Zum Inhalt springen

Wochenbilanz

Österreicher ist und sind die Beste(n)

Beim ITF Kat. 4-Turnier in Leiria gibt es eine einzige Spielerin, die (beinahe) alles abräumt: Sowohl im Einzel als auch im Doppel erreicht Mavie Österreicher das Finale. Im Einzel holt sie sich den Titel!

Von links nach rechts: Mavie Österreicher (mit Trainer Ruslan Rainov), Marko Andrejic, Sinja Kraus ©freepik.com; GEPA pictures

Mavie siegt in Leiria

Turniersieg (Einzel) | Finale (Doppel)
Mavie ÖsterreicherXXIV International Junior de Leiria | Leiria (POR)ITF Kat. 4Sand

Der Ruslan Rainov-Schützling ist in Portugal im Einzel an Nummer 2 gesetzt, im Doppel mit Partnerin Carmen Roxana Manu sogar an Nummer 1. Im Einzelbewerb rast die 16-Jährige mit Ergebnissen wie 6:1, 6:1 bzw. 6:0, 6:3 bzw. 6:0, 6:0 bis ins Viertelfinale. Erst dort wird sie zum ersten Mal gefordert, kann sich gegen die US-Amerikanerin Isabella Harvison mit dem Gesamtergebnis von 6:4, 3:6, 6:3 aber dennoch fürs Semifinale qualifizieren. Gegen Asia Serafini (ITA) ist wieder alles beim "alten": Österreicher überlässt ihr gerade einmal vier Games (6:2, 6:2) und zieht in ihr drittes Finale in dieser Saison ein. Dort trifft sie auf mit der an Nummer 3 gesetzten Italienerin Matilde Paoletti auf ihre Doppelpartnerin und holt sich dort mit 6:4, 6:4 den ersten Turniersieg 2018. Und auch im Doppelfinale kommt Österreicher einiges bekannt vor: Das Duo Serafini / Paoletti hat hier allerdings die Nase vorne - 6:2, 4:6, 4:10.

Semifinale für Andrejic & Co

Semifinale
Marko AndrejicEuropean Summer Cup | Latiano (ITA)Tennis Europe (u16)Sand

Nach einem klaren 3:0-Auftaktsieg über Griechenland (6:2, 6:1 von Marko Andrejic über Christos Nikoloulis) unterliegt das ÖTV-Team (Lukas Neumayer, Michael Frank, Marko Andrejic) im Semifinale Italien mit 1:2. Für den einzigen Sieg sorgt dabei Neumayer mit seinem 6:1, 2:6, 6:3 über Luca Nardi. Andrejic muss sich Flavio Cobolli glatt mit 0:6, 2:6 geschlagen geben. Andrejic / Neumayer können die Niederlage nicht mehr abwenden - 4:6, 5:7 gegen Flavio Cobolli / Lorenzo Musetti.

Sinja Kraus im bayrischen Semi

Im Vorjahr - allerdings in der Halle auf Teppich - war Sinja Kraus in Oberentfelden bereits in der ersten Runde gescheitert. Heuer ist für den 16-jährigen Schützling von Babak Momeni erst in der Runde der letzten vier Schluß. Ohne Satzverlust zieht Kraus ins Semifinale ein und muss sich erst dort der an Nummer 2 gesetzten Russin Daria Frayman mit 1:6, 4:6 geschlagen geben. Auch im Doppel ist es Frayman (mit Partnerin Taisya Pachkaleva), die im Semfinale ein Weiterkommen Kraus' (mit Partnerin Anaelle Leclerqo) verhindert - 4:6, 3:6.

Samuel Motazed: Viertelfinale!

Viertelfinale
Samuel MotazedUTC Haid Junior Open | Haid (AUT)Tennis Europe (u16)Sand

Den weitesten Weg im Raster legt von allen angetretenen Wiener SpielerInnen  Samuel Motazed zurück: Erst im Viertelfinale kann er von Gregor Hausberger gestoppt werden - 2:6, 1:6. Marco Nemec unterliegt zum Auftakt Jan Jadlovsky mit 6:2, 0:6, 1:6. Markus Kosak kommt ebenfalls über die erste Runde nicht hinaus - 1:6, 2:6 gegen Freddy Murray. Auch für Benjamin O'Brien wird es nichts mit dem Einzug in die zweiten Runde - 0:6, 3:6 gegen Jonatan Sztasak. Philip Pöchl muss sich in der zweiten Runde im Österreicher-Duell Leon Benedict mit 5:7, 4:6 geschlagen geben. Benedict hatte in der ersten Rund bereits Daniel Motazed mit 6:0, 6:2 eliminiert. Er selber muss sich im Achtelfinale Tobias Smoliner mit 2:6, 0:6 geschlagen geben.

