Zum Inhalt springen

Turniere

Nico Langmann scheitert erst am Aufschlag-Weltrekordler

Beim ITF-Turnier in Toulouse (3. - 6.11.2016) kann Rollstulltennisspieler Nico Langmann erst im Semifinale vom späteren Turniersieger David Dalmasso gestoppt werden.

©Nico Langmann | Facebook

Im Oktober hatte er mit dem Sieg beim Austrian Masters "meine wahrscheinlich beste Match-Performance des ganzen Jahres" abgeliefert und damit einen "guten Start in die Schlussphase der Saison" hingelegt. Am vergangenen Wochenende ließ Rollstuhltennisspieler Nico Langmann seinen Worten Taten folgen: Beim ITF-Turnier in Toulouse hatte der an Nummer 2 gesetzte Wiener problemlos und ohne Satzverlust die ersten drei Runden hinter sich gebracht. Erst im Semifinale stellte sich ihm mit David Dalmasso (FRA) "der aktuelle Weltrekordhalter für den schnellsten Aufschlag im Rollstuhl" (Langmann) entgegen. Langmann musste sich 2:6, 5:7 geschlagen geben und auch im Doppel-Finale den Kürzeren ziehen, kann aber dennoch auf eine beeindruckende Saison zurückblicken: Qualifikation für die Paralympic Games in Rio de Janeiro, Einzel-Finale und Doppel-Sieg beim "Return Cup" in Budapest, Doppel-Semifinale beim Belgian Open" in Jambes, Einzel-Turniersieg und Doppel-Finale beim "Albarella Open" in Albarela (ITA), Turniersieg beim "Buchlberg Open" in Buchlberg (GER), Einzel- und Doppel-Finale beim "Karvina Open" in Tschechien, Doppel-Finale im französichen Erdeven und Einzel-Turniersieg im britischen Preston. Der Lohn für diese Leistungen: In der Weltrangliste rangiert Langmann derzeit auf Platz 37.

Link

Toulouse | Raster
Nico Langmann | ITF-Spielerprofil


Video: Nico Langmann im Interview

Top Themen der Redaktion

Allgemeine KlasseTurniere

Die Top-Favoriten bleiben im Rennen

Bei den ADMIRAL ÖTV Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf lauten die Semifinali Dennis Novak - Lenny Hampel, Sebastian Ofner - Lucas Miedler sowie Julia Grabher - Mira Antonitsch und Sinja Kraus - Daniela Glanzer. ORF Sport+ überträgt live.

Kids & Jugend

Die Jüngste war für Lea Sabadi zu stark

Der BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit presented by ANA machte in der Altersklasse U12 in Hallein Station. Die Wienerin Lea Sabadi scheiterte im Semifinale an der späteren Siegerin Anna Pircher aus Tirol. Im Doppel erreichte Sabadi das Endspiel.

Kids & Jugend

Paul Werren war einfach nicht zu schlagen!

Weder im Einzel- noch im Doppelbewerb (u18) des dritten Turniers der BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit 2020 in Oberpullendorf gibt Paul Werren einen Satz ab. WTV Jugendkoordinator Sebastian Fisar: "Aber auch die Bilanz aller anderen WTV-Spieler und...