Zum Inhalt springen

Liga Verbands-Info

Neuer WTV-Meisterschaftskoordinator!

Für alle Anfragen während der Meisterschaft steht den Mannschaftsführern ab sofort in enger Zusammenarbeit mit dem Wettspielausschuss des WTV Sebastian Fisar zur Verfügung.

Sehr geehrte Vereinsvertreter,

rechtzeitig zum Beginn der Meisterschaft hat der WTV einen Meisterschaftskoordinator engagiert, der Ihren Mannschaftsführern in enger Zusammenarbeit mit dem Wettspielausschuss des WTV unter der Leitung von Gerhard Seidlmann für alle Anfragen während der Meisterschaft zur Verfügung steht. Mag. Sebastian Fisar, 43, Betriebswirt, ist seit vielen Jahren in der Tennis Szene Wien unterwegs und war jahrelang selbst Mannschaftsführer. Der geprüfte Landesschiedsrichter kennt die Probleme und Bedürfnisse der Meisterschaft spielenden Damen und Herren besser als jeder andere. „Wir haben uns für Sebastian entschieden, weil er genau weiß, wo es zu Problemen kommen kann und wie man sie schnell löst“, erklärt WTV-Präsident Christian Barkmann. „Sebastian Fisar soll unsere Mannschaftsmeisterschaft professionell unterstützen und unsere tüchtige Verbandssekretärin Petra Bach entlasten.“ Sebastian Fisar steht den MannschaftsführerInnen auch am Wochenende unter seiner privaten Mobilnummer 0664 242 4050 und seiner E-Mail-Adresse sebastian.fisar@gmx.at zur Verfügung.

 

 

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Im Viertelfinale war Schluss!

Die internationale Wochenbilanz der WTV-SpielerInnen bzw. jener SpielerInnen, die bei WTV-Vereinen gemeldet sind: Erfreuliche Leistungen, tolle Matches, aber ganz bis zum letzten Spieltag der Turniere hat's diesmal keine/r geschafft.

Tennis von A bis Z

U wie Union Uniqa Sport Club

Sie sind groß oder klein, mondän oder gemütlich und leisten allesamt einen wichtigen Beitrag, um Breiten- oder LeistungssportlerInnen, jungen Talenten oder älteren SpielerInnen das für sie perfekte Umfeld zu bieten: Tennisvereine in Wien. In dieser...

Wochenbilanz

Gelingt die Australian Open-Titelverteidigung?

In der kommenden Woche starten Oliver Marach / Mate Pavic das Projekt "Australian Open-Titelverteidigung". Mit dem Semifinale in Auckland haben die beiden ihren "Motor" schon mal warm laufen lassen.