Zum Inhalt springen

Turniere

Lenny Hampel ist österreichischer Meister!

Zwei Titel konnten sich WTV-SpielerInnen bei den Österreichischen Meisterschaften auf der Tennisanlage Auen in Wolfsberg holen: Die neuen Meister sind Lenny Hampel sowie Lara Kaiser / Selina Pichler im Doppel.

©GEPA pictures | Mario Buehner
In einem rein Salzburger Finalduell der Generationen setzte sich im Finale der Österreichichen Meisterschaften Nadja Ramskogler (TC GM-Sports Anif/1) die Meisterkrone  durch einen  klaren 6-4 6-3 Erfolg gegen Betina Pirker (Grödig/2) selbst auf. Pirker hingegen wirkte im Finale ein wenig müde, musste dem Schützling Willi Mandls vom Start weg die Initiative überlassen. Mit einem Break zum 6-4 beendete Ramskogler Satz eins. Als Pirker im zweiten Satz nichts mehr zusetzen konnte, gelang Ramskogler ein weiteres Break zur 5-3 Führung. Mit dem eigenen Service stellte sie danach die Weichen endgültig auf Spiel, Satz und Sieg und blieb während der gesamten Woche ohne Satzverlust. Für Nadja Ramskogler ging damit eine sehr erfolgreiche Woche zu Ende. Sie holte sich neben der Bronzemedaille im Damendoppel (Partnerin Marlies Szupper/(NÖ), auch Gold im Mixed, das sie zusammen mit dem Kärntner Patrick Ofner bestritt.

Titel für Hampel, Kaiser & Pichler

Bei den Herren entschied der Wiener Lenny Hampel, topgesetzt, das Finale gegen Alexander Erler (1. Salzburger TC/3) für sich. Hampel buchte einen alles in allem klaren und verdienten Erfolg und ließ Erler mit 6:2, 6:3 keine wirkliche Siegchance. Mit Partner Lucas Miedler (NÖTV) sicherte sich Hampel bereits am Freitag auch den Doppeltitel souverän in zwei Sätzen. Hampel / Miedler setzten sich im Doppel-Endspiel gegen die Niederösterreicher Bernie Schranz und Markus Sedletzky mit 6:3, 6:4 durch. Bei den Damen besiegten die Wienerinnen Lara Kaiser und Selina Pichler die steirische Paarung Kerstin Peckl / Elena Griessner im Endspiel 7:6, 6:3.
(Quelle: Presseaussendung)

Information

Österreichische Hallenmeisterschaften | Resultate

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Semifinale & Achtelfinale

Tolle Leistungen, aber kein Turniersieg bei internationalen Events - so lautet die Bilanz Wiener SpielerInnen in dieser Turnierwoche. Tristan-Samuel Weissborn kam dabei am weitesten.

Verbands-Info

Das war das Jahr 2020!

Eine außergewöhnliche (Freiluft-)Tennissaison neigt sich dem Ende zu. Mit zahlreichen nationalen und internationalen Erfolgen von WTV-SpielerInnen und Einschränkungen & neuen Regeln im Vereins- und Turnierbereich aufgrund der Corona-Krise. Ein Auszug...

Wochenbilanz

Überraschendes Aus

In dieser Turnierwoche war mit Tristan-Samuel Weissborn ein einziger Wiener Spieler international unterwegs: In der Vorwoche noch Turniersieger (Barcelona) kommt "Sam" in dieser Turnierwoche in Lissabon über die Auftaktrunde nicht hinaus.