Marach & Peya: Achtelfinale!

Achtelfinale
Oliver Marach, Alexander PeyaCiti Open | Washington (USA)ATP 500Hardcourt

Enttäuschung beim ÖTV-Duo beim ersten Hardcourt-Turnier in der zweiten Jahreshälfte: Oliver Marach, mit Partner Mate Pavic an Nummer 1 gesetzt, muss sich dem deutschen Doppel Mischa und Alexander Zverev klar mit 1:6, 4:6 geschlagen geben. Auch für Alexander Peya mit Partner Nikola Mektic sind die Träume vom Einzug ins Viertelfinale rasch zu Ende - 7:6, 6:7, 5:10 in der ersten Runde gegen Mike Bryan / Edouard Roger-Vasselin.

Neuchrist: Aus im Achtelfinale

Achtelfinale
Maximilian NeuchristOpen Castilla y Leon Villa de Espinar | Segovia (ESP)ATP | ChallengerHardcourt

Nach einem 6:3, 7:6-Auftaktsieg über Ante Pavic trifft Maximilian Neuchrist im Achtelfinale dieses 85.000 Euro-Challengers auf Andres Artunedo Martinavarro und kann beim Stand von 1:6, 2:5 die Partie nicht mehr zu Ende spielen.

Aus zum Auftakt von Weissborn / Rodionov

1. Runde
Tristan-Samuel WeissbornGenerali Open | Kitzbühel (AUT)ATP 250Sand

Mit einer von insgesamt zwei Wildcards waren Tristan-Samuel Weissborn / Jurij Rodionov in den Doppelbewerb des ATP 250-Turniers in Kitzbühel gestartet. Mit einer Auftaktniederlage muss sich das Duo, das in der Gams-Stadt erstmals gemeinsam am Court stand, wieder verabschieden - 5:7, 3:6 gegen Daniele Bracciali / Fericro Delbonis.

Erste Runde im Einzel, Viertelfinale im Doppel

1. Runde
Neil OberleitnerAustria F5 Futures | Vogau (AUTITF | FutureSand

Zweite Auftaktniederlage in Folge von Neil Oberleitner: Nach St. Pölten in der Vorwoche kommt der 18-jährige Wiener auch in Vogau nicht über die erste Runde hinaus - 4:6, 4:6 gegen Tomislav Jotovski. Im Doppel gemeinsam mit Jonas Trinker trifft Oberleitner nach einem glatten 6:1, 6:3 zum Auftakt gegen Cmager / Zupancic auf das japanische Nummer 1-Duo Takuto Niki / Yuta Shimizu und muss sich mit 4:6, 2:6 aus dem Bewerb verabschieden.

Auftakt-Aus von Goldsteiner

1. Runde
Peter Goldsteiner Finland F1 Futures | Kaarina (FIN)ITF |FutureSand

Dritte Auftaktniederlage bei Future-Turnieren in Folge von Peter Goldsteiner: Nach Den Haag und St. Pölten will es auch im finnischen Kaarina nicht klappen - 2:6, 6:4, 4:6 gegen den "Hausherren" Ville-Petteri Aahti. Im Doppel ist Goldsteiner mit Partner Gustav Hansson topgesetzt. Die beiden können ihrer Favoritenrolle allerdings nicht gerecht werden und scheitern im Viertelfinale an Edoardo Dischinger / Mats Hermans - 1:6, 4:6.


Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

Wiener Talente starten durch!

Was für eine Turnierwoche für Wiener SpielerInnen: Tamara Kostic (li.) gewinnt in Bludenz das zweite Tennis Europe-Turnier ihrer Karriere, Stephan Kortenhof (re.) scheitert beim ITF Kat. 5-Turnier in Skopje erst im Finale.

Senioren

Wiens beste Senioren

Auf der Anlage des Ober St. Veiter TC kämpften an diesem Wochenende bei heißem Wetter Wiens Senioren in ebenso heißen Partien um die Titel der besten Landesmeister.