Zum Inhalt springen

Turniere

Mit einem Selfie zum Finale!

Ab dem 10. Oktober steht der Siegerpokal der "Erste Bank Open 500" in der RADO Boutique auf der Kärntner Straße in Wien. Fans, die mit ihm ein Selfie machen, haben die Chance, VIP-Finaltickets plus cooles Tennisequipment zu gewinnen.

©GEPA pictures

Nach dem Erfolg des letzten Jahres ging der Siegerpokal der Erste Bank Open 500 auch heuer auf Tour durch ganz Österreich – und jedermann konnte dabei sein! Am 11. August startete die Tour in Dornbirn bei Juwelier O. Rein und endet am 10. Oktober in der RADO Boutique auf der Kärntner Straße in Wien. Hier kann die begehrte Trophy für weitere zehn Tage bewundert werden, bevor sie am 21. Oktober 2017 feierlich abgeholt und pünktlich zum Start der Erste Bank Open 500 in die Wiener Stadthalle gebracht wird.

Mitmachen und gewinnen!

Der Pokal wird allerdings nicht "nur" zum Anschauen in der Stadt sein, sondern kann jedermann auch Glück bringen. Das Angebot der Organisatoren des Erste Bank Open 500: "Mache ein originelles Selfie von Dir und der Erste Bank Open 500-Trophy und poste es mit dem Hashtag #trophyontour auf der Erste Bank Open-Facebook-Seite oder auf Deinem Instagram-Profil." Unter allen geposteten Fotos werden 1 x 2 VIP-Finaltickets plus cooles Tennisequipment verlost. Dieses Jahr bekommt der/die GewinnerIn außerdem die Möglichkeit, den Pokal zur Siegerehrung zu bringen und darf sich außerdem über eine exklusive Backstage-Tour hinter die Kulissen der Erste Bank Open 500 freuen. Zusätzlich werden die lustigsten und kreativsten 5 Fotos aus jeder Etappenstadt mit 5 Finaltickets belohnt.

Information

Erste Bank Open 500 | Website

 

Ein Pokal, der nicht nur David Ferrer (Sieger 2015) Glück brachte, sondern heuer auch die Fans ins Finale "befördern" kann. ©GEPA pictures | Mario Kneisl, Walter Luger

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Social-Media-Kampagne "Bleib im Verein!"

Sport Austria, ASVÖ, ASKÖ und SPORTUNION appellieren, Mitglied im Verein zu bleiben und den Mitgliedsbeitrag zu bezahlen, zumal dieser dazu dient, die laufenden Kosten des Vereinsbetriebs zu decken.

Verbands-Info

"Ein größerer Betrag für die Vereine"

Mehrere hundert Millionen Euro an Hilfe für die österreichischen Sportvereine wurden im Rahmen einer Pressenkonferenz von Sportminister Werner Kogler in Aussicht gestellt. Die Kriterien für einen Hilfsfond werden gerade erarbeitet.

Verbands-Info

Richtlinien für Vereine werden noch ausgearbeitet

Die Förderrichtlinien des Härtefall-Fonds für Vereine - die rechtlich zu den Non Profit Organisationen (NPO) zählen - werden von den zuständigen Ministerien noch ausgearbeitet. Der genaue Zeitpunkt der erstmöglichen Antragstellung wird noch...