Zum Inhalt springen

Wochenbilanz

Nicolas Moser wie ein isländischer Vulkan

Top-Turnierwoche für Nicolas Moser und Marko Milosavljevic: Beim TE-Turnier im isländische Rejkavic erreicht Moser sowohl im Einzel als auch im Doppel das Endspiel. In Oberpullendorf kann Marko erst von der Nummer 1 gestoppt werden.

Marko Milosavljevic (links)
Nicolas Moser ©privat
Finale (Einzel) | Finale (Doppel)
Nicolas MoserRejkavik Open | Rejkavic (ISL)Tennis Europe (u16)Kunstrasen

In Österreich: Bis zu 32 Grad. In Rejkavic: gerade einmal 9 Grad, Wind und Regen. Für Nicolas Moser kein Problem: Der 16-jährige Wiener kann bei diesem Tennis Europe-Turnier die ganze Woche über vor allem mit seinen Stärken Aufschlag und Volley und den schnellen Grundschlägen beeindrucken. Fazit: Sowohl im Einzel als auch im Doppel erreicht er das Finale. Und beide Male geht es gegen den Sohn von Schweden-Legende Björn Borg. Im Einzelfinale lässt Leo Borg (TE U16 Nr. 23) vor allem im ersten Satz seine Extraklasse aufblitzen. Lediglich im zweiten Satz wird es dann bei 3:4 nochmals eng. Letztendlich verliert Nico aber glatt mit 0:6, 3:6. „Die Sandplatzwühler waren hier auf dem schnellen Kunstrasen sichtlich im Nachteil. Mit dem Regen waren die Plätze meist so schnell, dass sie keine Zeit hatten ihr Spiel umzustellen. Nach den ersten Versuchen war das Match dann auch schon wieder vorbei", resümiert Nico danach. „Ich wollte die Finale gegen Leo Borg unbedingt und habe in jeder Phase der Matches einfach nur Vollgas gespielt. Das Adrenalin hat da wie ein isländischer Vulkan einfach nur gebrodelt!“ Im Doppelfinale war Nico mit seinem Partner Mark Endler den an Nummer 1 gesetzten Borg/Cooper Kirby mehr als ebenbürtige Gegner und verloren erst im Matchtiebreak knapp. Ergebnis 2:6; 6:3; 7:10. „Es war eine tolle Woche und eine gute Vorbereitung für das ITF in der kommenden Woche“ nimmt Nico doch das überwiegend Positive für die nächsten Aufgaben mit. In der Tennis Europe Rangliste wird ihn nächste Woche der Computer auf etwa Rang 160 auswerfen. Die beste Platzierung in seiner bisherigen Karriere.

Semifinale
Marko MilosavjlevicOberpullendorf Junior Tour | Oberpullendorf
Tennis Europe (u14)Sand

Marko Milosavjlevic war der Lichtblick aus österreichschischer Sicht bei diesem TE-Turnier in Oberpullendorf. Zwei Breaks im ersten Durchgang und eines im zweiten Satz war der Grund für seine 6:2, 6:3-Niederlage im Halbfinale gegen den topgesetzten gesetzten Chinesen He Ziheng. Mit Siegen in vier Runden und einem Gameverhältnis von 54:31 hat der Wiener die ÖTV-Farben gut vertreten.

Viertelfinale bzw. 1. Runde
Lara NedeljkovicEuropean Summer Cup | Bremen (GER)European Summer CupSand

Gleich zum Auftakt des European Summer Cups in Bremen trifft Österreich auf die Nummer 2 des Bewerbs, Bulgarien. Weder Lara Nedeljkovic noch Claudia Gasparovic oder Anna Lena Ebster gelingt es, dem favorisierten Gegner einen Satz abzunehmen (0:3).

Viertelfinale bzw. 1. RundePaul WerrenEuropean Summer Cup | Murcia (ESP)European Summer CupSand

Mit Paul Werren, Jan Kobierski und Patrick Jozwicki reist ÖTV-U14-Nationaltrainer Franz Kresnik zum Summer Cup ins spanische Murcia. "In einer sehr stark besetzten Qualigruppe mit Spanien, Schweinz, Italien, Türkei, Griechenland, Portugal und Ukraine belegt das ÖTV-Team den 7. Platz", so Kresnik. Im Detail: 0:3 vs. Türkei, "ein knappes 1:2 gegen Griechenland nach 8,5 Stunden Fight" (Kresnik) und ein hart erkämpfter 2:1 Sieg gegen Portugal waren die einzelnen Ergebnisse.

