Zum Inhalt springen

Turniere

Lesjak und Lazic nur knapp am Sieg vorbei

Welcher Spieler durfte diesmal eine Erfolgsnachricht von sich posten? Welche Spielerin konnte Freunden und Verwandten vielleicht sogar ein Foto mit Siegespokal SMSen? Auch in dieser Turnierwoche spielten Wiener Profi- und NachwuchsspielerInnen auf der ganzen Welt um Punkte, Turniersiege und Erfolge.

Semifinale (Einzel) | Finale (Doppel)
Moritz Lesjak, Manuel Lazic10th Koper Junior Open | KoperInsgesamt zwölf ÖTV-SpielerInnen waren im Hauptbewerb dieses Tennis Europe-Turniers (u12) angetreten. Als erster WTV'ler muss Noah Grossmann die Segel streichen - 2:6, 4:6 in der ersten Runde gegen Jaka Golob. Im Achtelfinale muss sich Mark Joel Öhler Daniel Zimmermann beugen - 3:6, 1:6. Den weitesten Weg im Raster kann Moritz Lesjak zurücklegen: Nachdem er im Viertelfinale im direkten WTV-Duell Manuel Lazic einen harten Kampf geliefert und ihn mit 4:6, 6:3, 6:2 aus dem Bewerb wirft, trifft er im Semifinale auf das NÖTV-Talent Patrick Jozwicki. Bei ihrem letzten Aufeinandertreffen (2017: Achtelfinale ÖTV-Jugendhallenmeisterschaften) hatte noch Lesjak das Duell klar für sich entscheiden können. Diesmal ist es Jozwicki, der sich mit 6:4, 2:6, 6:1 revanchieren kann. Auch im Doppel strahlen die Sieger in rotweißrot: Im rein österreichischen Finale müssen sich Lazic / Lesjak erst in der "Verlängerung" Sebastian Sorger / Daniel Zimmermann geschlagen geben - 1:6, 6:3, 4:10.
ViertelfinaleAlexander PeyaBanque Eric Sturdza Geneva Open | GenfFür Alexander Peya und Philipp Petzschner geht der Doppelbewerb bei dem mit 540.310 Euro dotierten ATP-250-Turnier in Genf im Viertelfinale zu Ende. Der 36-jährige Wiener und sein deutscher Partner müssen sich dem topgesetzten Duo Jean-Julien Rojer/Horia Tecau klar in zwei Sätzen mit 1:6, 4:6 geschlagen geben.
ViertelfinaleJurij Rodionov58th Trofeo Bonfiglio | MailandIn der Vorwoche durfte er noch als strahlender Sieger der "Spring Bowl" vom Platz gehen. In dieser Turnierwoche kommt für Österreichs besten Jugendspieler bereits im Viertelfinale dieses ITF Kat. A-Turniers das Aus: Gegen den um einen Jahr jüngeren Australier Alexej Popyrin wehrt er sich lange, mus sich letztendlich aber doch mit 4:6, 6:3, 4:6 geschlagen geben. Im Doppel scheidet er mit Partner Artem Dubrivnyy (RUS) an seiner Seite im Viertelfinale aus.
AchtelfinaleNico Mucic, Lara Nedeljokiv Pecs Junior Tennis Cup | PecsWTV-Kaderspieler Markus Kosak scheitert in Runde 2 an Noel Pall - 0:6, 1:6. Nico Mucic erreicht das Achtelfinale, muss sich dort dem topgesetzten Ukrainer German Samovalov beugen - 1:6, 0:6. Auch vor Lara Nedeljkovic baut sich eine ukrainische Hürde auf, die sie im Achtelfinale nicht überwinden kann - 6:7, 3:6 gegen Anita Sahdiieva. Im Doppel kommt für Kosak / Mucic im Achtelfinale das Aus.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

F wie Floridsdorfer TV 1865

Sie sind groß oder klein, mondän oder gemütlich und leisten allesamt einen wichtigen Beitrag, um Breiten- oder LeistungssportlerInnen, jungen Talenten oder älteren SpielerInnen das für sie perfekte Umfeld zu bieten: Tennisvereine in Wien. In dieser...

Wochenbilanz

Leon Benedict knapp am Titel vorbei

Ohne Satzverlust "rast" Leon Benedict (li.) ins Finale des Tennis Europe-Turniers in Haifa. Erst dort kommt für ihn das Aus. Die weitere WTV-Bilanz: ein Semifinale im Doppel, zwei Niederlagen bereits zum Auftakt.

Wochenbilanz

Als Nummer 1 ins nächste Jahr

Das ist DIE Schlagzeile in dieser Turnierwoche: Als erster Östereicher überhaupt wird Oliver Marach mit Partner Mate Pavic die Saison 2018 als Nummer 1 beenden.