Zum Inhalt springen

Turniere

Linz-Wildcard für Mavie Österreicher!

Acht Österreicherinnen spielten um eine Quali-Wildcard für das WTA-Upper Austria Ladies in Linz. Gewonnen hat sie Mavie Österreicher mit ihrem Finalsieg über Nadja Ramskogler.

Einer jungen österreichische Spielerin wurde beim Upper Austria Young Ladies im Rahmen der Wildcard-Challenge die Chance geboten, sich eine Wildcard für die Qualifikation des 250.000 Dollar-WTA-Turniers zu erkämpfen. Genutzt hat diese Chance Mavie Österreicher. In einem auf beachtlichem Niveau stehenden Finalspiel sorgte der Schützling von Ruslan Rainov (TWR 21) für die große Überraschung: Die 16-Jährige Wienerin gewann gegen die um zwei Jahre ältere Nadja Ramskogler, immerhin regierende österreichische Hallen-Staatsmeisterin, mit 7:5, 6:2. Mavie unmittelbar nach dem Finale: „Als 16-Jährige mal bei den Profis mitzuspielen, das ist ein Traum für mich."

Training, Matches, Big Event

Mavie kam mit ihrem Vater nach Linz, ohne allzu große Erwartungen zu haben. Die zierliche 16-Jährige wollte vor allem hochwertige Trainingseinheiten und Matches mit den Konkurrentinnen genießen, um Erfahrungen zu sammeln für ein Hartplatzturnier, das sie im Oktober in Frankreich absolviert. Auf dem Weg zum Turniersieg ist die Linkshänderin immer stärker und selbstbewusster geworden, hat mit der 18-jährigen Salzburgerin Arabella Koller (Kornspitz Team Oberösterreich) eines ihrer Vorbilder besiegt und sich dann mit einem Erfolg über die höher eingeschätzte Vorarlbergerin Emily Meyer (16) für das Finale qualifiziert. „Der ÖTV möchte mit diesem Event neue Impulse im österreichischen Mädchen- und Damentennis setzen und freut sich, dass diese Kooperation mit dem WTA-Turnier in Linz zustande gekommen ist“, sagt ÖTV-Sportkoordinatorin Marion Maruska.

Finale auf zwei Sätze

Acht Spielerinnen traten in zwei Vierer-Gruppen im Round Robin System an. Die zwei Besten jeder Gruppen spielten in einem Kreuzspiel um den Gruppensieg. Gespielt wurde wie beim „ATP Next Gen Turnier“ bis vier Games, bei 3:3 gab es ein Tie Break und auf drei gewonnene Sätze. Das Finale wurde am Sonntag auf zwei gewonnenen Sätze bis sechs gespielt, ohne No-Ad Scoring und No Let-Rule. Die Siegerin erhält eine Wildcard für die Qualifikation des WTA-Turniers „Upper Austria Ladies Linz“. Für die Finalistin besteht die Chance, als Lucky Loser ebenfalls eine Wildcard zu erhalten.

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Welchem Spieler ist in der letzten Turnierwoche ...

... bei einem Turnier gleich zwei Mal der Einzug ins Endspiel gelungen? Wer konnte im Einzel erst im Semifinale, im Doppel aber überhaupt nicht gestoppt werden? Welche zwei Doppelpaare waren nur einen Schritt vom Einzug ins Finale entfernt?

Verbands-Info

Tennisfeier! Ehrung! Versteigerung! Stadthallen-Tickets!

2018 gab es tolle Leistungen, hervorragendes Tennis und spannende Projekte - mit einer großen Feier, mit der sich der WTV bei allen Vereinen und MeisterschaftsspielerInnen bedanken will, geht heuer im Colony Club die Freiluftsaison zu Ende. Plus:...