Zum Inhalt springen

LigaVerbands-Info

Lockdown verzögert Meisterschaft

Aufgrund des bis 2. Mai verlängerten Lockdowns müssen alle Termine der Wiener Mannschaftsmeisterschaft, die für 1. und 2. Mai angesetzt waren, verschoben werden.

Der gestern vom Wiener Bürgermeister bis 2. Mai verlängerte Lockdown verzögert auch den Start der Wiener Mannschaftsmeisterschaft. Deshalb müssen alle Termine, die für 1. und 2. Mai angesetzt waren, verschoben werden. Der WTV bittet sämtliche Vereine die betroffenen Mannschaftsführer davon in Kenntnis zu setzen. Wie es nach dem Ende des Lockdowns weitergehen wird, ist derzeit nicht absehbar. WTV-Präsident Christian Barkmann hofft allerdings, mit „Freitesten mit gesetzlich anerkannten Tests (Teststraße, PCR, Gurgeltest) für jede Spielerin und jeden Spieler” nach Ende des Lockdowns eine normale Meisterschaft durchführen zu können. Entsprechende Gespräche mit den zuständigen Behörden werden auf Bundes- und Landesebene gerade geführt. Ebenso wird geklärt, ob mit der Schulöffnung auch Kindertraining in Gruppen wieder möglich sein wird, da die Kinder in der Schule ja getestet werden. Sobald die offenen Fragen beantwortet werden können, wird der WTV-Vorstand die Vereine über die weitere Vorgangsweise informieren.

 

Top Themen der Redaktion

Kids & Jugend

Die WTV-Erfolgsserie beim Team Cup geht weiter

Bereits zum vierten Mal in Folge schafften es die besten u9- und u10-Kids des WTV einen Stockerlplatz beim Team Cup in der Südstadt zu erreichen, diesmal glänzte die Silberne. Einzig Oberösterreich war dieses Jahr nicht zu schlagen, doch die Konstanz…

Wochenbilanz

Tamara Kostic - mit 15 schon eine Dame

In dieser Turnierwoche sind es keine Siege oder Finaleinzüge von Wiener SpielerInnen, die Schlagzeilen machten: Auf der ITF Women's World Tennis Tour erreicht die erst 15-jährige Tamara Kostic nach erfolgreich durchlaufener Qualifikation erstmals in…