Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Marko und Mark gewinnen in Villach

Auf der 4. Station des ÖTV Jugend Circuits (Villach) holen Marko Milosavljevic im Einzel (Bild) und Mark Öhler im Doppel den Turniersieg!

Ebenfalls am Siegespodest: Noah Grossmann (Doppel-Finale), Noah Castillo (Semifinale im Einzel)

Tolle M&M's in Villach! Kaderspieler Marko Milosavljevic hat bis zum Halbfinale nur mit Noah Castillo zu kämpfen. In der Runde der letzten vier spielte Noah sehr stark auf, verlangte Marko alles ab, bewies seine aufsteigende Form und musste sich nur knapp mit 3:6, 5:7 geschlagen geben. Im Finale traf Marko dann auf Mathias Ujvary (BTV), der am Finaltag den Vorteil hatte, das Semifinale kampflos zu gewinnen und damit ausgeruht ins Finale gehen zu können. WTV-Betreuer Sebastian Fisar: „Marko agierte das ganze Turnier über sehr professionell und wusste mit jeder Situation ausserhalb und auf dem Platz umzugehen. Das Finale war ein hochklassiger Kampf, in dem Marko der mental stärkere Spieler war und den Sieg am Ende mehr wollte als Mathias. Besonders bemerkenswert war auch die großartige konditionelle Verfassung von Marko.“ So gewann Marko 6:2, 2:6, 6:4 und feierte damit seinen ersten Turniersieg in diesem Jahr. Ähnlich beeindruckend agierte im Doppelbewerb auch Mark Öhler: Der Kaderspieler kam mit seinem Partner Piet Pinter ungefährdet ins Finale, in dem er auf Noah Grossmann / Nicola Kogler traf. Sebastian Fisar: „Mark und Noah spielten das ganze Turnier über ein super Doppel. Die Doppel waren für alle Zuschauer überaus attraktiv zum Ansehen!“ Letztlich gewannen Mark und Piet knapp im Match-Tiebreak.


WTV-SPIELER ZEIGEN AUF
Aber auch die weitere WTV-Bilanz konnte sich in Villach sehen lassen: U12-Timi Bezar versuchte sich eine Altersklasse höher, verlor gegen die Nummer 5 des Turniers (Raphael Goldfuhs), hatte aber Chancen zum Sieg). Noah Grossmann und Janis Graski erzielten im Hauptbewerb einen Sieg. Mark Öhler besiegte Janis in der zweiten Runde und verlor im Viertelfinale gegen einen groß aufspielenden Nico Hipfl. Im U18-Bewerb gewann Philipp Pöchl eine Runde und verlor gegen den späteren Turniersieger Milosavljevic. Philip Fedorczuk kam sogar bis ins Viertelfinale und verlor gegen Noah Castillo. Im Doppel konnte Janis Graski einen Sieg verbuchen, Philip Pöchl und Jonas Fiala kamen mit ihren jeweiligen Partnern sogar ins Halbfinale, Ben O’Brien sogar bis ins Finale. Fisar: "Wir gratulieren herzlich zu den tollen Erfolgen!"
 

Information
ÖTV Jugend Circuit | Bewerbe

Top Themen der Redaktion

Bezar & Kostic neue Österreichische Meister!

Auf der Anlage des ASKÖ TC Wels holten sich mit Timothy Bezar (u12) und Tamara Kostic (u14) zwei Kaderspieler die Österreichischen Jugendmeisterschaften! (Quelle: ÖTV)

Wochenbilanz

Sinja Kraus scheitert nur knapp im Finale

Nach Antalya im September 2018 zieht Sinja Kraus in ihr zweites Endspiel auf der Damentour ein und muss dort einer um elf Jahre älteren Spielerin beugen.