Zum Inhalt springen

Turniere

Nico Langmann scheitert erst am Aufschlag-Weltrekordler

Beim ITF-Turnier in Toulouse (3. - 6.11.2016) kann Rollstulltennisspieler Nico Langmann erst im Semifinale vom späteren Turniersieger David Dalmasso gestoppt werden.

©Nico Langmann | Facebook

Im Oktober hatte er mit dem Sieg beim Austrian Masters "meine wahrscheinlich beste Match-Performance des ganzen Jahres" abgeliefert und damit einen "guten Start in die Schlussphase der Saison" hingelegt. Am vergangenen Wochenende ließ Rollstuhltennisspieler Nico Langmann seinen Worten Taten folgen: Beim ITF-Turnier in Toulouse hatte der an Nummer 2 gesetzte Wiener problemlos und ohne Satzverlust die ersten drei Runden hinter sich gebracht. Erst im Semifinale stellte sich ihm mit David Dalmasso (FRA) "der aktuelle Weltrekordhalter für den schnellsten Aufschlag im Rollstuhl" (Langmann) entgegen. Langmann musste sich 2:6, 5:7 geschlagen geben und auch im Doppel-Finale den Kürzeren ziehen, kann aber dennoch auf eine beeindruckende Saison zurückblicken: Qualifikation für die Paralympic Games in Rio de Janeiro, Einzel-Finale und Doppel-Sieg beim "Return Cup" in Budapest, Doppel-Semifinale beim Belgian Open" in Jambes, Einzel-Turniersieg und Doppel-Finale beim "Albarella Open" in Albarela (ITA), Turniersieg beim "Buchlberg Open" in Buchlberg (GER), Einzel- und Doppel-Finale beim "Karvina Open" in Tschechien, Doppel-Finale im französichen Erdeven und Einzel-Turniersieg im britischen Preston. Der Lohn für diese Leistungen: In der Weltrangliste rangiert Langmann derzeit auf Platz 37.

Link

Toulouse | Raster
Nico Langmann | ITF-Spielerprofil


Video: Nico Langmann im Interview

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

WTV will Davis Cup in Wien

Nach dem sensationellen 3:1 des ÖTV-Teams gegen Russland geht es für Koubek & Co von 14.-16.9.2018 im Weltgruppen-Play-off gegen Australien um den Aufstieg in die Weltgruppe. Gemeinsam mit der Stadt Wien will der WTV den Davis Cup wieder nach Wien...

Kids & Jugend

Tamara Kostic siegt in Wien!

Semifinale und Finale an einem Tag! Mit diesem Powerprogramm ging an Dienstag das dritte Turnier des ÖTV-Jugend Circuits (u12) zu Ende: Auf der La Ville-Anlage siegten Tamara Kostic und Leo Hanke.

Wochenbilanz

Premiere für Alexander Peya

Mit seinem Turniersieg im Marrakech holt sich Alexander Peya (mit Nikola Mektic) nicht nur den ersten ATP-Turniersieg in dieser Saison, sondern auch den sechzehnten seiner gesamten Karriere.