Zum Inhalt springen

Kids & Jugend

"Quantität Hand in Hand mit Qualität!"

Mit den WTV-Landesmeisterschaften (Jugend, Halle) ging am Dienstag Abend ein Event zu Ende, "bei der ein Großteil der besten Wiener Spielerinnen und Spieler teilgenommen hat" (WTV-Präsident Christian Barkmann). "Es wurde eine unglaubliche Veranstaltung auf die Beine gestellt!"

Einige der besten SpielerInnen Wiens: Samuel Motazed (li.), Noah Grossmann, Julian Platzer, Janis Graski, Mark Joel Öhler (Mitte; v. li. n. re.), Roxana Repasi mit Trainer Peter Jurik (re.). ©freepik.com; privat; WTV; Roxana Repasi

Am Dienstag Abend gingen auf der Anlage des 1. TC Kaiserebersdorf mit den Siegerehrungen - vorgenommen von WTV-Präsident Christian Barkmann gemeinsam mit ÖTV-Vizepräsident Raimund Stefanits und Fed Cup-Kapitänin Marion Maruska - die WTV-Landesmeisterschaften zu Ende, auf die man innerhalb des WTV stolz sein konnte. "Das waren Meisterschaften, die sich nicht nur durch Quantität, sondern auch durch Qualität ausgezeichnet haben", so Barkmann. "Zur Organisation dieses Riesenevents kann man Sebastian Fisar und Manuel Wachta nur gratulieren. Es wurde eine unglaubliche Veranstaltung auf die Beine gestellt, bei der ein Großteil der besten Wiener Spielerinnen und Spieler teilgenommen hat."

"Wir wachsen als Team zusammen!"

Auch die Bilanz des Turnierdirektors unmittelbar nach dem letzten gespielten Match fiel mehr als bloß positiv aus. "Mit insgesamt über 160 Nennungen (davon 35 Doppel) ist uns ein absoluter Rekord bei WTV-Landesmeisterschaften gelungen", so Sebastian Fisar. "Es haben auch fast alle WTV-Kader-Spieler mitgespielt, das zeigt auch, dass wir als Team zusammenwachsen. Auch fast alle U11-Kader-Spieler waren am Start und spielten teilweise ihr erstes U12-Turnier. Trotzdem müssen wir uns hier in der Zukunft verbessern, damit dieser schwierige Übergang vom Kids- zum Jugend-Tennis für die Kinder und die Eltern einfacher wird. Das Turnier selbst war geprägt von guter Stimmung, es gab kaum Zeitverzögerungen. Besonders hervorheben möchte ich den Bewerb Mädchen U16, der fast schon einer Staatsmeisterschaft glich und mit dem Finale Roxy Repasi gegen Tamara Kostic einen hochklassigen und würdigen Abschluss fand. Auch alle Doppelbewerbe zeigten deutlich auf, dass die Wiener Jugendlichen Doppel spielen können – die Zuseher waren begeistert!"

Spannende Duelle!

Im Detail bedeutet das: Bei den u12-Burschen gab Dennis Snajdr (WAC) im Verlauf des gesamten Bewerbs nur vier Games ab und dominierte mit seinem 6:0, 6:0-Sieg auch das Finale gegen Philipp Niederle (CTP Pötzleinsdorf) klar. Im Bewerb der u14-Burschen trafen im Finale mit Noah Grossmann (WTV) und Mark Joel Öhler (Colony C. Club) zwei WTV-Kader-Spieler aufeinander: Grossmann hatte ab der ersten Runde keinen Satz abgegeben, und auch im Endspiel ließ er sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen - 6:3, 6:2. Auch im Einzelbewerb der u16-Burschen dominierten zwei WTV-Kader-Spieler die Landesmeisterschaften: Samuel Motazed (TWR/Club 21) raste wie auch sein Finalgegner Marko Milosavljevic (Alt Erlaaer TC) durch den Raster. Im Endspiel lieferten sich die beiden ein Duell auf Biegen und Brechen, das letztendlich Motazed mit 6:3, 3:6, 6:2 für sich entscheiden konnte.

