Zum Inhalt springen

Verbands-Info

Neuer Vorstand für den WTV gewählt

Am 30. März wurde in der Generalversammlung des WTV ein neuer Vorstand gewählt. Als Präsident wird künftig Alexander Steszl die Agenden des Wiener Tennisverbandes übernehmen. Die wichtigsten Ziele: Transparenz, Glaubwürdigkeit, Wirtschaftlichkeit sowie die Einbindung aller WTV-Vereine in wichtige Themen.

Neuer WTV-Vorstand (v. li.): Erich Guttmann, Viktor Filipczak, Dipl.Ing. Hans Ploder, Wolfgang Dvorak, Alexander Steszl, Dagmar Lang, Oliver Hagenauer, Frank Thomas Moch ©WTV

Die Generalversammlung des Wiener Tennisverbandes hat am 30. März 2017 einen neuen Vorstand gewählt. Er besteht aus dem Präsidenten Alexander Steszl, den Vizepräsidenten Dagmar Lang und Viktor Filipczak, dem Sportwart Oliver Hagenauer, dem Finanzvorstand Frank Thomas Moch sowie dem Schriftführer Hans Ploder. Rechnungsprüfer wurden Erich Guttmann und Wolfgang Dvorak. Der neue Präsident Alexander Steszl stellte klar, dass der WTV-Vorstand für Transparenz, Glaubwürdigkeit und Wirtschaftlichkeit stehe und als Team agiere. Die Einbindung aller WTV-Vereine in wichtige Themen ist Steszl ebenso ein Anliegen wie die saubere Aufarbeitung der Vergangenheit. Nach seiner Wahl bedankte sich Steszl bei den Mitgliedsvereinen für das Vertrauen und bei den ehemaligen Vizepräsidenten Ernst Wolner und Martin Kirnbauer sowie bei Sportwart Erich Harand für die geleistete Arbeit. Der neue Vorstand wird sich in den nächsten Wochen intensiv mit der Zukunft des WTV und den dringenden Anliegen der Mitgliedsvereine beschäftigen. Eines der wichtigsten Ziele ist es, die Wiener Kinder wieder vermehrt für den Tennissport zu begeistern. Außerdem sollen unter anderem die veralteten Statuten überarbeitet werden.

 

 

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

Die Top-Favoriten bleiben im Rennen

Bei den ADMIRAL ÖTV Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf lauten die Semifinali Dennis Novak - Lenny Hampel, Sebastian Ofner - Lucas Miedler sowie Julia Grabher - Mira Antonitsch und Sinja Kraus - Daniela Glanzer. ORF Sport+ überträgt live.

Kids & Jugend

Die Jüngste war für Lea Sabadi zu stark

Der BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit presented by ANA machte in der Altersklasse U12 in Hallein Station. Die Wienerin Lea Sabadi scheiterte im Semifinale an der späteren Siegerin Anna Pircher aus Tirol. Im Doppel erreichte Sabadi das Endspiel.

Kids & Jugend

Paul Werren war einfach nicht zu schlagen!

Weder im Einzel- noch im Doppelbewerb (u18) des dritten Turniers der BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit 2020 in Oberpullendorf gibt Paul Werren einen Satz ab. WTV Jugendkoordinator Sebastian Fisar: "Aber auch die Bilanz aller anderen WTV-Spieler und...