Achtelfinale
Samuel MotazedMarianske Lazne u16 & u | Marianske Lazne (CZE)Tennis Europe (u16)Sand

Mit insgesamt sieben Spielern ist Österreich im Hauptbewerb dieses Tennis Europe-Turniers vertreten. Den weitesten Weg im 64er-Raster kann dabei Samuel Motazed zurücklegen. Nach einem Freilos in Runde 1 und einem beinharten 3:6, 7:6, 6:3-Kampf gegen Stephan Mruzek ist es eine Runde später der Tscheche Michal Kracman, der den Einzug von Motazed ins Viertelfinale verhindert - 2:6, 5:7. Für den zweiten Wiener im Bewerb, Marko Nemec, kommt nach einem glatten 6:4, 6:1 zum Auftakt in Runde 2 das Out - 0:6, 1:6 gegen Vojtech Veigert. Im Doppel scheitert Nemec mit Partner Maximilian Ratt im Achtelfinale.

2. Runde
Dominik VonbankAmstelpark Tennis Academy Trophy | Amsterdam (NED)Tennis Europe (u14)Sand

Nach einem glatten 6:4, 6:2 zum Auftakt gegen Simon Martin Alexander Fogg trifft Dominik Vonbank (WAC) ein Runde später auf den an Nummer 6 gesetzten Niederländer Abel Forger und muss sich klar mit 2:6, 0:6 geschlagen geben.

1. Runde
Neil OberleitnerITF Raiffeisen Future | Telfs (AUT)ITF | FutureSand

Keine gute Auslosung für Neil Oberleitner: Der Schützling von Martin Gattringer trifft gleich zum Auftakt auf den um sechs Jahre älteren Brasilianer Bruno Sant'Anna und muss sich der Nummer drei des Turnier glatt mit 2:6, 2:6 geschlagen geben. Auch im Doppel - gemeinsam mit Gabriel Huber - kommt schon in Runde 1 das Aus - 6:3, 4:6, 7:10 gegen Bobrov / Veldheer.

1. Runde
Peter GoldsteinerFuture Burgersdijk tennis Rhijenhof | Den Haag (NED)ITF | FutureSand

De Haag bezeichnet sich selbst als "Stadt von Friede und Gerechtigkeit". Peter Goldsteiner wird Den Haag aber wohl mehr als "Stadt von raschem Einzel- und Doppel-Out" in Erinnerung behalten. Im Einzel scheitert er in der ersten Runde am holländischen Qualifikanten Bart van den Berg (3:6, 6:7), gemeinsam mit Partner Dante Gennaro (ITA) scheidet Goldsteiner ebenfalls bereits zum Auftakt aus.

1. Runde
Mark Joel Öhler, Felix Steindl, Moritz Lesjak, Annika Maria GlaserOberpullendorf Europe Junior Tour | OberpullendorfTennis Europe (u12)Sand

Kollektives Erstrunden-Out für die Wiener Vertreter bei diesem Tennis Europe-Event in Oberpullendorf: Mark Joel Öhler unterliegt Filip Prastalo (3:6, 1:6), Felix Steindl verliert gegen Jakub Veigl (6:7, 4:6), Moritz Lesjak muss sich Michal Krajci geschlagen geben (4:6, 0:6), Annika Maria Glaser scheitert an Daniela Bianca Bereanu (3:6, 0:6). Im Doppel erreicht Steindl (mit Partner David Wallechner) das Achtelfinale.

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Sebastian Fisar neuer Jugendkoordinator

Mit dem 42-Jährigen wird es in der Jugendarbeit 2019 einen Schwerpunkt im Tour-Coaching geben. Fisar wird auch weiterhin als Meisterschaftskoordinator tätig sein.

Verbands-Info

Thiem fixiert den Aufstieg in die Weltgruppe

Der Weltranglisten-Achte gewann vor 6000 Fans in Graz gegen de Minaur in vier Sätzen und stellte gegen Australien auf 3:1. Die Nationalmannschaft wird 2019 nach sechs Jahren wieder im Daviscup-Konzert der Großen mitmischen.

Verbands-Info

Wo sind sie, die Mädels und Burschen der Zukunft?

Wir suchen dich! Und dich! Und auch dich! Am Samstag, den 29. September 2018 organisiert der Wiener Tennisverband erneut eine Sichtungsveranstaltung! Die Teilnahme richtet sich ausschließlich an jene Mädchen und Burschen, die bereits über...