Zum Inhalt springen

Turniere

Nico Langmann scheitert erst am Aufschlag-Weltrekordler

Beim ITF-Turnier in Toulouse (3. - 6.11.2016) kann Rollstulltennisspieler Nico Langmann erst im Semifinale vom späteren Turniersieger David Dalmasso gestoppt werden.

©Nico Langmann | Facebook

Im Oktober hatte er mit dem Sieg beim Austrian Masters "meine wahrscheinlich beste Match-Performance des ganzen Jahres" abgeliefert und damit einen "guten Start in die Schlussphase der Saison" hingelegt. Am vergangenen Wochenende ließ Rollstuhltennisspieler Nico Langmann seinen Worten Taten folgen: Beim ITF-Turnier in Toulouse hatte der an Nummer 2 gesetzte Wiener problemlos und ohne Satzverlust die ersten drei Runden hinter sich gebracht. Erst im Semifinale stellte sich ihm mit David Dalmasso (FRA) "der aktuelle Weltrekordhalter für den schnellsten Aufschlag im Rollstuhl" (Langmann) entgegen. Langmann musste sich 2:6, 5:7 geschlagen geben und auch im Doppel-Finale den Kürzeren ziehen, kann aber dennoch auf eine beeindruckende Saison zurückblicken: Qualifikation für die Paralympic Games in Rio de Janeiro, Einzel-Finale und Doppel-Sieg beim "Return Cup" in Budapest, Doppel-Semifinale beim Belgian Open" in Jambes, Einzel-Turniersieg und Doppel-Finale beim "Albarella Open" in Albarela (ITA), Turniersieg beim "Buchlberg Open" in Buchlberg (GER), Einzel- und Doppel-Finale beim "Karvina Open" in Tschechien, Doppel-Finale im französichen Erdeven und Einzel-Turniersieg im britischen Preston. Der Lohn für diese Leistungen: In der Weltrangliste rangiert Langmann derzeit auf Platz 37.

Link

Toulouse | Raster
Nico Langmann | ITF-Spielerprofil


Video: Nico Langmann im Interview

Top Themen der Redaktion

Tennis von A bis Z

S wie KSV Siemens

Sie sind groß oder klein, mondän oder gemütlich und leisten allesamt einen wichtigen Beitrag, um Breiten- oder LeistungssportlerInnen, jungen Talenten oder älteren SpielerInnen das für sie perfekte Umfeld zu bieten: Tennisvereine in Wien. In dieser...

Verbands-Info

Viele Highlights bei Generalversammlung

Am 3. Dezember zog der WTV im Rahmen einer ordentlichen Generalversammlung eine positive Saisonbilanz, kündigte neue Projekte an, ehrte die SpielerInnen des Jahres und begrüßte mit Michael Grandinger ein neues Mitglied im Vorstand.

Wochenbilanz

Überraschungen in Milovice

Beim Tennis Europe-Turnier im tschechischen Milovice kämpfen sich Paul Werren und Marko Milosavljevic zunächst durch die Quali, um dann im (Einzel-)Hauptbewerb, aber auch im Doppel für Top-Ergebnisse zu sorgen.