Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

Tolle WTV-Bilanz bei den ÖTV-Jugendmeisterschaften

Auf der Anlage des ESV-Tennis Bruck/Mur demonstrierte Tamara Kostic mit Siegen (u14) im Einzel und im Doppel ihre aktuell Top-Form. Aber auch Lea Sabadi (u12), Philipp Niederle (u12), Paul Werren (u16-Doppel), Julian Platzer (u14-Doppel) oder Johanna Corciova (u12-Doppel) scheiterten oft nur knapp am Einzug in's Semifinale oder Endspiel.

Mit insgesamt 31 SpielerInnen war der WTV in den Hauptbewerben der ÖTV-Jugendmeisterschaften (u12/u14/u16) auf der Anlage des ESV-Tennis Bruck/Mur vertreten. Die größte WTV-Dichte hatte dabei der Raster der u12-Mädchen mit sieben Spielerinnen, bei den u14-Mädchen war Tamara Kostic topgesetzt. Und die Kaderspielerin demonstrierte von Anfang bis Ende ihre aktuell gute Form. Nach den ersten beiden Runden hatte das junge Aushängeschild des Altmannsdorfer TC noch kein einziges Game abgegeben. Erst im Viertelfinale verlangte ihr mit Emily Lederer (TTV) die erste Gegnerin alles ab, als 6:4, 3:6, 6:3-Siegerin ging dennoch Kostic vom Platz. Im Endspiel traf sie auf ihre Doppelpartnerin Alexandra Zimmer (NÖTV). "Eine schwere Gegnerin", so WTV-Jugendkoordinator Sebasian Fisar. "Trotzdem spielte Tamara sehr souverän und konnte sich in zwei Sätzen den Staatsmeistertitel holen." Auch im Doppel zogen Kostic / Zimmer in's Endspiel ein und gewannen gegen Kim Kühbauer (BTV) / Sarah Messenlechner (TTV) in zwei Sätzen den Titel. Die weitere WTV-Bilanz: Lea Sabadi (u12) zog, so Fisar, "erwartungsgemäß ins Halbfinale ein. Dort hat sie die spätere Staatsmeisterin Lilli Tagger an den Rand eines Satzverlustes gebracht." Auch im u12-Burschen-Bewerb musste sich Philipp Niederle im Viertelfinale erst dem späteren Sieger, Thilo Behrmann (OÖTV), geschlagen geben. Sebastian Fisar: "In den ersten beiden Runden konnte er mit Gabriel Niedermayr und Rafael Ficjan zwei sehr starke Gegner aus dem Bewerb werfen." Im u14-Einzelbewerb schied Julian Platzer zwar "bereits" zum Auftakt aus. Es war mit Gustav Dressler (NÖTV) allerdings der spätere Semifinalist, dem er sich mit 7:5, 3:3, 3:6 geschlagen geben musste. Im Doppelbewerb erreichte er mit Partner Felix Mori (STTV) das Finale. Sebastian Fisar: "Eine tolle Leistung!"


ÖTV-Jugendmeisterschaften u12/u14/u16 | Bruck/Mur

AltersklasseSiegerInFinalistInResultatbeste/r WTV-SpielerIn
Burschen u12 | EinzelThilo Behrmann (OÖTV)Jan Benjamin Hemetzberger (OÖTV)1:6, 6:1, 6:0Philipp Niederle | Viertelfinale
Burschen u14 | EinzelJoel Schwärzler (VTV)Nico Hipfl (WTV)6:3, 7:5Nico Hipfl | Finale
Burschen u16 | EinzelSebastian Sorger (STTV)Tobias Leitner (OÖTV)6;4, 6:0Manuel Lazic | Viertelfinale
Mädchen u12 | EinzelLilli Tagger (KTV)Stella Horacek (KTV)6:1, 6:0Lea Sabadi | Semifinale
Mädchen u14 | EinzelTamara Kostic (WTV)Alexandra Zimmer (NÖTV)6:2, 6:4Tamara Kostic | Sieg
Mädchen u16 | EinzelNina Plihal (KTV)Claudia Gasparovic (NÖTV)6:3, 6:1Zuzana Sopkova | Viertelfinale
Burschen u12 | DoppelMaximilian Heidlmair (OÖTV) / Thilo Behrmann (OÖTV)Philipp Niederle (WTV) / Florian Zimmer (NÖTV)6:3, 6:4Philipp Niederle | Finale
Burschen u14 | DoppelNico Hipfl (WTV) / Joel Schwärzler (VTV)Julian Platzer (WTV) / Felix Mori (STTV)6:2, 6:3Nico Hipfl | Sieg
Julian Platzer | Finale
Burschen u16 | DoppelDaniel Zimmermann (TTV) / Sebastian Sorger (TTV)Philip Schöfer (OÖTV) / Jan Kobierski (STTV)2:6, 6:1, 12:10Paul Werren | Semifinale
Mädchen u12 | DoppelLilli Tagger (TTV) / Anna Richter (NÖTV)Anna Mattle (OÖTV) / Paulina Maier (STTV)6:2, 6:4Johanna Corciova | Semifinale
Mädchen u14 | DoppelTamara Kostic (WTV) / Anna Zimmer (NÖTV)Kim Kühbauer (BTV) / Sarah Messenlechner (TTV)6:2, 7:6Tamara Kostic | Sieg
Mädchen u16 | DoppelNina Plihal (KTV) / Claudia Gasparovic (NÖTV)L. Rothensteiner (NÖTV) / Lola Tavcar (NÖTV)6:4, 3:6, 10:8Zuzana Sopkova / Lena Ramharter | Semifinale

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Große Trauer um Ewald Spatt

Der langjährige Linien-, Schieds- und Oberschiedsrichter ist ist bei einem tragischen Bergunfall ums Leben gekommen. Herzliches Beileid an die Hinterbliebenen!

Bundesliga

First Vienna Football Club 1894 in der Bundesliga!

Drei Siege, keine Niederlage - die Damen des First Vienna Football Club 1894 gewinnen souverän das Bundesliga-Aufstiegsturnier. Somit wird im nächsten Jahr der WTV wieder mit einer Damenmannschaft in der Bundesliga vertreten sein.

Wochenbilanz

Vor den French Open viel Positives

In dieser Turnierwoche schrammen Wiener SpielerInnen auf internationaler Bühne oft nur extrem knapp am großen Erfolg vorbei.