Zum Inhalt springen

Turniere

ÖTV-Jugend-Circuit: "Hattrick" für Repasi

Nach Wolfsberg und Wien (UTC La Ville) konnte Roxana Repasi in Kottingbrunn zum bereits dritten Mal in dieser Saison beim ÖTV Jugend Circuit "einnetzen". Insgesamt gab es vier Siege für den WTV beim dritten Turnier dieser österreichweiten Jugend-Turnierserie.

Das erste Turnier in Wolfsberg: ein voller 7:6, 6:1-Erfolg gegen Miriam Troger. Das zweite Turnier auf ihrer Heimanlage UTC La Ville: ein glattes 6:1, 6:0 gegen Claudia Gasparovic. Und auch das dritte Turnier des ÖTV Jugend Circuits in Kottingbrunn beendete Roxana Repasi als souveräne Siegerin: Im Finale des u14-Bewerbs besiegte die 13-jährige WTV-Kaderspielerin ("Mein Ziel im Tennis ist, Profispielerin zu werden") Johanna Halper (NÖTV) mit 7:6, 6:4, nachdem sie zuvor ohne Satzverlust ihre Partien dominiert hatte. Auch den Doppelbewerb sicherte sie sich mit Partnerin Johanna Halper (NÖTV) an ihrer Seite klar - 6:2, 2:6, 10:7 im Finale über Nina Plihal (KTV) / Claudia Gasparovic (NÖTV. Die Gesamtwertung des ÖTV Jugend Circuits führt das WTV-Talent damit klar mit 75 Punkten an. Die nächste Gelegenheit, um im Ranking die 100 Punkte-Marke zu erreichen, gibt es von 16. bis 22. März bei den Österreichischen Jugend-Hallenmeisterschaften in Güssing.

Vier Titel für den WTV

Insgesamt 186 SpielerInnen (Einzel) waren im Hauptbewerb des dritten Turniers des ÖTV Jugend Circuits an den Start gegangen: 128 auf der Anlage des TC Höllrigl in Kottingbrunn (u12, u14), 58 im Freizeitpark Bad Waltersdorf (u16). Beide Anlagen entpuppten sich als guter Boden für den WTV: Tamara Kostic (WTV) / Eva Woydt (TTV) sicherten sich den Doppel-Titel im u12-Bewerb, Stefan Kortenhof (WTV)/ Lukas Neumayer (NÖTV) den bei den u16-Burschen, Markus Kosak (u14),
Viktoria Dobersberger (WTV/u12) / Annika Glaser (WTV/u12), Anna Schmid (WTV/u16) / Lara Kaiser (WTV/u16) erreichten das Finale.



ÖTV-Jugend-Circuit, 3. Turnier

BEWERBFINALIST/INSIEGER/IN
Burschen (u12) EinzelSebastian Sorger (STTV)Patrick Jozwicki (NÖTV)
Mädchen (u12) EinzelHannah Stromberger (OÖTV)Eva Woydt (TTV)
Burschen (u14) EinzelMarkus Kosak (WTV)Viktor Hockl (OÖTV)
Mädchen (u14) EinzelJohanna Halper (NÖTV)Roxana Repasi (WTV)
Burschen (u12) DoppelPatrick Jozwicki (NÖTV) / Nicola Kogler (NÖTV)Daniel Zimmermann (TTV) / Sebastian Sorger (STTV)
Mädchen (u12) DoppelViktoria Dobersberger (WTV) / Annika Glaser (WTV)Eva Woydt (TTV) / Tamara Kostic (WTV)
Burschen (u14) DoppelNico Mucic (WTV) / Victor Hockl (OÖTV)Noah Lambauer (TTV) / Aleksandar Tomas (TTV)
Mädchen (u14) DoppelNina Plihal (NÖTV) / Claudia Gasparovic (NÖTV)Roxana Repasi (WTV) / Johanna Halper (NÖTV)
Burschen (u16) EinzelMorris Kipcak (SSTV)Niklas Waldner (TTV)
Mädchen (u16) Einzel Irina Dshandshgava (NÖTV)Anna Gröss (NÖTV)
Burschen (u16) DoppelJulius Ratt (VTV) / Niklas Waldner (TTV)Stefan Kortenhof (WTV) / Lukas Neumayer (NÖTV)
Mädchen (u16) DoppelAnna Schmid (WTV) / Lara Kaiser (WTV)Ava Neuburger-Higby (OÖTV) / Stefanie Auer (OÖTV)

Info

ÖTV Jugend Circuit 2017 | Gesamtwertung
ÖTV Jugend Circuit 2017 | Online-Nennung

u14-Doppel: Viktor Hockl, Nico Mucic, Aleksandar Tomas, Noah Lambauer (v. li. n. re.) ©WTV
u14-Doppel: Johanna Halper, Roxana Repasi, Claudia Gasparovic, Nina Plihal (v. li. n. re.) ©WTV
u14-Einzel: Markus Kosak, Viktor Hockl, Lukas Kaltseis (v. li. n. re.) ©WTV
Turnierleiter Robert Heiss mit den SiegerInnen im Doppelbewerb ©WTV

Top Themen der Redaktion

Bundesliga

Start in die Bundesliga mit WAC & Colony

Am Samstag starten die Herren des WAC (im Bild: Lenny Hampel) mit einem Auswärtsspiel gegen den 1. Klosterneuburger TV in die diesjährige Bundesliga-Saison. Die Damen von Colony/Tennis-Point müssen ebenfalls auswärts gegen Kornspitz Team OÖ antreten.

Kids & Jugend

Duell Wien gegen Burgenland in Niederösterreich

Auf der vierten Station des ÖTV Jugend Circuit (u12) beweisen Wiens Nachwuchstalente ihren Aufwärtstrend der letzten Wochen. WTV-Betreuer Sebastian Fisar: "Eine tolle Gruppe von tennisbegeisterten Mädchen im U12-Bereich!"

Wochenbilanz

Zwei Mal knapp am Sieg vorbei

Die Spring Bowl in Tribuswinkel hätte beinahe zwei österreichische Sieger in die Erfolgsliste eintragen können: Mavie Österreicher (im Bild rechts) und Marko Andrejic.