Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

ÖTV-Jugend Circuit: WTV-Finale im Doppelbewerb

Beim dritten Turnier des ÖTV Jugend Circuits in Wolfsberg mischt mit Nicolas Moser (u16) ein einziger WTV-Spieler im Einzel bei der Entscheidung um den Sieg mit. Im Doppel (u14) machen sich mit Felix Steindl (u14) und Manuel Lazic zwei Wiener Talente den Titel untereinander aus.

WTV-Duell im Doppelfinale: Manuel Lazic (kl. Bild) setzt sich gegen Manuel Lazic durch. ©GEPA pictures | Hans Oberländer

Showdown am Dienstag beim dritten Turnier des ÖTV Jugend Circuits in Wolfsberg. Am Vormittag wurden die Halbfinale gespielt, um die Mittagszeit ging es dann um den Turniersieg in den Altersklasse u14 und u16. Mit Nicolas Moser (u16) war an diesem letzten Tag nur mehr ein einziger WTV-Spieler in den Einzelbewerben vertreten. Der WAC-Spieler hatte ohne Satzverlust (zuletzt 6:3, 7:5 gegen Yannick Penkner im Semifinale) das Endspiel erreicht, in dem er dann dem topgesetzten Kärntner Yanick Schneider ein Match auf Biegen und Brechen lieferte. Nachdem er den ersten Satz für sich entscheiden konnte, gelang ihm danach kein Satzgewinn mehr. Schneider holte sich mit 5:7, 6:4, 7:6 den Titel. Die weitere WTV-Bilanz: Marco Nemec (u16 | Viertelfinale), Annika Glaser (u14 | Viertelfinale), Nico Grossmann und Manuel Lazic (u14 | beide Viertelfinale). Wesentlich besser konnten Wiener Spieler in zumindest einem Doppelbewerb abschneiden: Felix Steindl (u14) holte sich mit Partner David Wallechner mit 6:2, 6:3 den Titel gegen Manuel Lazic / Nicola Kogler.


ÖTV-JUGENDCIRCUIT | WOLFSBERG

BEWERB
SIEGER/INFINALIST/INRESULTAT
Burschen | u14Tobias LeitnerPiet Luis Pinter2:6, 6:4, 6:2
Mädchen | u14Anna-Lena EbsterMia Liepert4:6, 6:1, 6:4
Burschen | u16Yannick SchneiderNicolas Moser5:7, 6:4, 7:6
Mädchen | u16Laura PasterkEva-Maria Riml6:0, 6:0

Information

ÖTV-Jugend Circuit | Wolfsberg (u14, u16)

 

 

Top Themen der Redaktion

Allgemeine Klasse

Die WTV-Landesmeisterschaften in Bildern

Ein Blick auf die Finalisten der neuorganisierten Landesmeisterschaft (AK) in Wien: Max Guggi von GEPA-Pictures war beim Showdown zwischen Sieger Christoph Lang und Florian Feigl mit von der Partie.

Allgemeine Klasse

Christoph Lang verteidigt den Titel

Der Spieler vom TC Kalksburg holt sich mit einem 6:2, 6:4-Finalerfolg über Florian Feigl zum zweiten Mal in Folge den Wiener Landesmeistertitel powered by Hobby-Tennis-Tour.

Wochenbilanz

Der Staatsmeister ist gerüstet

Lenny Hampel gewinnt das 25.000-Dollar-Future in Gyula, der Wiener reist also mit breiter Brust zur Mission Titelverteidigung nach Oberpullendorf. Die 12-jährige Tamara Kostic schlug beim Turnier in Bosnien zu.