisierten Landesmeisterschaft (AK) in Wien: Max Guggi von GEPA-Pictures war beim Showdown zwischen Sieger Christoph Lang und Florian Feigl mit von der Partie.

Allgemeine Klasse

Christoph Lang verteidigt den Titel

Der Spieler vom TC Kalksburg holt sich mit einem 6:2, 6:4-Finalerfolg über Florian Feigl zum zweiten Mal in Folge den Wiener Landesmeistertitel powered by Hobby-Tennis-Tour.

Wochenbilanz

Der Staatsmeister ist gerüstet

Lenny Hampel gewinnt das 25.000-Dollar-Future in Gyula, der Wiener reist also mit breiter Brust zur Mission Titelverteidigung nach Oberpullendorf. Die 12-jährige Tamara Kostic schlug beim Turnier in Bosnien zu.