Tolle Mädchen!

Im Raster der u12-Mädchen bewies Isabel Markovic (Altmannsdorfer TC) ihre aktuelle Hochform: Die WTV-Kader-Spielerin gab auch im Endspiel keinen Satz ab und besiegte mit Lea Sabadi (1. TC Kaiserebersdorf) nicht nur die "Hausherrin", sondern auch eine WTV-Kader-Spielerin mit 6:3, 6:1. Im Bewerb der u14-Mädchen siegte Ekaterina Perelygina gegen Hannah Rosenkranz, die ab sofort für den WTV starten wird, glatt mit 6:1, 6:1. Im Einzelbewerb der u16-Mädchen bedankte sich Roxana Repasi (Heeres TC | WTV-Kader) nach ihrem 6:3, 6:4-Finalsieg über Tamara Kostic (Altmannsdorfer TC | WTV-Kader) bei ihrem Trainer Peter Jurik "und bei allen anderen Personen, die mich auf meinem Weg begleiten". Das Besondere an diesem Endspiel: Genau an diesem Tag feierte Kostic ihren erst 13. Geburtstag.


WTV-LANDESMEISTERSCHAFTEN | 1. TC Kaiserebersdorf

BEWERBSIEGER/INFINALIST/INERGEBNIS
Burschen (u12) | Einzel
Dennis Snajdr Philipp Niederle6:0, 6:0
Mädchen (u12) | EinzelIsabel Markovic Lea Sabadi6:3, 6:1
Burschen (u14) | Einzel
Noah Grossmann Mark Joel Öhler 6:3, 6:2
Mädchen (u14) | EinzelEkaterina Perelygina Hannah Rosenkranz 6:1, 6:1
Burschen (u16) | EinzelSamuel MotazedMarko Milosavljevic 6:3, 3:6, 6:2
Mädchen (u16) | EinzelRoxana RepasiTamara Kostic6:3, 6:4
Mädchen (u12) | DoppelIsabel Markovic / Lilah HavelLea Sabadi / Georgina Pustelnik6:1, 7:6
Burschen (u12) | DoppelNoah Alishaev/Dennis SnajdrPhilipp Niederle/Lenny Petit6:1, 6:3
Burschen (u14) | DoppelMark Joel Öhler / Janis GraskiJulian Platzer / Noah Grossmann6:4, 6:2
Burschen (u16) | DoppelSamuel Motazed/Wenzel GraskiPhilipp Pöchl/Florian Harca6:3, 6:7, 10:8
Mädchen (u16) | DoppelSara Hutter / Amelie GindlJelena Ristic / Lena Ramharter6:4, 6:4

Information

WTV-Landesmeisterschaften | Bewerbe

Top Themen der Redaktion

Verbands-Info

Klein. Jung. Erfolgreich.

Im Rahmen des großen WTV-Oktoberfests wurde die zweite Ausgabe des WTV-Magazins "Tennis in Wien" präsentiert. Einer der wichtigsten Punkte im Magazin: die Wiener Tennisvereine. Deshalb stellen wir jeden Tag eines der im Magazin veröffentlichten...

Verbands-Info

Gemeinsam an einem Strang

Im Rahmen des großen WTV-Oktoberfests wurde die zweite Ausgabe des WTV-Magazins "Tennis in Wien" präsentiert. Einer der wichtigsten Punkte im Magazin: die Wiener Tennisvereine. Deshalb stellen wir jeden Tag eines der im Magazin veröffentlichten...

Kids & Jugend

Heiß auf's Masters!

Beim sechsten Turnier der HEAD Kids Tour auf der Anlage des Colony Club waren es vor allem Wiener Nachwuchstalente, die den Turnierverlauf prägten.