Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Die Jüngste war für Lea Sabadi zu stark

Der BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit presented by ANA machte in der Altersklasse U12 in Hallein Station. Die Wienerin Lea Sabadi scheiterte im Semifinale an der späteren Siegerin Anna Pircher aus Tirol. Im Doppel erreichte Sabadi das Endspiel.

Die Doppel-Siegerinnen Anna Pircher und Lena Eder, Turnierleiter Harry Westreicher und die Finalistinnen Anna Richtar und Lea Sabadi

Auf der vierten Station des BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit presented by ANA in der Altersklasse U12 war der Oberösterreicher Thilo Behrmann eine Klasse für sich. Der als Nummer 2 gesetzte Bursch vom Tennisverein Schärding gab im Turnierverlauf keinen Satz ab und schlug im Endspiel den top-gesetzten Niederösterreicher Florian Zimmer 6:4, 6:4.

Bei den Mädchen überraschte Wildcard-Besitzerin Anna Pircher vom SV Zams - im Finale siegte die Tirolerin gegen Stella Horacek (KTV/2) mit 6:1, 6:0.

Die Doppel-Titel gingen an die Oberösterreicher Thilo Behrmann / Jan Benjamin Hemetzberger sowie an Anna Pircher / Lena Eder (TTV/OÖTV).

Begonnen hat das Turnier mit ganz starken Auftritten der WienerInnen in der Qualifikation: Paul Schmid, Ralph Prucha, Ivona Cvetkovic und Petra Reichenbach schafften den Sprung in den Hauptbewerb. Toll, dass so viele junge SpielerInnen mit so viel Freude am Tennissport dabei sind. Alle Vier präsentierten sich nach der Corona-Pause verbessert und zeigten starke Leistungen.

Vor allem Paul Schmid und Petra Reichenbach überzeugten dann auch noch mit einem Sieg im Hauptbewerb und dem Erreichen des Achtelfinales.

Die im Hauptbewerb gesetzten Spieler Noah Alishaev (AF) und Philip Niederle (VF) konnten nicht ganz überzeugen, die Doppelspezialisten erreichten jedoch das Semifinale. Es war spannend zu sehen, wie sie jeweils nach den Einzeln dann im Doppel jedesmal voll motiviert und mit guter Taktik auftraten. Leider ging im Semifinale das Match-Tiebreak verloren.

Bei den Mädchen konnte Lea Sabadi mit dem Semifinale im Einzel und dem Finale im Doppel an ihre Ergebnisse vor der Corona-Pause nahtlos anschließen. Sie scheiterte in beiden Bewerben nur an Anna Pircher, die als jüngste Teilnehmerin beide Bewerbe gewann.

Johanna Corciova erreichte im Einzel das Viertelfinale, vorlor dort unglücklich gegen eine ebenso erstarkte Lena Eder im Match-Tiebreak. Im Doppel-Semifinale (mit Vanessa Kohut/NÖTV) verlor sie ebenfalls gegen Pircher.

Der für Frankreich startende und in Wien lebende Lenny Petit erreichte sowohl im Einzel als auch im Doppel das Semifinale und verlor nur gegen den wohl stärksten U12-Spieler Österreichs, Thilo Behrmann (OÖTV).

BIDI BADU ÖTV Jugend Circuit 2020 presented by ANA | 4.Turnier (u12)

AltersklasseSiegerInFinalistInResultatbeste/r WTV-SpielerIn
Burschen u12 | EinzelThilo Behrmann (OÖTV)Florian Zimmer (NÖTV)6:4, 6:4Philip Niederle (VF)
Mädchen u12 | EinzelAnna Pircher
(TTV)
Stella Horacek
(KTV)
6:1, 6:0Lea Sabadi (SF)
Burschen u12 | DoppelThilo Behrmann / Jan Benjamin Hemetzberger (OÖTV)Constantin Neubauer / Marco Hofer (BTV/ NÖTV)6:2, 6:3Philip Niederle / Noah Alishaev (SF)
Mädchen u12 | DoppelAnna Pircher /
Lena Eder
(TTV/OÖTV)
Anna Richtar /
Lea Sabadi (NÖTV/WTV)
6:1, 6:2Lea Sabadi (Finale)

Top Themen der Redaktion

Wochenbilanz

"Ich kann auf diesem Niveau mitspielen!"

In dieser Turnierwoche ist v. a. Jurij Rodionov, der für sensationelle Schlagzeilen sorgte: In der ersten Runde der Erste Bank Open wirft er die Nummer 12 der Welt aus dem Bewerb und muss sich eine Runde später in einer engen Partie nur knapp...

Kids & Jugend

Hochkarätige Matches beim Masters-Turnier

44 Kids aus fünf verschiedenen Bundesländern duellierten sich beim Masters-Turnier der WTV Head Kids Tour Serie auf Augenhöhe. WTV Kids Tennis Koordinator Stefan Weber: "Ein tolles Turnierwochenende!"

Wochenbilanz

Semifinale & Achtelfinale

Tolle Leistungen, aber kein Turniersieg bei internationalen Events - so lautet die Bilanz Wiener SpielerInnen in dieser Turnierwoche. Tristan-Samuel Weissborn kam dabei am weitesten.